Kartoffelpuffer & Bratlinge: leckere Rezeptideen

 
Kartoffelpuffer - beliebt bei Groß und Klein
In diesem Artikel
Kartoffelpuffer - beliebt bei Groß und Klein

Kartoffelpuffer oder Reibekuchen sind ein klassisches deutsches Gericht, das immer wieder gerne zubereitet wird. Je nach Region werden Kartoffelpuffer süß oder herzhaft serviert. Weit verbreitet ist die süße Variante mit Apfelmus oder Zucker. Im Münsterland werden sie aber auch auf gebuttertes Schwarzbrot gelegt und in Bayern zusammen mit Sauerkraut angerichtet.

Gekocht oder doch lieber roh? Diese Streitfrage um den Garzustand der Kartoffel stellt sich immer wieder bei der Zubereitung von Reibekuchen. Beides geht, allerdings werden die Kartoffelpuffer knuspriger, wenn Sie rohe Kartoffeln verwenden. Reichen Sie sie als Beilage zu Braten mit ganz viel Sauce, dann bevorzugen Sie schon gekochte Kartoffeln. Durch die freigesetzte Stärke saugen sie die Sauce wunderbar auf.

Klassische Kartoffelpuffer

Für 4 Portionen brauchen Sie:

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Mehl
  • 3 Eier
  • Salz
  • 30 g Fett
  • 360 g Apfelkompott
  • 1 EL Zucker

> Zum Rezept: Kartoffelpuffer

> weitere Rezepte für Kartoffelpuffer und Bratlinge


Video: Das schmeckt der ganzen Familie: Schnelle Fächerkartoffeln mit Mozzarella

  • Das schmeckt der ganzen Familie: Schnelle Fächerkartoffeln mit Mozzarella
  • Knusprig und sooo gut: Kartoffelpuffer-Rezept mit Lachs
  • Das It-Getränk des Sommers: Der beste Erdbeer-Cappuccino der Welt!


db  
Veröffentlicht von
am 14/01/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 29/07/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
1-Zimmer-Wohnung einrichten: Mit diesen Tipps wird euer Zuhause zum echten Raumwunder!
Auf ins Inselparadies: DAS sind die ultimativen Bali Reisetipps 2016
Superfood-Eis: Diese neuen Sorten sind DIE Erfrischung des Jahres!
Wohnung ausmisten: Mit diesen 10 Schritten sorgst du ENDLICH für mehr Platz!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Schluss mit Essig & Öl! 5 kreative Salat-Dressings für jeden Geschmack
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil