Libido-Diät: Die besten Zutaten für mehr Spaß im Bett
 Foto 11/11 
Finger weg!
In diesem Artikel

Finger weg!


Ein Lustkiller, den Sie meiden sollten, ist das Koffein in Kaffee, Softdrinks und starkem Tee, denn es drosselt das Glückshormon Serotonin, das uns zu hemmungslosem und gefühlvollem Sex beflügelt.

Aber auch zu fettes Essen kann sich negativ auswirken, da der Körper jene Energie für die Verdauung braucht, die dann im Unterleib fehlt. Die Folge: Die vaginale Durchblutung und somit auch das Lustempfinden nehmen ab.

Schlummertrunk statt Betthupferl: Eine heiße Milch mit Honig vor dem Schlafengehen nimmt die Lust auf Sex, da Honig das schlaffördernde Hormon Melatonin anregt.


Video: Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.

  • Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!
  • Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

Veröffentlicht von
am 20/01/2013
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Libido-Diät

Was gibt’s Neues? 22/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Raus aus der Beziehungs-Routine: So verführst du deinen Partner
Der große Image-Test: Bist du dir deiner Wirkung bewusst?
Der kleine Sex-Knigge: Alles ist erlaubt - aber nicht unbedingt erwünscht
Wer Liebeskummer hat, leidet auch körperlich: 10 Symptome
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Straßenumfrage: Mit wem macht der Urlaub mehr Spaß?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de