Home / Living / Kochen & Backen / 3 genial-leckere Lasagne-Rezepte: Die musst du probieren!

© iStock
Living

3 genial-leckere Lasagne-Rezepte: Die musst du probieren!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 9. Februar 2018
454 mal geteilt

Mach Schluss mit Fertig-Lasagne! Mit unseren 3 himmlischen Lasagne-Rezepten wirst du alle begeistern - sogar Low-Carb-Esser.

Die fruchtig-würzige Bolognese-Soße, die leckeren Nudelplatten, die cremige Béchamel und dann auch noch der knusprig-goldene Käse... Hach... Wir LIEBEN Lasagne!

Bist du auch ein eingefleischter Fan des italienischen Nudelauflaufs? Dann bist du hier genau richtig! Wir haben für dich unsere 3 absoluten Lieblings-Lasagne-Rezepte zusammengestellt. Von der klassisch-italienischen Lasagne mit Hackfleisch, Tomaten, Béchamelsauce und gaaanz viel Käse, bis hin zum originellen vegetarischen Lasagne-Rezept oder der leichten Low-Carb-Version mit wenig Kalorien. Mit unseren Lasagne-Rezepten schwebst du garantiert im Food-Himmel!

Tipp bevor es losgeht: Starte beim Zusammenbauen der Lasagne mit einer Schicht Soße und leg erst darauf die Lasagne-Platten. So lässt sich der Auflauf später leichter aus der Form lösen.

Und: Du sparst Zeit, wenn du die trockenen Lasagne-Platten vorher im kochenden Wasser für ein paar Minuten bissfest vorgarst. Aber Vorsicht: Nicht zu lange kochen lassen, sonst werden die Nudel-Platten später matschig!

Lasagne-Rezept: Klassisch mit Fleisch und 100% italiano

Nichts geht über das Original-Lasagne-Rezept mit herzhafter Bolognese, cremiger Béchamel-Soße, Nudelplatten und natürlich extra viel Käse. Dieses Rezept stammt von unserer italienischen Kollegin Elena und ist 100 % Bella Italia!

Und das brauchst du:
Für die Bolognese:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • 1/4 Knollensellerie
  • ca. 150 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • ​Salz und Pfeffer
  • ​1 Prise Zucker
  • 1 Dose geschälte Tomaten

Für die Béchamel-Soße:

  • 500 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 2-3 EL Mehl
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

  • ca. 300 g Lasagne-Platten (vorgegart)
  • ca. 100 g geriebener Käse z. B. Parmesan

Und so geht's:
Für die Bolognese-Soße
Möhren und Sellerie schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Nun etwas Olivenöl in eine große Pfanne geben und erhitzen. Darin erst die Zwiebelwürfel glasig dünsten, danach die Gemüsewürfel dazugeben und für ca. 5 Minuten dünsten. Die Gemüse-Zwiebel-Mischung anschließend aus der Pfanne in eine Schüssel geben. Erneut etwas Öl in die Pfanne geben und darin das Hackfleisch kross anbraten. Ist das Hackfleisch krümelig und gar, die Gemüse-Zwiebel-Mischung wieder dazu geben. Jetzt den Knoblauch mit einer Presse in die Pfanne geben und das Tomatenmark hinzufügen. Kurz mit anbraten, dann mit Rotwein ablöschen. Kurz einköcheln lassen und dann die Dosentomaten dazu geben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Wer mag, gibt noch ein paar italienische Kräuter und geräuchertes Paprikapulver hinzu. Nicht vergessen: Backofen auf 180 °C vorheizen.

Nun geht es an die Béchamel-Soße. Dazu die Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen. Das Mehl einrühren und dann unter ständigem Rühren die Milch dazugeben. Benutze zum Rühren am besten einen kleinen Schneebesen. Mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer und einem kleinen Schuss Zitronensaft abschmecken und kurz aufkochen lassen. Anschließend von der Platte nehmen.

Die Auflaufform fetten und mit einer Schicht Bolognese-Soße beginnen. Darauf die erste Schicht Lasagne-Platten verteilen. Anschließend wieder eine Schicht Bolognese-Soße und darauf eine Schicht Béchamel-Soße geben. So weiter schichten, bis alle Nudel-Platten aufgebraucht sind. Zum Schluss eine Schicht Béchamel-Soße auf die Nudel geben und den Käse darüber streuen.

Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C Umluft für ca. 20 Minuten goldbraun ausbacken.

Loading...

