Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Dirty Thoughts - oder? Was Männer TATSÄCHLICH so alles beim Sex denken!

Liebe & Psychologie

Dirty Thoughts - oder? Was Männer TATSÄCHLICH so alles beim Sex denken!

von Redaktion Veröffentlicht am 25. März 2017
63 mal geteilt

Wolltet ihr schon immer mal wissen, was Männer beim Sex so alles denken?

Man fragt ja eher selten. Erstens, weil man gerade bei der Sache ist. Also beim Sex. Und danach meist auch nicht. Man glüht noch ein wenig glückselig vor sich hin und will ja auch nicht immer alles kaputtreden. Daher herrscht meistens eher genüssliches Schweigen statt Fragestunde.

Dabei haben wir so eine dunkle Ahnung, dass seine Gedanken beim Sex nicht nur um uns kreisen (das ist auch gar nicht so weit hergeholt, weil das ja bei uns Frauen nicht anders ist): Seine Kollegin mit dem Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Heidi Klum im Bikini oder - auch sexy - ein anstehender Zahnarzttermin bei der heißen Ärztin... Wenn er Angst hat zu früh zu kommen, kreisen seine Gedanken vielleicht auch mal um - weniger sexy - Marge Simpson oder Angela Merkel.

Damit wir uns nicht weiter den Kopf darüber zerbrechen müssen, was Männer beim Sex denken, haben wir einfach mal nachgefragt. Und wir waren durchaus überrascht: Hier kommen die männlichen Sex-Gedanken.

"Kommt sie auf ihre Kosten?"

Männern geht es beim Sex nicht anders als uns Frauen auch. Sie wollen eine super Performance hinlegen und uns Frauen eine unvergessliche Nacht bescheren. Damit man sie so schnell nicht wieder vergessen kann.

"Ich bin im positiven Sinne besessen - und zwar von dem Gedanken, meiner Partnerin maximales Vergnügen zu bereiten. Die Idee, zu ihren Top 3 zu gehören, spornt mich total an!" sagte uns einer der befragten Männer. "Ich denke daran, dass ich ihr den Orgasmus ihres Lebens beschaffen will. Ich beobachte jede Gesichtsregung, höre auf das geringste Stöhnen...", sagt ein anderer.

Die Unsicherheit in Person?

Und Männer sind scheinbar genauso unsicher, wie wir Frauen eben auch. Kein Wunder, bei ihnen wird es ja auch viel ersichtlicher, wenn sie mal einen schlechten Tag haben. "Ich frage mich immer, ob sich das Mädel gut fühlt. Ich meine: Vielleicht will sie, dass ich das Licht ausmache? Dass ich mit dem Vorspiel aufhöre und zur Sache komme? Oder dass ich ihr die Unterwäsche vom Leib reiße? Ich mache mir so viele Gedanken über ihr Wohlbefinden, dass ich dabei oft mein eigenes vergesse...", sagt ein Mann. So viel Unsicherheit kommt uns irgendwie bekannt vor.

Grant Stoddard schreibt in seinem Buch 'Working Stiff: The Misadventures Of An Accidental Sexpert', dass das vielen Männern so gehe: "Vor dem Sex konzentriere ich mich mehr darauf, welche Fehler ich jetzt begehen könnte, als darauf, was sie falsch machen könnte. So sind die meisten Männer."​

"Ist sie endlich die Richtige?"

Aber Männer sind auch durchaus sehr romantisch, was ihre Gefühlswelt beim Sex angeht. "​Ich genieße den Augenblick. Ich versuche, mir bewusst zu sein, dass ich einen einzigartigen Augenblick mit einem wunderbaren Menschen teile", sagte uns ein Mann. Ein anderer geht noch weiter: "Ist diese Frau, die ich gerade küsse, mit der ich Liebe mache, endlich die Richtige?"

Oder noch schöner: "Wir versuchen seit einem Jahr, ein Baby zu bekommen. Jedes Mal wenn wir uns lieben, denke ich daran und hoffe inständig, dass es diesmal klappt!"

Dirty Thoughts - ja, bitte!

Bei so viel Romantik und Zukunftsplänen freut uns auch diese Fraktion von Männern: Die Wilden. Die, die sich einfach komplett gehen lassen und ihre Lust mit uns teilen. "Ich denke an die Stellungen, in der ich sie nehmen möchte. Und dann... lasse ich sie an meinen Gedanken teilhaben...", sagt einer. Ja, bitte gerne. Letztlich profitieren beide davon, wenn er sich währenddessen heiße Gedanken macht.

Gedanken, die man besser nicht kennt

Aber es gibt eben auch diese Gedanken, die Männer beim Sex haben, die man als Sexpartnerin gar nicht so genau wissen will. Denn so, wie wir auch mal gerne an den netten Kerl aus der Bar oder an Chris Pratt denken "währenddessen", so sind halt auch die Gedanken der Männer auf Abwegen. Bei einer heißen Anderen - aber auch nicht immer.

Nicht jeder Mann kann so lange, wie er (und sie!) es gerne hätte. Stichwort: vorzeitiger Samenerguss alias zu früh kommen. Da helfen auch Gedankenspiele. Und zwar am besten welche, die absolut un-hot sind: "Beim Sex muss man zwangsläufig das ein oder andere Mal an etwas total Unerotisches, Blödes denken, damit man nicht direkt kommt. Deshalb denken viele Frauen, man wäre nicht bei der Sache. Aber anders wären wir schneller fertig, als sie zum Orgasmus kommt", gesteht ein Mann offen.

Und es gibt natürlich auch die Fraktion A***loch. So gesteht ein Befragter: "Wenn es nicht super läuft, denke ich schon beim Sex an die Ausrede, mit der ich sie danach aus der Wohnung kriege." Ein anderer gibt zu: "Wenn ich mit einer neuen Eroberung im Bett bin, sage ich mir oft, dass ich doch lieber ihre Freundin angemacht hätte." Da wird auch schon mal analysiert und verglichen, was das Zeug hält: "Ich beobachte und vergleiche sie (ungewollt) mit ihren Vorgängerinnen: Ihr Brustumfang, ihre Fesseln.... und ah, ja, sie macht das so und nicht wie... !"

​Da sind wir doch eigentlich ganz froh, dass wir uns beim Sex auf den Spaß konzentrieren können, weil wir eben keine Gedankenleser sind. Besser so.

Mehr entdecken Sprüche Männer

Die besten Sprüche über Männer © iStock
von Redaktion 63 mal geteilt
Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Das könnte dir auch gefallen