Home / Living / Kochen & Backen / Kreativ und schnell gemacht: 6 leckere Salate zum Grillen

© Pinterest/ averiecooks.com
Living

Kreativ und schnell gemacht: 6 leckere Salate zum Grillen

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 4. August 2016
1 899 mal geteilt

Zum perfekten Grillgenuss gehören natürlich auch schmackhafte Beilagen. Wir haben für euch die originellsten Salate zum Grillen zusammengestellt.

Endlich steigen die Temperaturen und es heißt wieder: Ran an den Grill! Knackige Würstchen, saftiges Fleisch und würziger Grillkäse lassen bei uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Doch nicht nur das Grillgut ist für das Festmahl entscheidend - auch die Beilagen müssen stimmen. Neben leckeren Soßen und frischem Baguette sind für viele Salate zum Grillen ein echtes MUSS.

Fernab von langweiligem Kartoffel- oder Krautsalat stellen wir euch sechs geniale Salatrezepte für abwechslungsreiches Grillvergnügen vor. So kommt jede Menge Vielfalt auf eure Grillplatte!

Rezept für fruchtigen Grünkohlsalat mit Erdbeeren und Avocado

Ihr braucht:

  • 420 Gramm Grünkohl, geputzt
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 200 Gramm Erdbeeren, in Scheiben geschnitten

    Für das Dressing:
  • 400 Gramm Erdbeeren
  • 60 ml Apfelessig
  • 4 TL Honig oder Agavensirup
  • 4 TL Olivenöl
  • 3/4 TL Salz
  • 3/4 TL Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst

Und so geht's:
Grünkohl, Avocado und Erdbeerscheiben in eine große Schüssel füllen. Für das Dressing Erdbeeren, Apfelessig, Honig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch in einen Standmixer füllen. Gut mixen, bis alles eine glatte Konsistenz hat. Dressing abschmecken und eventuell nachwürzen.

Dressing über den Salat geben und gut vermischen. Sofort servieren.

Rezept für aromatisches Tabouleh

Ihr braucht:

  • 225 Gramm Bulgur
  • 450 ml Wasser
  • 60 ml Zitronensaft
  • 60 ml Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 400 Gramm Cherrytomaten, halbiert
  • 150 Gramm Gurke, geschält und klein gewürfelt
  • 6 Frühlingszwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 25 Gramm Minzblätter, gehackt
  • 25 Gramm Petersilie, gehackt

Und so geht's:
Bulgur in eine große Schüssel geben, Wasser aufkochen und über den Bulgur gießen. Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut verrühren. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für eine Stunde ziehen lassen.

Bulgur auflockern. Cherrytomaten, Gurke, Frühlingszwiebeln, Minze und Petersilie in die Schüssel geben und unterheben. Salat abschmecken und eventuell mit Salz, Pfeffer oder Zitronensaft nachwürzen.

Rezept für sommerlichen Spinatsalat mit Ravioli und Gemüse

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Ravioli, aus dem Kühlregal
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Sommerkürbis oder 1 gelbe Zucchini, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Zucchini, in kleine Stücke geschnitten
  • 425 Gramm Kichererbsen, abgetropft
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
  • 25 Gramm Petersilie
  • 800 Gramm Spinat, geputzt und gewaschen
  • 3 TL Dijon-Senf
  • 3 TL Rotweinessig
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer

Und so geht's:
Ravioli nach Packungsanweisung zubereiten. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Sommerkürbis, Zucchini und Kichererbsen mit Thymian, Salz und Pfeffer für einige Minuten anbraten, bis das Gemüse gar ist.

Knoblauch hinzufügen. Hitze reduzieren. Tomaten und Petersilie unterheben. Spinat auf einer großen Platte anrichten. Mit Ravioli und dem Gemüse garnieren.

Für das Dressing Senf, Rotweinessig, Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Dressing über den Salat träufeln und direkt servieren.

Rezept für mediterranen Quinoasalat mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum

Ihr braucht:

  • 170 Gramm Quinoa
  • 150 Gramm Cherrytomaten
  • 120 Gramm Mini Mozzarella-Kugeln
  • 15 Basilikumblätter
  • 3 TL Reisweinessig
  • 3 TL Olivenöl
  • 3/4 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Und so geht's:
Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Fertigen Quinoa in eine große Schüssel geben. Alle anderen Zutaten in die Schüssel füllen und gut vermengen. Abschmecken und eventuell nachwürzen. Sofort servieren.

Rezept für würzigen Reissalat mit Tempeh und Orange

Ihr braucht:

  • 60 ml Olivenöl
  • 200 Gramm Tempeh oder Tofu, in kleine Würfel geschnitten
  • 190 Gramm Naturreis, gekocht
  • 600 Gramm Gemüse, klein geschnitten (z.B. Rotkohl, Grünkohl, Brokkoli, Möhren, Radieschen, grüne Paprika oder Sellerie)
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Currypulver
  • Knoblauchpulver
  • 1 Orange, geschält
  • ​Saft einer halben Orange
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 TL Balsamicoessig
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Und so geht's:
In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und Tempeh darin kross anbraten. Tempeh in eine große Schüssel geben. In der Pfanne noch etwas Olivenöl erhitzen und den Reis darin für ein paar Minuten anschwitzen. Reis zum Tempeh geben.

Zwei Teelöffel Olivenöl in die Pfanne füllen und Gemüse hineingeben. Mit Ingwer, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Curry und Knoblauch würzen. Gemüse anbraten, bis es gar ist. Zu der Tempeh-Reis-Mischung geben. Geschälte Orange in mundgerechte Stücke schneiden.

Für das Dressing Orangensaft in eine Schüssel füllen. Mit Olivenöl, Essig, Ingwer, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Dressing über die Gemüse-Reis-Tempeh-Mischung geben und alles gut vermengen. Sofort servieren.

Rezept für frischen Spinatsalat mit Äpfeln und Cheddar

Ihr braucht:

  • 900 Gramm Spinat, geputzt und gewaschen
  • 1 großer Apfel, in dünne Stifte geschnitten
  • 100 Gramm Cheddar, gerieben
  • 60 Gramm Cranberries, getrocknet
  • 70 Gramm Mandelstifte
  • 60 ml Olivenöl
  • 85 Gramm Honig
  • 60 ml Apfelessig
  • 2 TL Senf
  • 3/4 TL Salz
  • 3/4 TL Pfeffer

Und so geht's:
Spinat, Apfelstifte, Cheddar, Cranberries und Mandeln in eine große Schüssel füllen und gut vermengen. Für das Dressing Olivenöl, Honig, Apfelessig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren.

Dressing über den Salat träufeln und sofort servieren.

Wie belegt man einen Burger eigentlich perfekt? Hier kommt die geniale Anleitung!

von Esther Tomberg 1 899 mal geteilt