Low-Carb-Zucchini-Lasagne-Rezept: Ganz ohne Nudeln

Bei diesem genialen Low-Carb-Lasagnen-Rezept werden die Nudeln einfach durch dünne Zucchini-Scheiben ersetzt. Das schmeckt nicht nur unglaublich lecker, sondern ist dazu noch leicht!

Und das brauchst du:

  • ca. 1 kg große Zucchini

Für die Hackfleisch-Soße:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • Paprikapulver
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Prise Zucker

Für die Fake-Béchamel-Soße:

  • 1 Packung fettarmer Frischkäse
  • 100 ml Milch
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 100 g geriebenen Käse

Und so geht's:
Zucchini waschen, Enden abschneiden und anschließend der Länge nach schneiden, sodass lange mitteldicke Scheiben entstehen. Die Zucchini-Scheiben mit einem Küchenpapier abtupfen. Olivenöl in eine Pfanne geben und nach und nach alle Zucchini-Scheiben von beiden Seiten anbraten. Zwischendurch - wenn nötig - wieder etwas Öl in die Pfanne geben. Die Zucchini-Scheiben nach dem Braten auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Hackfleisch-Soße Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in die Pfanne geben und Zwiebeln darin glasig andünsten und anschließend den Knoblauch dazu pressen. Danach das Hackfleisch dazu geben und krümelig anbraten. Tomatenmark hinzugeben und mit anbraten, anschließend die Dosentomaten hinzugeben. Mit Gewürzen und einer Prise Zucker abschmecken. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen.

Nun zum Low-Carb-Béchamel-Ersatz: Dazu einfach den Frischkäse​ mit der Milch verrühren und mit Muskatnuss und Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 1/3 des geriebenen Käses unterheben.

Jetzt geht es ans Schichten: Fette die Lasagne-Form mit etwas Olivenöl aus und gib darauf eine Schicht Zucchini-Scheiben. Anschließend Hack-Soße darüber verteilen und darauf etwas Frischkäse-Soße geben. Jetzt wieder eine Schicht Zucchini und so weiter. Ganz oben kommt eine Schicht Hackfleisch-Soße und der Rest des geriebenen Käses auf die Low-Carb-Lasagne.

Die Zucchini-Lasagne im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 °C Umluft für ca. 30 Minuten backen.

Spinat-Lasagne-Rezept: Vegetarisch und originell

Es muss nicht immer Fleisch sein! Dieses originelle vegetarische Lasagne-Rezept beweist, dass man seine Gäste auch fleischlos glücklich machen kann.

Und das brauchst du:
Für die Spinat-Feta-Masse:

  • 2 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g TK-Blattspinat (aufgetaut)
  • ca. 30 g Pinienkerne
  • 200 g Feta
  • 100 g Sahne
  • 100 ml Gemüsebrühe

Für die Tomatensoße:

  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Tomaten
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 12 Lasagne-Platten (vorgegart)
  • 100 g geriebener Käse

So geht's:
Für die Spinat-Feta-Masse den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Spinat ausdrücken und in eine Schüssel geben. Anschließend den Feta zerbröseln und mit Sahne, Brühe und der Hälfte des Knoblauchs zum Spinat geben. In einer kleinen Pfanne die Pinienkerne anrösten und anschließend zur Spinat-Käse-Masse geben. Alles mit Pfeffer würzen.

Für die Tomatensoße die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und halbieren. Jetzt Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Die Tomaten hinzufügen und ca. 2-3 Minuten mitdünsten. Kräuter, restlichen Knoblauch und den Honig dazugeben, alles kurz weiterdünsten, dann mit Weißwein ablöschen. Die Tomatensoße kurz köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Auflaufform einfetten. Etwas Tomatensoße auf den Boden geben und darauf eine Schicht Lasagne-Platten verteilen. Darauf die Spinatmasse und etwas der Tomatensoße geben. Anschließend wieder eine Schicht Nudeln. So weiter schichten und Käse über die fertig geschichtete Lasagne streuen.

Die Spinat-Lasagne im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C für ca. 30 Minuten backen.

Video-Tutorial: Vegetarische Lasagne mit Zucchini

Auch auf gofeminin:

Super schnell und mega lecker: 3 geniale Hackfleisch-Rezepte

Pizzateig selber machen: Geniale Rezepte mit und ohne Hefe


Viel Geschmack für wenig Geld: 4 leckere Gerichte unter 2 Euro

von Ann-Kathrin Schöll 454 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen