Ferien-Sex: So bleibt die Outdoor-Nummer garantiert unentdeckt
  
Slow Sex im Zelt

Slow Sex im Zelt


Haben Sie zwei sich für einen Zelturlaub entschieden? In der freien Natur oder auf einem gut besuchten Campingplatz? Dann machen Sie sich auf heiße Nächte gefasst, denn wer den ganzen Tag an der frischen Luft ist, der hat abends umso mehr Appetit auf Leidenschaft!

Bevorzugte Stellung:
Geliebt wird sich hier zwangsläufig im Liegen, alles andere lässt die Zeltdecke kaum zu. Ultimativer Zelt-Sex: Wenn es zur Nacht hin kalt wird, zusammen in den Schlafsack schlüpfen und eng an eng miteinander schlafen.

Entdeckt-werden-Faktor:
Hauchdünne Wände, das Schattenspiel bei Nacht, die wackelige Zeltkonstruktion - wer hier unentdeckt bleiben will, muss sich ganz schön zusammenreißen: also mucksmäuschenstill und ganz langsam dem Liebesspiel hingeben!

Extra-Kick: Die Luftmatratze, die sich mit jeder heftigen Bewegung ein bisschen dünner macht.


Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 25/06/2013
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Ferien-Sex, so geht´s!

Was gibt’s Neues? 22/09/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Burnout-Test: Leidest du am Burnout-Syndrom?
Unglücklich verliebt: Wie man eine unerwiderte Liebe übersteht
Mehr als 90-60-90: DAS macht dich wirklich attraktiv für andere Menschen
Für noch besseren Sex: SO solltet ihr euer Schlafzimmer einrichten!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Eine sichere Sache: Das solltet ihr über den Verhütungsring wissen
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Blödsinn, den ALLE verliebten Frauen von sich geben. Wer erkennt sich wieder?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de