Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Von Stinki bis Stecher: Die schlimmsten Kosenamen für Männer

Von Stinki bis Stecher: Die schlimmsten Kosenamen für Männer

Die Peinlichkeit kennt keine Grenzen, wenn es um Kosenamen geht. Wir haben die Liste mit den peinlichsten Kosenamen für Männer einmal zusammengestellt. Zum Fremdschämen schön. 

Und damit wir niemanden beschämen, haben wir natürlich die häufigsten Kosenamen für Männer in Deutschland weggelassen. Welche das sind, hat kürzlich eine Umfrage der Agentur 'NAMBOS naming & research' ergeben, für die bundesweit 1002 Menschen nach ihren Kosenamen für Männer befragt wurden. 

Besonders kreativ scheinen die meisten hierbei nicht zu sein. Zumindest gibt es einen Klassiker: Jeder dritte Deutsche, der in einer Beziehung lebt, nennt seine bessere Hälfte "Schatz". 

Hier ist die Top 10 der Kosenamen:

1. Schatz (37 Prozent)
2. Schatzi (9,6 Prozent)
3. Hase (3,9 Prozent)
4. Liebling (3,5 Prozent)
5. Schnuckel / Schnucki (3,1 Prozent)
6. Mausi (2,8 Prozent)
7. Bär / Bärchen / Bärli (2,2 Prozent)
8. Papa / Papi / Papilein (2,0 Prozent)
9. Abkürzung / Verniedlichung des Vornamens (1,5 Prozent)
10. Kleiner / Kleine / Kleines (1,7 Prozent)

Und mit diesen Kosenamen ist man wahrlich noch gut bedient, sieht man sich an, welche eigenartigen Kosenamen für Männer es hierzulande noch so gibt. Sicher lieb gemeint - aber trotzdem leicht daneben ...

Bild: © Getty Images