Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Penis-Sticker: Ersetzt DIESES TEIL jetzt das Kondom?

© iStock
Liebe & Psychologie

Penis-Sticker: Ersetzt DIESES TEIL jetzt das Kondom?

von der gofeminin-Redaktion Veröffentlicht am 23. August 2017
87 mal geteilt

Sind Sticker künftig die neuen Kondome? Es gibt eine neue Verhütungs-Innovation für Männer: Penis-Sticker. Wir fragen uns: Kann der Penis-Sticker wirklich funktionieren?

Erleben wir nun eine Revolution in Sachen Verhütung? Nicht wirklich, aber zumindest hat ein US-Unternehmen mit dem Produkt 'Jiftip' den Versuch gestartet.

​Allerdings sind sich selbst die Hersteller einig, dass es sich um einen Versuch handelt, der fehlgeschlagen ist. Der Grund: Die neue Erfindung schützt weder vor Geschlechtskrankheiten, noch vor ungewollter Schwangerschaft. Und sie kann außerdem bei falscher Anwendung zu schmerzhaften gesundheitlichen Folgen beim Mann und seinem besten Stück führen.

Die Idee hinter dem Penis-Sticker

Auf der Penisspitze wird der Sticker aufgeklebt. © jiftip.com

Die Innovation Jiftip ist ein Sticker, welcher die Öffnung der Harnröhre und die Penisspitze verschließt. Der Hersteller wirbt mit einer Steigerung des sexuellen Lustempfindens des Mannes. Das soll vor allem klappen, weil Männer durch den Penis-Sticker deutlich mehr lustvollen Hautkontakt genießen können. "Fall in love with sex all over again", heißt es auf der Website (zu Deutsch: "Verliebe dich neu in Sex").

Ursprünglich hatten die Macher der Aufkleber folgende Idee: Mit dem Jiftip sollte eine bequemere und weniger aufdringliche Form der Verhütung entstehen, die sogar das Kondom ersetzen sollte.

Das hat leider nicht so wirklich geklappt. Außerdem eignet sich der Sticker nicht für jederMANN und sollte auch nur zum Coitus Interruptus angewendet werden. Ejakulieren sollte man definitiv nicht mit dem Sticker, rät auch der Hersteller.

Die Anleitung wollen wir euch trotzdem nicht vorenthalten.

Loading...

Fail: Der Verhütungs-Sticker Jiftip schützt nicht!

Der Penis-Sticker ist keine Alternative zu Kondomen und schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten oder ungewollter Schwangerschaft.

Sorry Jungs, so einfach ist es wohl doch nicht. Dennoch finden wir es spitze, dass weiterhin nach Möglichkeiten zur männlichen Verhütung geforscht wird. Bisher ist nur das Kondom die einzig zuverlässige Verhütung, die ein Mann hat.

Bester Schutz für optimalen Spaß: Alle Verhütungsmittel im Überblick

von der gofeminin-Redaktion 87 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen