Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / 7 fatale Sex-Irrtümer: Was Frauen denken, was ER im Bett will

Liebe & Psychologie

7 fatale Sex-Irrtümer: Was Frauen denken, was ER im Bett will

von Redaktion Veröffentlicht am 2. März 2015
265 mal geteilt

Ständig fragen wir uns: Was will ER eigentlich beim Sex? Schluss mit dem Kopfkino! Der beste Sex für ihn ist und bleibt der, bei dem gar nicht viel nachgedacht wird! Die Leidenschaft genießen und einfach Spaß dran haben, das ist die Devise!

Akrobatik zwischen Decke und Kissen, super scharfe Dessous und vollendete Zungenkünste: Man muss schon das Zeug zur Sexgöttin haben, wenn man einen Mann im Bett so richtig befriedigen will! Zumindest überkommt einen genau dieses mulmige Gefühl, wenn man sich durch einschlägige Sex-Ratgeber wühlt. Aber der tatsächliche Sex der Superlative, der geht ganz anders und eigentlich braucht man dazu nur das hier: Lust auf Sex mit ihm, jede Menge Leidenschaft und das eigene Bauchgefühl! Denn nicht alles, was hocherotisch klingt, ist für ihn auch das Nonplusultra!

Also Schluss mit hätte, könnte, sollte im Bett! Wir decken 7 Sex-Irrtümer auf und sagen euch, was er sich tatsächlich wünscht!

1. Kleider machen Laune

Hauchzarte Stoffe, verführerische Strapse und ein Schlitz zwischen den Beinen: Klar, das macht ihn an! Die wenigstens Männer stehen jedoch bei jedem Sex auf Reizwäsche, denn tatsächlich gibt es nur einen Lieblingslook: Mach dich nackt und er wird dir kaum widerstehen können!

2. Verzicht

Den eigenen Orgasmus zurückstellen, Hauptsache er kommt! Schluss damit! Das gibt deinem Liebsten lediglich das Gefühl, es dir nicht richtig besorgt zu haben. Am liebsten wäre ihm ein Weg, der euch beide zum Höhepunkt bringt. Und den werdet ihr mit etwas Geduld und Geschick bestimmt finden, ist ja schließlich auch in deinem Interesse.

3. Badezimmer-Check

Katzenwäsche, ein Spritzer Parfum, etwas Lipgloss: Noch schnell ins Badezimmer huschen und für ihn aufhübschen, ehe es ins Bett geht? Ist nett gemeint, aber er findet es eigentlich viel erregender, wenn du nach dir riechst und schmeckst ... Und irgendwie nimmst du dem Ganzen so auch die Spontanität!

4. Pflichtgefühle

Eigentlich hast du keine Lust, aber ihr habt ja so lange nicht mehr ... Dann lass es auch dabei bleiben, denn die Nummern, bei denen du einfach unbeteiligt und scheinbar abwartend unter ihm daliegst, stehen definitiv nicht auf seiner Top-10-Liste!

5. Tiefgang

Beim Blowjob seinen Penis fast bis zum Anschlag in den Mund nehmen - das ist nett gemeint, und er findet es auch ziemlich geil. Aber wenn es bei dir stets den Würgereflex auslöst, hätte er lieber die Mund-Zungen-Fingerspitzen-Kombination, die macht ihn nämlich mindestens genauso an!

6. Dezibel

Je lauter, desto schöner! Da ist was dran, schließlich signalisieren laute Stöhner und Seufzer, wie groß dein Spaß am Sex ist. Aber bitte nur aufrichtige Geräusche, denn wer nur ihm zuliebe stöhnt und tönt, wird schnell entlarvt. Auch hier gilt: Konzentrier dich auf deine eigenen Bedürfnisse und nicht auf das, was du ihm vorspielen möchtest! Basta!

7. Turnstunde

Ja klar, sich einmal durch das ganze Kamasutra bewegen, das klingt nach einer spannenden Herausforderung! Schließlich will man auch mitreden können. Aber ganz ehrlich! Auch er hat keinen so großen Spaß daran, wenn du in der 'Schubkarre' oder in der 'stolzen Königin' zitterst, wackelst und nur mit Mühe dein Gleichgewicht halten kannst. Dann doch lieber innige aber langweilige Standardnummern, bei denen ihr euch ganz nah seid ...

von Redaktion 265 mal geteilt
Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Das könnte dir auch gefallen