Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Let's talk about sex

Erektionsprobleme: Wie gehe ich mit meinem Erektionsproblem um

Überblick in Bildern
  

Erektionsprobleme sind nicht nur SEIN Problem, sondern betrifft beide Partner! - Erektionsprobleme: Wie gehe ich mit meinem Erektionsproblem um
Erektionsprobleme sind nicht nur SEIN Problem, sondern betrifft beide Partner!
Impotenz, Erektionsstörung oder Sexpanne: Egal, wie man es nennen mag, für Männer können Erektionsprobleme zur echten Identitätskrise werden. Helfen Sie ihm - und Ihrer Beziehung - , damit aus der Flaute im Bett keine Krise wird! 

Let's Talk About Sex, Baby!
Über ihre Erektionsprobleme zu sprechen, fällt den meisten Männern sehr schwer - egal ob mit einem Arzt, mit Freunden oder mit der Partnerin. Das unschöne Resultat: Das Erektionsproblem wird zum Tabuthema und Mann fühlt sich nicht nur "unmännlich", sondern mit seinem Problem auch alleine.

Dabei sind Erektionsprobleme bei Weitem keine Seltenheit. Fast jeder Dritte Mann über 40 ist davon betroffen.

Das Erektionsproblem als Beziehungsproblem
Das Erektionsproblem ist nicht nur SEIN Problem, sondern beeinflusst auch das Sexleben seiner Partnerin. Und ein unbefriedigtes Sexleben kann schnell zur Beziehungskrise führen. Alles gute Gründe, die Problematik so offen wie möglich anzusprechen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Denn eines sollten ER und SIE wissen: Erektionsprobleme können behandelt werden - unter der Voraussetzung natürlich, dass man mit einem Arzt darüber spricht. Wir haben Tipps zum Umgang mit Erektionsproblemen zusammengefasst und zwei Experten um ihre Einschätzung gebeten, wie man am besten mit dem Partner über das heikle Thema spricht.

Tipps zum Umgang mit Erektionsproblemen  
  1. Übertreiben Sie nicht! Erektionsprobleme sind für Männer beängstigend. Wenn Sie ihm bereits bei der ersten Panne sagen "Ich weiß nicht, ob unsere Beziehung halten wird, wenn unser Sexleben nicht funktioniert", dann streuen Sie gewaltig Salz in seine Wunde. Er braucht Sie nicht, um sich noch mehr zu beunruhigen, das kann er auch alleine. Vermeiden Sie vor allem Bemerkungen wie.: "Gefalle ich dir nicht mehr?" oder "Ich bin sicher, dass es da eine andere gibt". Eine oder mehrere Pannen bedeuten nicht gleich mangelndes Verlangen. Die Übertragung seiner Erektionsprobleme auf seine Lust auf Sie ist komplett fehl am Platz.!
     
  2. Setzen Sie ihn nicht unter Druck! "Wenn du dich nicht bemühst, werde ich mich anderweitig umsehen müssen." Worte wie diese schmerzen - auch wenn sie halb im Scherz gemeint sind. Sie können sicher sein, dass sein Sexproblem keine Absicht ist, und wenn er eine Lösung dafür wüsste, dann hätte er es bereits versucht. Wenn Sie ihn unter Druck setzen, wird er nur noch mehr in Panik geraten und Sie riskieren sogar, dass auch er sich irgendwann anderweitig umsieht.
     
  3. Leugnen Sie nicht das Offensichtliche! Wenn Sie vorzutäuschen versuchen, dass sein Erektionsproblem Ihnen nichts ausmacht, dann wird er sich nicht für dumm verkaufen lassen. Wahrscheinlich wird er befürchten, dass er dermaßen unfähig ist, dass Sie ihn aus lauter Mitleid schonen wollen.
     
  4. Verharmlosen Sie seine Erektionsprobleme nicht! Wenn Sie sagen "Das ist doch nichts, überhaupt nicht schlimm", dann haben Sie im Grunde genommen Recht. Trotzdem: für ihn ist es eben schlimm!  Seine Männlichkeit leidet gewaltig. Auch wenn im medizinischen Sinne keine Anomalie vorliegt, können Erektionsprobleme sogar zu Depressionen führen.
     
  5. Es ist UNSER Problem! Sprechen Sie lieber von "wir" anstelle von "du". Sie sind ein Paar, das ein Problem zu lösen hat, und sie sollten gemeinsam handeln. Falls das Problem andauert, können Sie ihm z.B. auch eine Paartherapie vorschlagen.
     
  6. Vergleichen Sie niemals! "Jens hatte auch oft Erektionsprobleme!" oder "Stefan hatte sogar noch weniger Lust als du ..." Nein, das beruhigt ihn sicherlich nicht! Das Letzte, was er jetzt braucht, ist der Vergleich zu anderen Männern. Reißen Sie sich zusammen!
     
  7. Mut zur Wahrheit! Akzeptieren Sie sein Erektionsproblem und trauen Sie sich zu sagen: "Ja, es nervt mich, weil ich gerne Sex mit dir habe." Er wird die Wahrheit einer Notlüge vorziehen - unter der Bedingung, dass er einen Ausweg sieht. Sie können ihm bei der Suche nach diesem Ausweg helfen.
     
  8. Sprechen Sie über medizinische Hilfe! Erektionsprobleme können vielfältige Ursachen haben. Ein weitverbreiteter Irrtum ist, dass sich alles immer nur im Kopf abspielt. Bei Erektionsproblemen kann ein Besuch beim Arzt definitiv weiterhelfen, und sei es nur für ein klärendes Gespräch. Im Zweifel können auch potenzsteigernde Mittel helfen, um das Selbstbewustsein wieder aufzubauen.
     
  9. Denk positiv! Natürlich sind Erektionsprobleme lästig, aber mit ein wenig Fantasie und Liebe kann man sich trotzdem sexuelles Vergnügen bereiten. Es wäre schade, sofort alles hinzuschmeißen, wo es doch noch so viel im gemeinsamen Liebesleben zu entdecken gibt ...
     
  10. Weihen Sie ihn ins Tao ein! Beim chinesischen Tao kann der Mann lernen, auch ohne Erektion einzudringen. Wie das funktioniert? Verwenden Sie ein Gleitmittel, um das Eindringen zu erleichtern. Helfen Sie mit den Fingern nach. Ist der Penis erst einmal in der Vagina, so hat er beste Chancen, seine Manneskraft wiederzugewinnen!




DG, mm

 
  

Video: Umfrage: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Job?

  • Umfrage: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Job?
  • Oh Mann! 8 Dinge, mit denen Jungs ihre Freundin in den Wahnsinn treiben

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 09/06/2011
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 02/12/2016
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Bin ich wirklich bisexuell oder einfach nur neugierig?
Zeitmangel, Untreue & Co.: Das sind die Top 10 Beziehungskiller
Endlich die große Liebe finden? Diese 8 Denkfehler erschweren deine Suche nach Mr. Right
Miese Anmachsprüche: SO bitte nicht - und wie ihr es besser macht
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!
Erogene Zonen beim Mann: So bringt ihr ihn um den Verstand
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Ist es okay, einen Orgasmus vorzutäuschen?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de