Männer im Visier
Der Mann - das neue Objekt der Begierde?
Überblick in Bildern

Die Stellung der Frau

   
Die Stellung der Frau

Kann man sagen, dass sich die Frau durch Shows wie die der Chippendales oder erotische Männerkalender revanchiert?
Man kann hier in gewissen Punkten den Ansatz einer Revanche erkennen. Es stimmt, dass es hier eine Vorgeschichte gibt, die uns an eine Revanche denken lässt. Die Chippendales sind ein absolut aufschlussreiches Phänomen, bei dem dieses Gefühl zum Ausdruck kommt. Männer, die einen Striptease machen, das ist die absolut perfekte Umkehrung. Aber das ist ein punktuelles Ereignis, das in einer bestimmten Situation mit Freundinnen geteilt wird. Danach geht man wieder zum Alltag über.

Geht es dabei lediglich darum sich zu amüsieren oder darum den Mann zu „entweihen“?
Eigentlich beides. Aspekte wie Revanche, Party und Ausgelassenheit sind sehr wichtig. Aber die Frauen gehen nicht sehr weit.
Sie wissen, dass es nicht darum geht die Männer nieder zu machen, dass es Grenzen gibt und dass es einfach ein spaßiger Moment ist. Denn die Männer haben im Wirtschaftsbereich immer noch extrem viel Macht.
Das Hauptproblem der Männer ist nicht ihre Macht sondern ihre Abwesenheit und ihre Unfähigkeit auf der Höhe zu sein. Die Frauen befinden sich also nicht mehr in einer Situation der Revanche oder des Geschlechterkrieges: Sie möchten den Männern helfen.

Übt die Frau eine Art Allmacht über den Mann aus?
Nein. Das ist eine sehr seltsame Situation, in der sich verschiedene Tendenzen kreuzen. Man kommt von einer hierarchischen Gesellschaft (im Unternehmen) in eine Gesellschaft, die viel stärker auf Verhandlung und Kommunikation beruht (in der Familie). Das ist kein natürlicher, geschlechtlich bedingter Unterschied zwischen Mann und Frau. Aber seit Jahrhunderten hat die Frau im privaten und familiären Leben Erfahrungen im Kommunikationsbereich gesammelt. Sie ist damit in einem Bereich erfahren, der den heute vorherrschenden Werten zugrunde liegt.

Was halten die Frauen von diesem neuen Mann? Wie sieht der Traummann der Frau von heute aus?
Das Idealbild des charmanten Prinzen ist extrem wichtig. Doch im weiblichen Männertraum gibt es einige Widersprüchlichkeiten: Frauen möchten moderne Männer, die verständnisvoll und für die Gleichberechtigung sind. Gleichzeitig sollen sie aber „richtige Männer“ bleiben. Es ist absolut unmöglich das Profil des charmanten Prinzen schlechthin zu erstellen, das es von einer Frau zur anderen stark variiert und sich selbst bei ein und derselben Frau innerhalb eines Tages verändern kann. Das einzige mehr oder weniger konstante Kriterium, das immer wiederkehrt, ist die Größe des Mannes: Er soll groß sein. In dieser körperlichen Wunschgröße kommt der Traum von männlicher Präsenz und Stärke zum Ausdruck. Unser Problem ist also alles andere als gelöst. Denn dieser Größen-Wunsch passt überhaupt nicht zum Prinzip der Gleichberechtigung, das die Frauen fordern. Es ist für Frauen immer noch sehr schwer sich in dieses neue Gleichheitskonzept einzufinden und gleichzeitig zu akzeptieren die maskuline, starke Präsenz, die sie einst vom Mann erwartet haben, aufzugeben.




  
 


Video: Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!
  • Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 02/11/2008
Die Lesernote:2.8/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 20/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Der große Image-Test: Bist du dir deiner Wirkung bewusst?
Der kleine Sex-Knigge: Alles ist erlaubt - aber nicht unbedingt erwünscht
Wer Liebeskummer hat, leidet auch körperlich: 10 Symptome
8 Warnsignale: Woran ihr erkennt, dass euer Partner euch manipuliert
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Straßenumfrage: Welche dummen Anmachsprüche mussten Sie sich anhören?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de