Sanfte Streicheleinheiten
Alles über Zärtlichkeiten
Überblick in Bildern





Nicht sexuelle Zärtlichkeiten

 
Nicht sexuelle Zärtlichkeiten

Wenn man jemanden streichelt geschieht das nicht unbedingt in der Absicht eine sexuelle Erregung hervorzurufen. Streicheln bedeutet den Körper mit Liebe, Zärtlichkeit und Verlangen berühren und verschiedene Kommunika-tionswege ausforschen um eine tiefere Beziehung einzugehen.




  
  

Video: Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde!

  • Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde!
  • Adios, Traumprinz! DIESE Flirtversuche kommen bei Männern gar nicht gut an!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 17/03/2009
Die Lesernote:3.7/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 22/07/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Die wollen doch nur spielen: Zauberhafte Sextoys für die Handtasche
Achtung! 10 Männer-Typen, die du auf keinen Fall daten solltest
Beste Freundin: 8 Dinge, die sie auf jeden Fall drauf haben sollte
Love yourself: Diese Dinge sollte jede Frau für sich selbst tun!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Sexuelle Probleme der Frau: Was dahinter stecken kann und was hilft
Mini, Midi, Maxi: DAS müsst ihr wirklich über Penisgrößen wissen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Der Moment ... wenn jemand einfach durch deine Handyfotos guckt!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de