Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Perfektes Timing: DAS sind die 8 besten Momente, um Sex zu haben

Liebe & Psychologie

Perfektes Timing: DAS sind die 8 besten Momente, um Sex zu haben

von Redaktion Veröffentlicht am 2. September 2016
161 mal geteilt

Natürlich sollte man Sex haben, wenn man gerade Lust dazu hat. Und natürlich gibt es auch nicht DEN perfekten Zeitpunkt für Sex. Oder vielleicht doch? Nun, das mit dem richtigen Timing für Sex kann man zumindest optimieren - und für seine Zwecke nutzen.

Der perfekte Zeitpunkt für Sex ist nicht unbedingt nach einem romantischen Abend zu zweit, wenn du dir mit deinem Date die Frage stellst: "Zu dir oder zu mir?" Klar passt in dem Moment so gut wie alles, aber es gibt noch ein paar Sondertermine sozus agen, die du in deinen Sexkalender einbauen solltest. Hier sind acht wichtige Termine, die du dir nicht entgehen lassen solltest:

1. Wenn du schlaflos bist

Du liegst nachts im Bett und zählst Schäfchen, weil du Einschlafprobleme hast oder nachts ständig aufwachst? Dann nimm es nicht als schlimmes Übel hin, sondern zauber was draus. Zum Beispiel indem du deinen Liebsten ganz langsam weckst. Schöner aufwachen kann man nicht und er wird dir die nächtliche Ruhestörung sicher verzeihen. Und ganz nebenbei: Ein Orgasmus ist das beste natürliche Schlafmittel, das es gibt. Das haben britische Studien belegt.

2. Wenn du Hunger hast, weil du eine Diät machst

Beim Sex wird das Liebeshormon Oxytocin freigesetzt. Zusätzlich macht Sex Lust auf mehr Sex, man spürt keinen Hunger und hat somit das süßeste Diätgeheimnis ever für sich entdeckt. Und, da Sex ja gegen Stress wirkt, kommt auch das böse Stresshormon Cortisol nicht zum Zug. Cortisol versetzt den Körper nämlich in eine Art Ausnahmezustand, der dafür sorgt, dass die Fettzellen schnell Energie für die Muskeln bereitstellen und, dass der Körper seine Fettdepots auffüllt. Stress macht eben dick. Sex nicht.

3. Vor einer wichtigen Präsentation

Studien zeigen, dass Sex die Nerven beruhigt, den Blutdruck senkt und Stress reduziert. Perfekt also, wenn man am nächsten Tag eine Prüfung oder einen wichtigen Termin hat. Bevor man sich schlaflos im Bett hin und herwälzt, kann man sich ja auch anders hin und herwälzen, oder?

4. An Tag 14 in deinem Zyklus

Eine Studie meint letztlich herausgefunden zu haben, dass die weibliche Klitoris in dieser Phase des Zyklus besonders erregbar und sensibel ist. Klar, rund um den Eissprung möchte der Körper ja auch jede Chance nutzen, um Sex zu haben. Da fährt er schon mal solche Geschütze auf.

5. Ganz früh morgens

Sex am Morgen ist bekanntlich wunderbar. Man ist noch leicht verpennt und was gibt es Schöneres, als den Tag mit Liebe machen zu starten? Deine Laune dürfte danach jedenfalls Bombe sein.

6. Wenn wir uns klein und schlecht fühlen

Sex kann uns erden, wenn wir unsicher sind und uns den Kopf über alles mögliche zerbrechen. Du warst seit Wochen nicht im Fitnessstudio und du fühlst dich grad unscheinbar und klein? Selbst in der miesesten Phase ist Sex eine kleine Geheimwaffe. Weil du dich schlagartig wieder wohler mit dir selbst fühlst und das Negative zumindest kurzfristig vergisst. Und selbst Lust und Erfüllung zu finden und seinem Liebsten zu geben, sorgt ebenfalls dafür, dass wir uns auf einmal viel besser fühlen. Denk immer dran: Wir müssen uns darauf fokussieren, was uns gut tut, nicht was uns nicht gut tut.

7. Nach dem Workout

Nicht nur, dass man sich nach einem Workout fit und sexy fühlt. Eine Studie der University of Texas / Austin hat herausgefunden, dass die weiblichen Genitalien nach einem 20-minütigen Fahrradtraining deutlich besser durchblutet sind. Zudem steigt der Testosteron-Spiegel wenn man Sport macht. Auch das sorgt für Lust und Erregbarkeit pur.

8. Nach einem schlechten Tag

Wenn der Tag so richtig bescheiden war, gibt es immer noch etwas, was einen rausholt aus allem Stress und Übel. Ganz viel Hautkontakt, Liebe und Lust ist sicherlich das beste Allheilmittel gegen miese Tage. Einfach Vorhang zu, Bettdecke über den Kopf ziehen und los geht die Reise in den Rausch der Sinne. Macht den Kopf frei, so gut wie immer. Und selbst, wenn dein Liebster für deinen Ärger verantwortlich ist: Sex mit Wut im Bauch ist auch eine geniale Sache. Stichwort: Versöhnung im Bett.

von Redaktion 161 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen