Slow Sex: Genuss statt Frust

  

Frust in vielen Betten. Dabei sind wir doch so offen und aufgeklärt. Was machen wir falsch? - Slow Sex: Genuss statt Frust
Frust in vielen Betten. Dabei sind wir doch so offen und aufgeklärt. Was machen wir falsch?
Nicht wenige Menschen sind frustriert von ihrem Sexualleben. Statt zu genießen, werden Orgasmen vorgetäuscht und Kamasutra-Stellungen durchgeturnt ohne wirklich das zu erleben, was man sich wünscht. Was machen wir falsch?

Diana Richardson, Autorin und Sex-Expertin, empfiehlt für ein glückliches, erfüllendes Sexualleben vor allem eins: Entschleunigung. In ihren Büchern und Seminaren vermittelt sie Frauen und Männern ein Verständnis dessen, was positiv gelebte Sexualität im Alltag sein kann. Diese sieht sie als Alternative zu überhasteter, mechanischer Imitation von Erotik und Liebe. Was genau steckt dahinter? Wir haben mit Diana Richardson gesprochen.

So viele Menschen sind frustriert, was ihre Sexleben angeht. Was machen wir falsch?
Sex ist heute unglaublich stark von Erwartungen beeinflusst. Im Grunde ist der Kopf die treibende Kraft beim Sex geworden. Und wenn wir nicht das bekommen, was wir uns vorgestellt haben, dann folgt natürlich Frustration und Enttäuschung. Unser Fehler ist, dass wir nicht auf unseren Körper hören.

Woher kommt unser falsches Bild von Sexualität?
Wir werden unterbewusst von dem beeinflusst, was uns umgibt: Sex ist ständig und überall präsent, in Zeitschriften, Filmen und Pornografie. Gleichzeitig spricht man aber nicht offen darüber. Wir haben gar keine andere Wahl als uns in unserer Sexualität beeinflussen zu lassen. Und diese Einflussnahme fängt bereits in jungen Jahren an.

Nicht neu, aber wahr: Der Perfektionismus in den Medien beeinflusst unsere Vorstellung von Sex und Körper.
Nicht neu, aber wahr: Der Perfektionismus in den Medien beeinflusst unsere Vorstellung von Sex und Körper.
Welches Bild von Sex vermitteln uns die Medien zum Beispiel in der Werbung und in Filmen?
Leider bekommen wir durch die Medien ganz falsche Eindrücke vom Körper und von dem, was Schönheit ist. Uns wird ein spezielles und vor allem perfektes Bild von Mann und Frau gezeigt, nach dem wir uns selbst und andere beurteilen. Und das macht es schwer für den Einzelnen, seinen eigenen durchschnittlichen Körper so zu akzeptieren, wie er ist.

Durch die Medien bekommen wir zudem die Vorstellung, Sex sei ausschließlich heiß und schnell. Immer geht es um Erregung, Intensität und Stimulation. Und natürlich endet immer alles mit dem Orgasmus.

Wie fühlen sich Ihrer Meinung nach Jugendliche, die noch keine sexuellen Erfahrungen haben, Sex aber ständig in den Medien sehen?
Jugendliche werden heute stark durch Internet und Pornografie beeinflusst. Durch den leichten Zugang zu den Medien sehen junge Leute Sex lange, bevor sie überhaupt tatsächlich selbst Sex haben. Das hat großen Einfluss auf sie und erzeugt enorme Erwartungen und Leistungsdruck. Sex scheint schon lange nicht mehr die unschuldige, spielerische Selbstfindung zu sein, wie er es vor einigen Generationen noch war.

> Lesen Sie weiter: Was läuft falsch und was können wir tun?




fr

 
  

Video: Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.

  • Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Veröffentlicht von
am 29/06/2012
Die Lesernote:4.7/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 16/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Warum es viel spannender ist, introvertierte Menschen zu daten
Vater-Tochter-Test: Was ist das Besondere an eurer Beziehung?
Kennt ihr die auch? 10 Ups-Momente beim Sex, auf die wir gerne verzichten würden
3 Gründe, warum Schimpfen richtig gut für uns ist!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Sexuelle Probleme der Frau: Was dahinter stecken kann und was hilft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Umfrage: Mal unter uns - wie war Ihr erstes Mal?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de