Selbstgemacht! Espadrilles-Schuhe kreativ selber machen

Vor diesem Dilemma stand wohl fast jede Frau schon einmal: Das perfekte Outfit ist gefunden - aber passende Schuhe dazu stehen weder zu Hause noch im Geschäft im Regal. Die Lösung: Schuhe selber machen! Wie das geht, verrät uns Nähexpertin Jessica im Video.


Um klassische Espadrilles-Schuhe selber zu machen, braucht man:
  • Espadrilles Sohlen in der passenden Schuhgröße
  • 2 x Espadrilles Basisstoff (z.B. von Prym*, Artikelnummer 932403)
  • 1 x Espadrilles Kreativgarn (z.B. von Prym*, Artikelnummer 932600)
  • kurze Stopfnadeln mit Spitze (z.B. von Prym*, Artikelnummer 124662)
  • Stecknadeln (z.B. von Prym*, Artikelnummer 029153)
  • Ecken- und Kantenformer (z.B. von Prym*, Artikelnummer 610191)
  • Trickmarker (z.B. von Prym*, Artikelnummer 611807)

Und hier die Kurzanleitung (die detaillierte Anleitung gibt's oben im Video):


1) Schnittmuster (liegt der Packung bei) kopieren und ausschneiden.

2)
Den Ober- und Futterstoff rechts auf rechts übereinander legen.

3) Das Schnittmuster auf den Stoff legen und mit Markierstift übertragen, dabei für den rechten und den linken Schuh das Vorderteil einmal gegengleich aufgelegen.

4) Stoffteile inkl. 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

5) Vorder- und Fersenteil jeweils auf der Markierungslinie zusammennähen. In der Mitte der unteren Naht des Fersenteils wie auch an der Innenseite des Vorderteils jeweils eine Wendeöffnung von ca. 3 cm lassen.

6) Die Nahtzugabe auf 2 mm kürzen, an den Ecken die Nahtzugabe diagonal abschneiden.

7) Die Stoffstücke verstürzen, mit dem Ecken- und Kantenformer säuberlich die Ecken ausformen.

8) Die Wendeöffnungen mit der Hand zunähen.

9) Zur Überprüfung der korrekten Positionierung das Vorder- und Fersenteil mit Stecknadeln an die Sohle fixieren. Dabei die Einhalteweite des Vorderteils beachten. Das Vorderteil sollte das Fersenteil um ca. 1-1,5 cm überlappen.

10) Vorderteil wieder von der Sohle abnehmen.

11) Das Fersenteil wird mithilfe des Festonstiches (hier im Detail zu sehen) angenäht, dabei an der Innenseite des Schuhs beginnen. Das Garn hat hier, je nach Schuhgröße, etwa eine Länge von 1 bis 1,5 Meter.

12) Das Vorderteil genauso annähen wie das Fersenteil, hierbei die Einhalteweite wieder berücksichtigen.

13) Den Schuh anziehen und die beiden Seitennähte je nach Passform anpassen.

15) Die Seitennähte per Hand mit einem Steppstich schließen.


*Sie erhalten Prym-Artikel im gut sortierten Fachhandel, in Warenhäusern oder in Onlineshops.

Mit freundlicher Unterstützung von Prym. Drehort: 
Prym-Akademie, Stolberg bei Aachen.


Veröffentlicht am 30/06/2014


Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Einfach & schnell: Zauberhafte DIY-Dekoideen für Weihnachten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Süße Überraschung: Weihnachts-Muffins mit Schoko-Kern selber backen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil