Home / Living / Kochen & Backen / Klein & lecker: 4 köstliche Muffin-Rezepte, die super schnell gemacht sind!

© iStock
Living

Klein & lecker: 4 köstliche Muffin-Rezepte, die super schnell gemacht sind!

von der Redaktion Veröffentlicht am 12. Februar 2018
119 mal geteilt

Ihr liebt selbstgebackene Muffins, habt aber weder Lust noch die Zeit, um aufwendig zu backen? Dann kommen hier 4 geniale Muffin-Rezepte, die ihr lieben werdet!

Sie sind der Star bei jedem Kindergeburtstag und auch wir Erwachsenen können kaum die Finger von ihnen lassen: Die Rede ist, na klar, von Muffins. Denn die haben richtiges Suchtpotenzial! Sie sind klein, man muss also kein so großes schlechtes Gewissen haben und süß sind sie trotzdem. Hübsch dekoriert und in niedlichen Papierförmchen sind sie außerdem eine tolle zusätzliche Partydeko.

Aber das mit Abstand Beste an Muffins ist, dass sie super schnell gemacht sind und man dafür keine großartigen Backkünste braucht. Wenn auch ihr nicht unbedingt zur Kategorie Martha Stewart gehört, aber trotzdem selbstgebackene Muffins zaubern möchtet, kommen hier 4 einfache Rezepte, die es möglich machen.

Der Klassiker: Muffins mit Schokostücken

Ihr braucht für 12 Muffins:

  • 300 g Mehl
  • 120 g brauner Zucker (oder weißer Zucker)
  • 125 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 TL Backpulver
  • Butter für die Formen
  • 100 g Schokolade

So geht's: Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Butter vorsichtig in einem Topf mit dickem Boden erhitzen. Mehl, braunen Zucker und Backpulver vermischen. Eier und Milch verrühren. Die Mehlmischung mit den Eiern vermischen, gut kneten. Butter hinzugeben. Weiterkneten, bis ein glatter Teig ohne Klümpchen entsteht.

Dann Schokolade in feine Stückchen zerhacken. Mit in den Teig geben und gut vermischen. Teig in die Muffinformen füllen und 20 Minunten bei 200°C im Ofen backen, bis sie goldgelb geworden sind. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Brombeer-Muffins mit Honigfrüchten

Ihr braucht für 20 Muffins:

Für den Muffinteig:

  • 260 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 150 g Brombeeren
  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 200 ml Milch
  • 1 TL flüssiges Vanille-Aroma


Für die Honigfrüchte:

  • 1 frische Ananas oder 1 Dose Ananasringe
  • 2 EL Zucker und Wasser
  • 60 g Brombeeren
  • 30 g Butter
  • 1 EL Honig

So geht's: Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermengen. Ofen auf 180°C vorheizen. Zucker und weiche Butter in einer Schüssel schaumig schlagen. Die ganzen Eier und das Vanillearoma hinzufügen. Den Butterteig mit Mehl und Backpulver vermischen und die lauwarme Milch portionsweise einrühren. Gut glatt rühren. Die Brombeeren hineingeben und vorsichtig unterheben und den Teig in hohe gebutterte Muffinformen füllen. 20 Min im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Honigfrüchte zubereiten. Dafür 2 Pfannen bereit stellen. Ananas in kleine Stücke schneiden und in der ersten Pfanne 10 Min bei mittlerer Hitze karamellisieren. In der zweiten Pfanne die Butter einschmelzen und die Brombeeren bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren 3 Min andünsten. Honig und Ananas hinzufügen und noch 1 Minute auf dem Herd lassen. Die Muffins mit den Honigfrüchten auf den Desserttellern anrichten.

Schoko-Bananen-Muffins

Ihr braucht für 8 Muffins:

  • 3 reife Bananen
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 75 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Schokosplitter

So geht's: Ofen 10 Min auf 180°C vorheizen. Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel grob zerdrücken (es sollen noch Stücke erkennbar sein). Ei und die zuvor weich gewordene Butter hinzufügen. Die Schokolade einschmelzen und in den Teig rühren. Nun Zucker, Mehl und Backpulver hinzufügen. Alle Zutaten gut vermischen. Der Teig soll allerdings nicht ganz homogen sein. Den Teig in kleine (zuvor eingefettete) Muffinformen füllen. Die Muffins mit Schokosplittern garnieren und 15-20 Min bei 180°C im Ofen backen.

Birnen Muffins

Ihr braucht für 12 Muffins:

1. Mischung:

  • 250 g Mehl
  • 2 Gläser (100 g) Schokostückchen
  • 1/2 Päckchen Backpulver + 1 TL Natron
  • 1 großzügige Prise feines Salz


2. Mischung

  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 1 TL Vanille-Extrakt oder Vanillinzucker
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 3 halbe Birnen (aus der Dose)


Zum Garnieren:

  • ein paar Mandelblättchen

So geht's: Die erste (trockene) Mischung in einer Schüssel zubereiten und gut umrühren, damit alle Zutaten homogen sind. In einer zweiten Schüssel Eier mit Zucker verschlagen, bis die Mischung etwas heller wird. Butter, Vanille und Honig hinzufügen und gut verrühren. Dann Birnen mit einer Gabel grob zerdrücken und mit der 2. Mischung vermengen. 2 EL Birnensirup unterrühren.

Die flüssige Mischung (2) zur trockenen Mischung (1) geben und dabei ganz wenig (!) umrühren. Das Mehl soll angefeuchtet werden und es entsteht ein krümeliger Teig. Versucht nicht, die Krümel glatt zu rühren! Die Formen auf 2/3 Höhe mit dem Krümelteig auffüllen und mit Mandelblättchen bestreuen. 20 Min bei 180 °C im Ofen backen.

Auch auf gofeminin.de:

Naschkatzen aufgepasst: DAS sind die besten Kuchen-Rezepte aller Zeiten!

Angeber-Muffins für den Kindergeburtstag: 4 geniale Rezepte

von der Redaktion 119 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen