Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Gefährliche Liebschaften: Tipps, Stellungen & Orte für Sex im Büro

Gefährliche Liebschaften: Tipps, Stellungen & Orte für Sex im Büro

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 11. Juni 2015

Diejenigen, die über ein eigenes Büro mit abschließbarer Tür verfügen, haben das seltene Privileg, ungestört eine erotische Überstunde einlegen zu können. Alle anderen, die etwa im Großraum-Büro schuften, müssen da schon etwas improvisieren ...

Außerhalb der Sichtweite der lieben Kollegen (Hallo, Feierabend!) freut man sich doch gerne mal auf etwas Abwechslung vom normalen Schlafzimmersex - und gönnt sich eine Arbeitspause der etwas anderen Art. Beim Büro-Sex habt ihr die Gelegenheit, mal ein bisschen Fantasie zu zeigen und eure Ängste und Hemmungen abzulegen. Ihr werdet merken, dass der Sex dadurch noch viel aufregender wird!

Aber Achtung: Sex im Büro kann ein Kündigungsgrund sein, vor allen Dingen, wenn ihr es während der Arbeitszeit tut.

Der richtige Partner für Sex im Büro:

Gutaussehend, intelligent, ein echter Gentleman, humorvoll, erfolgreich und so richtig scharf auf dich soll er sein. Vorsicht! Das Casting für den richtigen Liebhaber fürs Büro darf nicht einzig und allein nach Traummann-Kriterien durchgeführt werden. Die Partnersuche für den Sex im Büro ist nämlich etwas heikel!

Der eigene Partner, der auch Kollege ist:
Dein Liebster teilt mit dir Tisch, Bett und Firma? Dann scheu dich nicht, eure Sexgewohnheiten etwas aufzumischen und ihm ab und zu ein kleines Stelldichein zu bescheren. Wenn ihr beide des Öfteren Überstunden macht, ist der Sex im Büro eine gute Möglichkeit, um Angenehmes mit dem Notwendigen zu verbinden.

Die vorübergehende Bekanntschaft:
Ein (volljähriger!) Praktikant, ein zeitlich befristeter Kollege, ein Besucher aus der Zweigstelle in New York. Fazit: Der Mann, der nur vorübergehend im Unternehmen ist, ist der ideale Kandidat für Sex im Büro, weil er nicht lange genug da ist, um den Kollegen in ein paar Wochen während der Kaffeepause brühwarm zu erzählen, welche Farbe dein Slip hat!

Der nette Kollege von nebenan:
Du hast mit deinem Abteilungskollegen einiges gemeinsam. Und weil ihr täglich acht Stunden nebeneinander arbeitet, hat sich langsam eine gute Beziehung entwickelt, aus der mehr werden könnte. Wenn du ohnehin davon träumst, mit ihm eine feste Beziehung einzugehen, spricht eigentlich nichts dagegen, sich näher zu kommen.

Vorsicht jedoch, falls du nur ein vorübergehendes Bedürfnis nach Zweisamkeit hast. Dann solltest du es dir besser zweimal überlegen. Ein One-Night-Stand ist für das Betriebsklima nicht unbedingt förderlich, wenn der Wunsch nach Fortsetzung des Abenteuers nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Das kann richtig brenzlig werden.

Der Chef oder der Untergebene:
Absolute Vorsicht: Hier begibst du dich auf schwieriges Terrain. Das Arbeitsverhältnis zu Vorgesetzen oder zu unterstellten Mitarbeitern verträgt sich nur selten mit sexuellen Beziehungen - so reizvoll es auch sein mag, wenn das Verbotene lockt und die Machtbeziehung den Liebeshunger anheizt. Die Anschuldigung sexueller Belästigung und/oder des "Nach-oben-Schlafens" kann deiner Glaubwürdigkeit und deiner Karriere nachhaltig schaden.

© Thinkstock

Acht goldene Regeln für Sex im Büro:

© iStock

Die besten Stellungen & Möbel für Sex im Büro:

Das Besondere am Sex im Büro ist ganz klar: Der Reiz des Verbotenen, der Thrill, die Angst, entdeckt zu werden. Das alles tröstet über die Tatsache hinweg, dass es eigentlich keinen einzigen geeigneten Ort für das Stelldichein im Büro gibt. Da ist Einfallsreichtum gefragt. Zum Glück gibt es zumindest eine breite Auswahl an verschiedenen Möbelstücken, die man zweckentfremden kann:

Der Schreibtisch:
Nachdem man alle wichtigen Unterlagen, die auf der Arbeitsfläche rumliegen, in Sicherheit gebracht hat, genießen beide dank der Tischhöhe den optimalen Winkel für extra intensiven Genuss.

Der Bürostuhl:
Hier kann sie sich gemütlich auf den Stuhl sinken und sich von ihrem Büro-Lover oral verwöhnen lassen (und natürlich auch revanchieren). Noch besser: Sie setzt sich auf seinen Schoß und beide lieben sich in der Reiterstellung. Garantiert ein unvergessliches Erlebnis, vor allen Dingen, wenn sich der Bürostuhl dabei dreht ...

Auf dem Boden:
Ein Klassiker, bei dem alle Stellungen möglich sind. Vorsicht: Durch die Reibung am fiesen Büroteppich kriegt man schnell wunde Knie. Am besten einen Mantel o. Ä. drunterlegen, um sich derartige Nebenwirkungen zu ersparen.

Auf dem Fotokopierer:
Das große Klischee. Das große Kopfkino. Aber: Warum eigentlich nicht? Dieses sonst so unerotische Gerät bietet ähnliche Vorteile wie der Schreibtisch. Aber Achtung: Lasst euch bloß nicht aus Jux und Tollerei dazu verleiten auf den Kopierknopf zu drücken. Stellt euch vor, es gibt Papierstau und die lieben Kollegen lassen am nächsten Morgen grinsend die Fotokopien rumgehen ...

© iStock

Weitere gute Orte für Sex im Büro:

Die Fluchttreppe:
Sie ist aus Sicherheitsgründen zugänglich, wird aber in Wirklichkeit nie benutzt. Eine ideale Location, um einen kollegialen Quickie einzulegen. Es erwarten euch zahlreiche akrobatische Positionen!

Der Personen- oder Warenaufzug:
Der beengte Ort, die Angst ertappt zu werden, und die Gewissheit, schnell sein zu müssen, tragen zum Erfolg dieser Sexfantasie bei. Jetzt ist nicht der richtige Moment, um Kamasutra-Techniken auszuprobieren. Der Quickie hat sich in Aufzug-Situationen bestens bewährt! Zu heftige Bewegungen solltet ihr dennoch vermeiden, denn ihr habt bestimmt keine Lust, halbentkleidet vom alarmierten Sicherheitsdient überrascht zu werden. Kontrolliert vorab auch, ob es vielleicht eine Kamera im Aufzug gibt ...

Die Toilette:
Sie ist zugegebenermaßen kein sonderlich romantischer Ort, hat aber den Vorteil, dass man sich dort einschließen kann. Achtet darauf, nacheinander und mit Zeitabstand hinein- und hinauszugehen, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen. Und seid so leise wie möglich, um den Rest der Belegschaft nicht auf das Spektakel aufmerksam zu machen.

In seinem Auto:
Lasst euch eine gute Ausrede einfallen, um das Büro zu verlassen ("Ich habe mein Handy im Auto vergessen.") und trefft euch mit eurem Sexpartner im Auto für ein Viertelstündchen Sonder-Meeting.

Nackte Tatsachen & Zahlen über Sex im Büro

Jede fünfte Frau hatte laut einer australischen Studie schon einmal Sex im Büro. 61 Prozent der Frauen finden ihren Kollegen sexuell anziehend oder hatten bereits eine Beziehung am Arbeitsplatz, so eine britische Studie (Quelle: http://naughtyoffice.com/)

Im Büro braucht man nur vier Monate, um einen Sexpartner zu finden, im normalen Alltagsleben dagegen sechs bis zwölf Monate. Zu diesem Schluss kommt der Psychologe Dr. Loïc Roche.

Außerdem auf gofeminin:

Die Top 10 Kamasutra-Stellungen für Sex im Büro

Loading...

... und 100 weitere Kamasutra-Stellungen für überall

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare