Nativ, raffiniert oder extra?
Olivenöl: 10 Dinge, die Sie wissen sollten
  
Olivenöl: Ölsäure : Säuregrad Olivenöl : Säuregehalt Olivenöl

Olivenöl: Ölsäure : Säuregrad Olivenöl : Säuregehalt Olivenöl


2. Was versteht man unter dem Säuregehalt von Olivenöl?

Olivenöl besteht aus Fettsäuren und ist besonders reich an einfachen, ungesättigten (freien) Fettsäuren. Ihr Anteil im Olivenöl wird bei der Herstellung von Olivenöl gemessen. Das Ergebnis (Säuregrad oder auch Ölsäure genannt) wird als Prozentsatz ausgedrückt: X Gramm einfache, ungesättigte Fettsäuren je 100g Öl.

Der Säuregehalt wird als wichtiges Qualitätsmerkmal von Olivenöl gehandelt. Grundsätzlich heißt es: Je niedriger der Säuregrad, desto besser das Öl. Aber natürlich spielen neben dem Säuregehalt noch viele andere Faktoren eine Rolle: Der Säuregehalt ist nur einer von 27 Werten, die den von der EU verordneten Olivenöl-Analysen zugrunde liegen.

Auf dem Säuregrad basiert auch die offizielle Einteilung des Olivenöls, die vom Internationalen Olive Oil Council und der EU festgelegt wurde: Natives Olivenöl extra (Olivenöl virgen extra) darf einen Säuregrad von maximal 0,8 % enthalten (0,8 g freie Fettsäuren je 100 g Olivenöl). Bei nativem Olivenöl liegt die Schwelle bei 2,0 %

Zeichnet ein Produzent sein Öl mit einem besonders neidrigen Prozentsatz aus, will er damit seine Qualität zeigen. Dabei sagt der Säuregrad allein nichts über den Geschmack des Olivenöls aus: Olivenöl mit einem Säuregrad von 0,7 % schmeckt nicht schlechter oder „saurer“ als ein Olivenöl mit einem Säuregrad von 0,1 %.

Obwohl also der Säuregehalt allein nichts über den Geschmack des Olivenöls aussagt und nur in Kombination mit anderen Merkmalen eine qualitative Bewertung ermöglicht, ist er bei Olivenöl-Produzenten ein beliebtes Vermarktungsmittel.

Um den Verbraucher zu schützen, müssen Hersteller extra nativen Olivenöls heute auf ihren Etiketten neben dem Säuregrad mindestens zwei weitere Faktoren, die aus den offiziellen, chemisch-physikalischen Analysen hervorgehen, angeben(Verordnung (EG) Nr. 1019/2002 der Kommission vom 13. Juni 2002).


Video: Mediterrane Rezeptidee: Hot Dog mit Hackbällchen und Bulgur!

  • Mediterrane Rezeptidee: Hot Dog mit Hackbällchen und Bulgur!
  • Ganz ohne Fett & trotzdem lecker: Diese Chips aus der Mikrowelle müsst ihr probieren!
  • Mit Biss: Der gruselige Halloween-Snack aus nur 3 Zutaten!

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 15/01/2011
Die Lesernote:1/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Olivenöl

Was gibt’s Neues? 18/01/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Perfekt fürs Low Carb Abendessen: 3 eiweißreiche Rezepte, die lange satt machen
Hier müsst ihr hin! Die 5 außergewöhnlichsten Restaurants in Deutschland
Knuspriges Gebäck aus Spanien: So leicht könnt ihr Churros selber machen
So lecker kann Abnehmen sein: 4 kalorienarme Rezepte für unbeschwerten Genuss
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Cooler Drink für heiße Sommerabende: So macht ihr einen Himbeer-Mojito!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil