Home / Living / Kochen & Backen / Wow! Snackideen im Glas: Die leckersten Rezepte für unterwegs

© iStock
Living

Wow! Snackideen im Glas: Die leckersten Rezepte für unterwegs

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 13. Juli 2016
27 225 mal geteilt

Diese Lunch-Revolution macht fit, satt und glücklich.

Vergesst Mensa, Kantine oder Schnellimbiss. Ab heute bringt ihr euer Essen einfach mit: all eure Lieblingszutaten wandern jetzt direkt ins Glas. Das sieht nicht nur wahnsinnig toll aus, sondern bringt auch noch ordentlich Abwechslung in euren Speiseplan. Egal, ob in der Uni, im Büro oder am Badesee. Diese Lunchideen sind im Handumdrehen zubereitet, richtig gesund und unglaublich lecker. Goodbye abgepackter Fertigsalat, tschüss trockenes Brötchen, auf Wiedersehen fettiges Fast Food.

​Wir haben für euch die besten Rezepte im Glas zusammengestellt:

Für den Snack im Glas eignen sich Salate, Smoothies, Overnight Oats, Granola, Chia-Pudding, Currys, Pasta und Suppen. Sie lassen sich fix am Vorabend vorbereiten und ganz einfach im Glas mitnehmen. Ob süß oder salzig, mit Gemüse oder Obst, mit Fleisch oder vegetarisch – eurer kulinarischen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das Wichtigste beim frischen Genuss am Mittag ist vor allem die Reihenfolge beim Schichten. Damit die Füllung im Glas bis zum Lunch knackig bleibt, kommt ganz unten immer das Dressing oder die Soße. Darauf folgen unempfindliche Zutaten, wie Gurkenscheiben, Süßkartoffeln oder Karottenraspeln. Dann kommen weiches Gemüse oder Obst. Als nächstes frische Blattsalate und Kräuter hinzugeben. Getoppt wird alles mit Käse, Nüsse, Sprossen oder Samen. Zum Genießen wird das Glas einfach umgedreht und auf einen Teller gegeben. So läuft das Dressing ganz leicht über eure leckere Speise.

Für welche Pausen-Variante ihr euch auch entscheidet. Ab sofort ist euer Glas immer randvoll gefüllt mit gesunden Zutaten. Schicht für Schicht zu eurer Auszeit. Immer und überall.

Linsen-Fusilli mit Mangold und Ziegenkäse © Luisa Zeltner

Frische Kokos-Erbsensuppe

Ihr braucht (für 2 Portionen):

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g Erbsen, tiefgekühlt
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Zitronenmelisse
  • 150 g Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • ​Salz
  • ​Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Und so geht's:
Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin kurz andünsten. Die Erbsen zugeben und kurz mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. fünf Minuten köcheln lassen. Mit dem Stabmixer alles sehr fein pürieren. Zitronenmelisse abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken. Den Topf vom Herd nehmen. Zitronenmelisse, Kokosmilch und Limettensaft zufügen und erneut pürieren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf zwei Schraubgläser verteilen oder in ein großes Glas füllen. Gut verschließen, kühl stellen und den Inhalt innerhalb von drei Tagen aufbrauchen. Vor dem Verzehr in einem Topf erwärmen, nicht kochen.

Tipp: Anstelle von Zitronenmelisse passt auch frische Minze.

Gedünstete Koriandermöhren mit Feldsalat

Ihr braucht (für 1 Portion):
Für das Dressing

  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

​​Für den Salat

  • 1 – 2 Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL ganze Koriandersamen
  • ½ TL gemahlene Bourbon-Vanille
  • 1 TL Honig
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 100 g Feta
  • Salz
  • ​Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

​Und so geht's:​
Für das Dressing Zitronensaft, Öl und Honig in einem Schraubglas à 950 ml verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhren schälen und mit dem Sparschäler in dünne, lange Streifen schneiden. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Koriandersamen ca. eine Minute darin rösten, dann Möhren und Vanille zugeben. Mit Honig beträufeln und alles drei bis fünf Minuten anbraten. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Feldsalat gut waschen und gründlich trockenschleudern. Den Feta in grobe Würfel schneiden. Zuerst die Möhren zu dem Dressing ins Glas geben. Dann den Feta darauf verteilen. Zuletzt den Feldsalat einschichten. Das Schraubglas gut verschließen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Tipp: Da Feldsalat sehr schnell zusammenfällt, bietet es sich an, zuerst den Feta und dann das Grün einzuschichten.

​Unsere Buchempfehlung mit noch mehr leckeren Rezepten aus dem Glas:


Luisa Zeltner - Pause im Glas, Hölker Verlag (Preis: 16,95 €)

Video: Salat to go - super praktisch und richtig gesund!

von Esther Tomberg 27 225 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen