Sanfte Streicheleinheiten
Alles über Zärtlichkeiten
Überblick in Bildern




Wann?

 

Wann immer es beliebt: Die „tertiären“ erogenen Zonen, die die gesamte Körperoberfläche umfassen, können gestreichelt werden wann immer es einem beliebt. Sie werden je nach Situation und emotionaler Verfassung eine sexuelle Erregung herbeiführen oder nicht. Die sekundären und primären erogenen Zonen stellen an sich bereits eine sexuelle Einladung dar. Sie werden daher nur in einem sexuellen Kontext stimuliert.

Beim Vorspiel: Die „tertiären“ erogenen Zonen (Körperoberfläche) können natürlich genauso gestreichelt werden wie die sekundären Zonen des Intimbereiches. Doch zum Streicheln der sexuellen Organe an sich sollte bereits eine etwas höhere sexuelle Erregung vorliegen. Andernfalls könnten die Zärtlichkeiten als Aggression empfunden werden.

Beim Liebesakt. In dieser Phase, in der die sexuelle Erregung bereits auf Hochtouren läuft, sind alle erogenen Zonen für Zärtlichkeiten empfänglich. Die Stimulierung der primären erogenen Zonen (Penis, Klitoris, Vagina) steigert die Erregung dann bis zum Orgasmus. Die sekundären erogenen Zonen, die sich in der Nähe der sexuellen Organe befinden, erhöhen ebenfalls das Lustgefühl, während die gesamte Körperoberfläche dazu einlädt Reaktionen und Empfindungen zu variieren.

Nach dem Orgasmus: In dieser Erschöpfungsphase sollte die Berührung der Geschlechtsorgane, d.h. von Penis und Klitoris, vermieden werden. Denn nach dem explosionsartigen Orgasmus müssen sich diese Organe erst einmal erholen bevor sie wieder stimuliert werden können. Die Berührung dieser Organe könnte zu diesem Zeitpunkt als eine Aggression empfunden werden. Das zärtliche Streicheln aller anderen Körperzonen ist in dieser Entspannungsphase jedoch extrem angenehm und beruhigend.




  
  

Video: Peinlich, aber wahr: SO verhalten wir uns, wenn wir heimlich verliebt sind!

  • Peinlich, aber wahr: SO verhalten wir uns, wenn wir heimlich verliebt sind!
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 17/03/2009
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 24/11/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Wie groß ist dein Hipster-Potential?
Alter Mann, junge Frau: Warum ist das so und wer sucht hier eigentlich wen?
Test: Crazy oder klassisch - welche Art Sex bevorzugst du?
10 wahnsinnige Küsse, die jede Frau UNBEDINGT erlebt haben muss!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Tod und die Angst vorm Fall: So könnt ihr eure Albträume deuten
Solltest du kennen: 10 Fakten über den Menstruationszyklus und die Periode
Natürliche Verhütung: So sicher sind die verschiedenen Methoden!
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Love Talk: Sex in der Beziehung - So bleibt die Liebe länger frisch!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de