Home / Living / Kochen & Backen / Kindergeburtstags-Torten von gesund bis ausgefallen: 4 geniale Rezepte

© Dr.Oetker
Living

Kindergeburtstags-Torten von gesund bis ausgefallen: 4 geniale Rezepte

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 8. März 2018
7 579 mal geteilt

Ihr möchtet alle mit eurer selbst gebackenen Kindergeburtstagstorte umhauen? Hier kommen 4 Rezepte von gesund bis ausgefallen verziert - die machen richtig was her!

Geburtstagskuchen kaufen kann jeder. Wenn ihr das Geburtstagskind, die geladenen Gäste (und Eltern) so richtig beeindrucken wollt, dann muss einfach ein selbst gebackener Kindergeburtstagskuchen her. Wir zeigen euch 4 simple Rezepte, die sogar Back-Anfänger hinbekommen, und versprechen: Diese Kindergeburtstagstorten werden alle lieben!

Gesunde Kindergeburtstagstorte: Naked Cake mit Beeren

Ihr seid auf der Suche nach einem Rezept für eine Kindergeburtstagstorte, die nicht nur unschlagbar lecker schmeckt, sondern auch noch gesünder ist als so manch sahnige Zuckerbombe? Dann ist dieser saftige Naked Cake mit frischen Beeren euer Herzblatt!

Zutaten für ca. 8 Stücke (Springform Ø 20 cm):

  • 150 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Vanille-Zucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 225 g Weizenmehl
  • 2,5 gestrichene TL Backpulver
  • 30 g Speisestärke


Für die Füllung:

  • etwa 250 g Erdbeeren
  • etwa 125 g Himbeeren
  • etwa 125 g Heidelbeeren
  • 250 g Speisequark (Magerstufe)
  • 2 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Quarkfein Vanille
  • 400 g kalte Schlagsahne
  • Lebensmittelfarbe in Rot und Blau

So geht's:
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform mit Backpapier auslegen.

Anschließend die Butter mit einem Handrührgerät in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Zucker, Vanille-Zucker, Zitronenabrieb und Salz nach und nach dazugeben und gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Nacheinander die Eier dazugeben und nach jedem Ei den Teig für ca. eine Minute auf höchster Stufe rühren.

Den Frischkäse dazu geben und ebenfalls gut verrühren. Zum Schluss Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und esslöffelweise unter ständigem Rühren zum Teig geben. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen. Anschließend auf einer Schiene im unteren Drittel für ca. 60 Minuten backen.

Den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen, ca. 5 Minuten auskühlen lassen, dann den Springformrand öffnen und die Form entfernen. Den Kuchen auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen und den Boden der Springform entfernen. Anschließend ca. 20 Minuten gut auskühlen lassen. Nun den Boden zweimal waagrecht durchschneiden, sodass 3 Kuchenböden entstehen. Den unteren Boden auf eine Kuchenplatte legen.

Jetzt Füllung zubereiten. Die Beeren gründlich waschen und vom Grün befreien. Große Erdbeeren halbieren. Die Sahne steif schlagen und den Quark mit Vanillin-Zucker und Quarkfein-Pulver in einer Schüssel verrühren. Die Sahne unter die Quarkmasse heben. Anschließend die Quark-Sahne-Masse gleichmäßig in drei Schüsseln verteilen. In einer Schüssel etwas blaue und etwas rote Lebensmittelfarbe geben und verrühren, sodass die Creme eine lila-blaue Farbe annimmt. Die lilafarbene Creme auf dem Kuchenboden verstreichen und darauf die Heidelbeeren verteilen.

In die zweite Portion Creme rote Lebensmittelfarbe geben, bis ein Pinkton, ähnlich wie die Farbe der Himbeeren, entsteht. Den nächsten Kuchenboden auf die Heidelbeer-Schicht legen. Darauf die pinke Creme verteilen und Himbeeren darauf geben. Anschließend einen weiteren Kuchenboden darauf legen. In die letzte Creme-Portion etwas weniger rote Lebensmittelfarbe geben, sodass ein helleres Rosa entsteht. Die Creme auf den Kuchenboden geben und anschließend mit halbierten Erdbeeren und etwas Puderzucker verzieren.

Für Frühlingskinder: Marienkäferkuchen

Für Kindergeburtstage im Frühling oder Sommer ist dieser süße Marienkäferkuchen die perfekte Wahl. Frische Erdbeeren machen ihn zu einem fruchtigen Genuss, der sicher nicht nur den Kleinen schmeckt.

Zutaten für 16 kleine Stücke (Springform Ø 26 cm):

  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Sanella oder Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 225 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Backkakao
  • 1 Prise Jodsalz
  • 75 ml Milch

Für die Verzierung:

  • 250 g Erdbeeren
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Katjes Katzen Pfötchen
  • 1 Tube braune Zuckerschrift​

So geht's:
Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unzerhitze) vorheizen. Springform großzügig einfetten oder mit Backpapier auslegen. Anschließend die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Margarine bzw. der Butter in einen Topf geben. Bei geringer Hitze schmelzen lassen und verrühren.

Danach den Zucker und die drei Eier in einer Schüssel mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen.Die Schokoladenmischung dazugeben und unterrühren.

Danach das Mehl, das Backpulver, den Backkakao und eine Prise Salz gut vermischen und abwechseln mit der Milch Esslöffelweise unter den Teig geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig anschließend in die Springform füllen und im vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist. Haftet noch flüssiger Teig am Stäbchen, den Kuchen noch mal für ein paar Minuten in den Ofen schieben. Anschließend aus dem Ofen holen, für ca. 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form auf ein Kuchengitter geben.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen und halbieren. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und in eine Spritztülle füllen. Damit den Kuchen tupfenweise verzieren. Mit den halbierten Erdbeeren, den halbierten Lakritz-Pfötchen und der Zuckerschrift die Marienkäfer auf dem Kuchen dekorieren.

Tipp: Legt die Tube Zuckerschrift kurz in heißes Wasser bevor ihr sie verwendet. Dann wird die Masse weicher und ihr könnt leichter Tupfen und Linien damit auf die Erdbeeren aufmalen!

Echte Überraschung: Bunte Smarties-Torte

Euer Kind ist ein Beeren- und Obst-Verweigerer? Dann versucht es mit dieser Geburtstagstorte. Wir sind uns sicher: Die Kleinen werden die bunte Überraschung lieben!

Zutaten für eine kleine Torte (Springform Ø 18 cm):

Biskuit 1:

  • 50 g sehr weiche Butter
  • ​3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver

Biskuit 2:

  • 50 g sehr weiche Butter
  • ​3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver


Für die Creme:

  • 500 g sehr weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Für die Füllung und Verzierung:

  • ca. 300 g Mini-Smarties


Für die Verzierung:

  • weiße Fondant-Decke
  • ca. 100 g Mini-Smarties

So geht's:
Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unzerhitze) vorheizen. Springform großzügig einfetten oder mit Backpapier belegen. Die Butter für den Biskuit-Teig in einem Topf erhitzen, bis sie flüssig ist, dann abkühlen lassen.

Info vorneweg: Ihr müsst die beiden Biskuit-Böden separat voneinander, also nacheinander backen.

Dazu die Eier, den Zucker und Vanillin-Zucker für ca. 10 Minuten auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Danach Mehl und Backpulver gut vermischen und durch ein Sieb in die Ei-Zucker-Masse einrieseln lassen. Mit einem Schneebesen unterheben. Zum Schluss die flüssige, aber nicht mehr heiße Butter einrühren. Den Teig in die Form geben und auf der untersten Schiene für ca. 40 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Springformrand lösen und entfernen. Den Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen, den Springformboden entfernen und den Biskuit auskühlen lassen. Danach den zweiten Biskuitteig wie oben beschrieben zubereiten und backen.

Jeden Boden einmal waagerecht durchschneiden und zwei Böden beiseite stellen. Aus den zwei restlichen Böden jeweils einen Kreis (Ø etwa 9 cm) aus der Mitte ausstechen, sodass die beiden Tortenböden an Donuts erinnern. Einen der beiden ganzen Böden auf eine Tortenplatte legen.

Jetzt zur Buttercreme: Die Butter in eine Schüssel geben und zusammen mit Puderzucker und Zitronenabrieb auf hoher Stufe aufschlagen. Einen gehäuften Esslöffel der Buttercreme in einen Spritzbeutel geben und für später beiseite stellen.

Jetzt etwas 1/3 der Buttercreme auf dem ersten Tortenboden verstreichen. Darauf einen der beiden "Donut-Böden" legen und darauf ca. die Hälfte der noch übrigen Creme verteilen. Das Loch frei von Creme lassen. Darauf den zweiten "Donut-Boden" legen und gut 3/4 der noch übrigen Creme darauf verteilen. Auch hier das Loch in der Mittel aussparen. In das fertige Loch randvoll Mini-Smarties einfüllen und danach den letzten, ganzen Biskuitboden darauf legen. Die Torte dünn mit der restlichen Buttercreme (nicht mit der aus dem Spritzbeutel!) bestreichen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zum Schluss die Fondant-Decke ca. 4 mm dick ausrollen und mittig auf die Kindergeburtstagstorte legen. Den Rand glatt und faltenfrei anlegen. Den überschüssigen Fondant mit einem Messer abschneiden. Zum Schluss mit dem Spritzbeutel und einer feinen Tülle kleine Buttercreme-Kleckse gleichmäßig auf der Torte verteilen und auf jeden Klecks ein Mini-Smartie drücken.

Die macht was her: Schokotorte mit toller Verzierung

Ebenfalls in die Kategorie "Angeber-Kuchen" gehört diese Torte. Die aufregende Verzierung wird beim Nachwuchs ganz sicher für große Augen sorgen.

Zutaten für ca. 8 Stücke (Springform Ø 20 cm):

  • 200 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 200 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • Aprikosen-Fruchtaufstrich

Für die Ganache:

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 75 g Schlagsahne
  • 1 Prise Salz

​Für die Dekoration:

  • etwa 1 EL Aprikosen-Fruchtaufstrich
  • 1 Knickstrohhalm
  • Deko-Zuckersterne
  • ein kleiner Streifen Tesa-Film
  • ein schönes leichtes Cupcakes-Förmchen

So geht's:
Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unzerhitze) vorheizen. Springform großzügig einfetten oder mit Backpapier belegen.

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Danach die restlichen Teigzutaten hinzufügen und mit einem Handmixer erst auf niedrigster, anschließend auf höchster Stufe für ca. 2 Minuten rühren. Teig in der Springform glatt verstreichen. Form auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben und ca. 50 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Springformrand lösen und entfernen. Den Kuchen auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen, den Springformboden entfernen und den Kuchen auskühlen lassen.

Für die Ganache die dunkle Kuvertüre in grobe Stücke zerhacken. Sahne mit Salz in einem kleinen Topf einmal kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Kuvertüre unterrühren, bis eine glänzende Masse entsteht, anschließend abkühlen lassen.

Tortenboden zweimal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Darauf etwa die Hälfte des Aprikosen-Fruchtaufstrichs geben und gleichmäßig verstreichen, mittleren Boden auflegen und andrücken. Wiederum etwa die Hälfte des Fruchtaufstrichs darauf verstreichen, oberen Boden auflegen und andrücken. Ganache auf der Torte verstreichen.

Jetzt geht's ans Verzieren. Den Fruchtaufstrich dazu in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen, bis er dick und klebrig geworden ist. Danach abkühlen lassen. Jetzt das kleine Cupcake-Förmchen mit dem Streifen Tesa-Film oberhalb des Knicks am Strohhalm befestigen. Den Knickstrohhalm jetzt großzügig mit dem hergestellten Fruchtkleber bestreichen, dabei aber darauf achten, dass ihr unten ca. 5-6 cm (Dicke der Torte) auslasst. Nun die Zuckersterne ganz dicht auf den Strohhalm und in das Cupcake-Förmchen kleben, bis alles bedeckt ist. Den Strohhalm mittig in den Kuchen stecken und Torte mit restlichen Sternchen bestreuen.

Noch mehr Back-Ideen:

Angeber-Muffins für den Kindergeburtstag: 4 geniale Rezepte

Wow, sieht das toll aus! 4 unglaublich einfache Deko-Ideen für Kuchen & Torten

Kalorienarme Kuchen: Rezepte ohne Zucker, Butter und Weizenmehl

von Ann-Kathrin Schöll 7 579 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen