Die Original-Rezepte der Barmherzigen Schwestern
Klosterrezepte: Gutes aus der Klosterküche
  
Leberpastete
In diesem Artikel

Leberpastete


Die Leberpastete mit Kräutern wurde den Kranken und Pilgern zur Stärkung verabreicht. Ganz nebenbei wurden für die Leberpastete auch Fleischreste verarbeitet, denn sparsames Haushalten gehörte im Kloster zu den obersten Geboten.

Leberpastete
Zutaten:
- 1 Pfund Kalbs- oder Schweinsleber
- 200 g mageres Schweinefleisch
- 400 g grüner Speck (roher Schweinerückenspeck)
- nach Belieben einige Sardellen
- Salz, Pfeffer, Majoran
- 4 Esslöffel Madeira oder Cognac
- feine Speckscheiben zum Auslegen der Form

Zubereitung:
Leber, Fleisch, Speck und Sardellen treibt man 2 mal durch die Hackmaschine, mischt es gut mit den übrigen Zutaten und füllt die Masse in eine mit Speck ausgelegte Form; den Boden kann man nach Belieben mit einem Stern aus Zunge verzieren. Oben darauf legt man ebenfalls eine feine Scheibe Speck, schließt die Form gut und kocht die Pastete 1 ½ -2 Stunden im Wasserbad. Nach dem Erkalten schneidet man sie in feine Scheiben und verziert sie mit Sulz.


© Rezept: Gutes aus der Klosterküche, SCM Verlag, Rezept Nr.737, S. 184


Video: Mürbeteig selber machen: Mit diesem Grundrezept kann nichts schiefgehen

  • Mürbeteig selber machen: Mit diesem Grundrezept kann nichts schiefgehen
  • O'zapft: Hol dir das Oktoberfest mit selbst gemachtem Obazda nach Hause!
  • Italien-Feeling pur: Amarettini aus nur 4 Zutaten selber machen

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 07/04/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Klosterrezepte Klosterküche

Was gibt’s Neues? 19/01/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Perfekt für alle Low carb Fans: 4 geniale Rezepte für Gemüsenudeln
Hat euch das Fernweh gepackt? DAS sind die 50 schönsten Orte der Welt!
Perfekt fürs Low Carb Abendessen: 3 eiweißreiche Rezepte, die lange satt machen
Hier müsst ihr hin! Die 5 außergewöhnlichsten Restaurants in Deutschland
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Thunfisch-Tataki! Noch nie gehört? Dann wird es höchste Zeit!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil