Home / Living / Kochen & Backen / Mitnehmen und genießen: So genial sind unsere 5 leckeren Lunchbox-Rezepte

Living

Mitnehmen und genießen: So genial sind unsere 5 leckeren Lunchbox-Rezepte

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 17. Mai 2017
368 mal geteilt

Fürs Büro, die Uni oder einfach unterwegs. Mit unseren genialen Rezeptideen seid ihr jederzeit und überall gut versorgt.

Endlich steigen die Temperaturen und die warmen Sonnenstrahlen locken uns in der Mittagspause nach draußen. Doch ins Restaurant oder Café zu gehen oder sich schnell mal was beim Bäcker zu holen, geht nicht nur ganz schön ins Geld, sondern ist auch oftmals echt unbefriedigend.

Die Lösung: Eine praktische Lunchbox! Die ist genial zum Mitnehmen und optimal für unterwegs. Die Box könnt ihr ganz nach eurem Geschmack mit vielen Leckereien füllen. Diese liefern euch jede Menge Energie für den Nachmittag.

Was kommt in die Lunchbox rein?

Beim Füllen der Lunchbox sind eurer kulinarischen Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Vom herzhaften Pausenklassiker belegtes Brot bis zu süßen, lockeren und gesunden Pancakes. Aufgefüllt mit frischen Tomaten, Trauben oder knackigen Möhren-Sticks - fertig ist das reichhaltige Mittagessen to go.

Mit unseren fünf super leckeren Lunchbox-Rezepten kommt garantiert ordentlich Abwechslung in euren Speiseplan. Sie sind auch ein toller Snack für euer Picknick im Park oder sonnige Ausflüge. Und das Beste an unseren Rezeptideen? Sie sind mit Hilfe eines Standmixers (z.B. von Vitamix) so schnell und einfach zubereitet, dass ihr euch langwieriges Vorbereiten und aufwendiges Kochen komplett spart. Legt direkt los und testet unsere pfiffigen Pausen-Rezepte für jeden Tag.

Hier könnt ihr den Vitamix S 30 direkt bei amazon bestellen!

Rezept für schnelles Vollkorn-Bananen-Nuss-Brot

Ihr braucht:

  • 200 Gramm Vollkornmehl
  • 2 TL Mandelmehl
  • 135 Gramm Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei (Größe L)
  • 55 Gramm Butter
  • 80 ml Milch
  • 1 TL Zitronenschale
  • 2 Bananen, geschält und halbiert
  • 65 Gramm Apfelmus
  • 80 Gramm Wahlnüsse, gehackt

Und so geht's:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine 21 cm x 11 cm große Kastenform einfetten. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Ei, Zucker, Butter, Milch, Zitronenschale, Bananen und Apfelmus in dieser Reihenfolge in einen Standmixer geben. Erstmal auf kleinster Stufe mixen und dann langsam die Geschwindigkeit erhöhen bis alles gut vermengt ist.

Teig zu den trockenen Zutaten geben und mit den Händen vermischen. Walnüsse in den Teig einrühren und ein paar zum Garnieren beiseite legen. Brot circa 60 Minuten im Backofen backen.

Rezept für süß-scharfen Rote Beete-Aufstrich

Ihr braucht:

  • 80 ml Olivenöl
  • 30 ml Honig
  • Saft und Zesten von 1 großen Zitrone
  • 90 Gramm Tahina (Sesampaste)
  • 60 ml Weißweinessig
  • 215 Gramm Rote Beete, geschält und gekocht
  • 400 Gramm Kichererbsen aus der Dose, abgegossen
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 30 Gramm Jalapeño, entkernt
  • ¼ Teelöffel Meersalz
  • ¼ Teelöffel schwarzer Pfeffer

Und so geht's:
Alle Zutaten in einen Standmixer füllen und den Deckel verschließen. Erstmal auf kleinster Stufe mixen und dann langsam die Geschwindigkeit erhöhen bis alles gut vermengt ist. Fertigen Aufstrich in kleine Weckgläser umfüllen und kalt stellen oder direkt fürs Pausensandwich verwenden.

Rezept für Chop Chop Pita-Sandwiches

Ihr braucht:

  • 100 Gramm Walnusshälften
  • 8 weiche Pita-Hälften
  • 1 Karotte, geviertelt
  • 6 große Radieschen
  • 1 Zucchini, in 4 cm große Stücke geschnitten
  • 2 Stück Hähnchenbrust, gekocht, jeweils in 3 Stück geschnitten
  • 140 Gramm Eisbergsalat, fein geschnitten
  • 240 Gramm Dressing (z.B. Ranch-Dressing)
  • ½ Teelöffel Salz
  • ¼ Teelöffel schwarzer Pfeffer

Und so geht's:
Walnüsse in den Standmixer geben. Deckel verschließen. Für einige Sekunden fein mixen. Dann in eine Schüssel schütten. Karotten in den Mixer füllen und ebenfalls kurz zerkleinern. Masse zu den Nüssen geben.
Radieschen und Zucchini ebenfalls in den Mixer geben und fein hacken. Das Hähnchen kurz in den Mixer füllen und für wenige Sekunden mixen. In die Schüssel füllen. Eisbergsalat und Dressing dazugeben. Mit Salz und Pfeffer hinzugeben. Alles gründlich mischen. Die Masse löffelweise in die Pita-Hälften füllen.

Rezept für luftiges Aprikosen-Maisbrot

Ihr braucht (für 2 Brote):

  • 175 Gramm Dinkelmehl
  • 90 Gramm Reismehl
  • 370 Gramm Maismehl
  • 10 Gramm Natron
  • 1 TL Meersalz
  • 2 Eier (Größe L)
  • 250 ml Naturjoghurt
  • 210 Gramm Zucker
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 135 Gramm getrocknete Aprikosen

Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Backformen (21 cm x 11 cm) mit Butter einfetten. Dinkelmehl, Reismehl, Maismehl, Natron und Salz in eine große Rührschüssel geben. Eier, Joghurt, Zucker, Öl und Aprikosen in einen Standmixer geben und den Deckel verschließen. Erstmal auf kleinster Stufe mixen und dann langsam die Geschwindigkeit erhöhen bis alles gut vermengt ist.

Feuchte Mischung auf die trockenen Zutaten geben und alles langsam mit der Hand vermischen. Teig in die vorbereiteten Formen geben und die Oberflächen glattstreichen. Im Backofen für 45 Minuten bis 1 Stunde backen.

Goldbraune Pancakes mit Mandelmehl und Ahornsirup

Ihr braucht:

  • 2 Eier (Größe L)
  • 60 ml Mandelmilch
  • 1 TL Mandelextrakt
  • ¼ TL Mandelmehl
  • ¼ TL Natron
  • 1 EL Kokosöl
  • Ahornsirup

Und so geht's:
Eier, Mandelmilch, Mandelextrakt, Mandelmehl und Backpulver in einen Standmixer geben und den Deckel verschließen. Erstmal auf kleinster Stufe mixen und dann langsam die Geschwindigkeit erhöhen bis alles gut vermengt ist.
​Kokosöl in eine beschichtete Pfanne geben und leicht erhitzen. Vier kleine Pancakes in die Pfanne geben. Pancakes braten, bis die untere Seite goldbraun ist. Dann wenden und die andere Seite braten. Nach Geschmack mit Ahornsirup, Marmelade, Cranberries oder frischen Früchten garnieren.

Immer noch Hunger? Im Video gibt's ein leckeres Burrito-Rezept zum fixen Nachkochen!

von Esther Tomberg 368 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen