Liebesdroge Aphrodisiakum: So bringt ihr Schwung ins Liebesleben!
 Foto 10/10 
Muskatnuss
In diesem Artikel

Muskatnuss


Klein, unscheinbar, aber oho! Bereits seit Jahrtausenden bewährt sich die Muskatnuss als Aphrodisiakum in Indien, China und der arabischen Welt. Im 16. Jahrhundert sprach sich die potenzfördernde Wirkung bis Europa herum, wo die Muskatnuss wegen ihrer berauschenden Wirkung in Milch oder Wein getrunken wurde.

Hinter der anregenden Wirkung steckt das im ätherischen Öl der Muskatnuss enthaltene Myristicin, einer direkten Vorläufer-Substanz der Partydroge Ecstasy. Vorsicht ist geboten, denn die unscheinbare Muskatnuss kann bei übermäßigem Verzehr hochgiftig sein!

 




Video: Die besten Sprüche & Zitate über die schönste Nebensache der Welt!

  • Die besten Sprüche & Zitate über die schönste Nebensache der Welt!
  • Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.
  • Blödsinn, den ALLE verliebten Frauen von sich geben. Wer erkennt sich wieder?

Veröffentlicht von
am 01/02/2012
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Liebesdroge Aphrodisiakum

Was gibt’s Neues? 22/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Raus aus der Beziehungs-Routine: So verführst du deinen Partner
Der große Image-Test: Bist du dir deiner Wirkung bewusst?
Der kleine Sex-Knigge: Alles ist erlaubt - aber nicht unbedingt erwünscht
Wer Liebeskummer hat, leidet auch körperlich: 10 Symptome
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Love Talk: Die Geliebte - eine Beziehung im Schatten?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de