Home / Living / Kochen & Backen / Alles Batate? Die besten Süßkartoffel Hacks und Rezepte

© Pinterest/ cafedelites.com
Living

Alles Batate? Die besten Süßkartoffel Hacks und Rezepte

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 3. August 2017
4 598 mal geteilt

Ob als Suppe, Püree oder als knusprige Stangen auf dem Ofen: Die orangen Knollen sind einfach immer der Hit.

Vollkommen zu Recht wird die Süßkartoffel auf unseren Tellern immer beliebter. Wir erklären euch, wie ihr die orange Knolle am einfachsten zubereitet und verraten euch die genialsten Tipps und die leckersten Rezepte.

Geschmacklich besticht die Süßkartoffel (auch Batate genannt) durch ihr süßliches Aroma. Die Knolle ist reich an Nährstoffen und lässt sich vielfältig und schmackhaft zubereiten: Ob im würzigen Curry, als knusprige Pommes oder im frischen Sommersalat. In ihrem Heimatland Südamerika gelten Süßkartoffeln übrigens als Grundnahrungsmittel.

Süßkartoffeln genießen: Das steckt drin

Die Süßkartoffel steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Sie enthält zwar etwas mehr Kalorien als die normale Kartoffel, dafür punktet die Süßkartoffel aber mit einem deutlich niedrigeren glykämischen Index. So hält das Sättigungsgefühl länger an und Heißhungerattacken bleiben aus. Neben jeder Menge Ballaststoffe steckt in Süßkartoffeln so gut wie kein Fett.

Das solltet ihr bei Einkauf und Lagerung beachten

Beim Einkauf solltet ihr immer zu den kleineren, festen Süßkartoffeln greifen. Diese enthalten weniger Wasser, mehr Nährstoffe und Geschmack. Süßkartoffeln gehören nicht in den Kühlschrank, sondern sollten kühl, dunkel und trocken gelagert werden. Ihr solltet sie innerhalb von sieben Tagen verzehren, da sie bereits nach wenigen Tagen an Aroma und gesunden Inhaltsstoffen verlieren.

Grenzenlose Vielfalt mit der gesunden Knolle

Mit oder ohne Schale, gebacken, gebraten, frittiert oder gekocht, als Beilage oder als Mittelpunkt eures Gerichts – ihr habt die Qual der Wahl. Dabei ist die Süßkartoffel aber nicht nur eine leckere Zutat für herzhafte Vorspeisen und Hauptgerichte. Sie eignet sich auch perfekt für süße Desserts, wie Schokocreme oder Brownies.

Süßkartoffeln lassen sich sogar in Scheiben als gesundes und leckeres Abendbrot im Toaster zubereiten. Wie das geht? Hier geht's zum genialen Rezept für sensationelle Süßkartoffel-Toasts.

Süßkartoffeln kochen

Süßkartoffeln lassen sich wie normale Kartoffeln kochen. Gart sie einfach in kochendem Salzwasser. Je nach Größe sind die Knollen nach etwa 30 bis 45 Minuten gar. Wer es eilig hat, schneidet sie in kleine Würfel. Anders als herkömmliche Kartoffeln könnt ihr Bataten auch roh verzehren, zum Beispiel in bunten Salaten.

Unser Tipp: Kocht die Süßkartoffel am besten mit der Schale, damit die wichtigen Nährstoffe und das Aroma beim Kochen ins Fruchtfleisch übergehen können.

Süßkartoffeln pürieren

Püriert eignen sich Süßkartoffeln als cremige Suppe oder leichtes Püree. Dafür einfach die gekochten Süßkartoffeln kurz abkühlen und in Stücke schneiden. Zusammen mit Milch, Butter und ein paar Gewürzen stampfen oder grob pürieren. Für Suppen eignet sich zudem Gemüsebrühe und Kokosmilch.

Süßkartoffeln braten

Besonders knusprig werden Süßkartoffeln in der Pfanne. Hier müsst ihr die Bataten nur schälen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffeln rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und einen frischen Dip dazu reichen.

Süßkartoffeln backen

Besonders unkompliziert ist die Zubereitung im Backofen. Ihr könnt die gewaschene Knolle im Ganzen backen oder ihr schält sie und schneidet sie in Spalten oder Stücke. Mit Öl und Gewürzen marinieren und dann auf ein Blech füllen. Bei circa 200 Grad sind die leckeren Spalten nach circa 25 - 30 Minuten fertig. Die ganzen Knollen brauchen dagegen 60 - 90 Minuten. Danach könnt ihr sie wie Folienkartoffeln aufschneiden, das Fleisch auflockern und mit Butter, Gemüse oder Kräuterquark genießen.

Süßkartoffeln grillen

Im Sommer wünschen wir uns ordentlich Abwechslung auf dem Grill. Da kommt die Süßkartoffel gerade recht. Wascht die Bataten einfach, schneidet sie in grobe Stücke und mariniert sie mit Öl und Gewürzen. Kurz einziehen lassen und in eine Grillschale füllen. Auf dem Grill brauchen die Stücke circa 15 Minuten, bis sie herrlich angebräunt sind.

Ihr seht: Süßkartoffeln sind einfach genial. Denn sie sind nicht nur wahnsinnig lecker und gesund, sondern lassen sich auch noch ganz fix auf unterschiedlichste Weise zubereiten. Wir zeigen euch drei aufregende und vor allem schnelle Rezepte, die euch die geniale Vielfalt der Süßkartoffel ganz nah bringen. Also los: Ran an die Knolle, fertig, kocht!

Rezept für gebackene Süßkartoffeln mit Parmesan

Ihr braucht:

  • 4 mittlere Süßkartoffeln
  • Olivenöl
  • 3 TL geschmolzene Butter
  • 4 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 TL Petersilie, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Parmesan

Und so geht's:
Backofen vorheizen. Süßkartoffeln waschen und Enden abschneiden. Dann in Scheiben schneiden. Süßkartoffeln in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser geben und circa 20 - 25 Minuten kochen lassen. Alternativ 20 - 25 Minuten im Backofen backen. Kurz abkühlen lassen.

Ein großes Backblech mit Backpapier auslegen. Scheiben darauf verteilen. Mit einer Gabel vorsichtig plattdrücken. Butter, Knoblauch und Petersilie vermengen. Mischung gleichmäßig auf den Scheiben verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit etwas Olivenöl beträufeln. 15 Minuten im Backofen knusprig backen. Mit Parmesan bestreuen und noch einmal in den Ofen geben, bis der Parmesan geschmolzen ist. Vor dem Servieren mit Salz und Petersilie garnieren.

Rezept für gefüllte Süßkartoffel-Burrito

Ihr braucht:

  • 4 Tortillas
  • 1 Dose schwarze Bohnen, abgeschüttet (250 Gramm)
  • 1 große Zwiebel
  • 425 Gramm gewürfelte Tomaten aus der Dose
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (ca. 450 Gramm)
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Avocado
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 Limette
  • Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Hand Koriander oder Petersilie
  • 1 TL Chilipulver

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Süßkartoffeln halbieren und im Backofen circa 45 Minten weich backen. Zwiebeln in Ringe schneiden und Knoblauch hacken. Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Zwiebeln darin glasig andünsten und den Knoblauch hinzufügen. Nach einer Minute Tomaten einrühren und alles bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen.

Mit Cumin, Paprika, Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Schwarze Bohnen in ein Sieb geben. Wasser abschütten und Bohnen abspülen. Bohnen in die Pfanne geben und weitere zehn Minuten köcheln lassen. Avocado, schälen, entkernen und klein schneiden.

Fertige Süßkartoffeln von der Schale befreien und mit einer Gabel fein zerdrücken. Tortillas kurz von beiden Seiten in einer Pfanne erwärmen. Etwas Süßkartoffelpüree auf einer Tortilla verteilen. In die Mitte etwas Tomaten-Bohnen-Mischung und ein paar Avocadostücke geben. Mit Schmand, Limettensaft und etwas Koriander garnieren. Alles zu einem Wrap zusammenrollen und in einer Pfanne 30 - 60 Sekunden von allen Seiten anbraten. Genauso mit allen Totillas verfahren.

Rezept für saftige Süßkartoffel-Brownies

Ihr braucht:

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (ca. 450 Gramm), gekocht
  • 2 kleine Bananen (ca. 200 Gramm)
  • 150 Gramm Kokosblütenzucker
  • 130 Gramm Hafermehl
  • 120 ml Mandel- oder Kokosmilch
  • 50 Gramm Kakaopulver
  • 50 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver

Und so geht's:
Kokosblütenzucker in einer Küchenmaschine fein mahlen. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verrühren. Quadratische Form fetten und Teig einfüllen. Brownies im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa 40 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. Mit Schokoglasur oder Puderzucker vor dem Servieren garnieren.

Die müsst ihr testen: Low-carb Süßkartoffel-Toasts sind schnell gemacht und super lecker!

von Esther Tomberg 4 598 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen