Sanfte Streicheleinheiten
Alles über Zärtlichkeiten
Überblick in Bildern





Wir können uns in unsere Kindheit zurückversetzen

 

Wenn wir uns streicheln lassen werden wir für einen kurzen Zeitpunkt wieder zu einem kleinen Kind, das sich „knuddeln“ lässt. Und das tut gut. Wir müssen nicht mehr erwachsen und verantwortungsbewusst wirken und können das Kind, das immer noch in uns steckt, herauslassen. Das ist der Grund, aus dem Liebespaare beim zärtlichen Vorspiel oft regressive Worte wie «Baby» oder «mein Herz» verwenden, die ebenso an ein Kind gerichtet sein könnten! Das ist absolut normal und angenehm.




  
  

Video: Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde!

  • Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde!
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 17/03/2009
Die Lesernote:2.7/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 22/06/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Pendeln für die Liebe: So gelingt die Fernbeziehung
Tückische Gefahr HP-Viren: Das solltet ihr darüber wissen
Warum wir aufhören sollten, andere ständig nach dem Kinderwunsch zu fragen
Mach den Test: Bist du ein Hypochonder?
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Sexuelle Probleme der Frau: Was dahinter stecken kann und was hilft
Mini, Midi, Maxi: DAS müsst ihr wirklich über Penisgrößen wissen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Top 10: Die beliebtesten Sexstellungen aus dem Kamasutra
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de