Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Blickkontakt - und dann? Was Frauen und Männer beim Flirten einfach falsch machen!

Blickkontakt - und dann? Was Frauen und Männer beim Flirten einfach falsch machen!

Fiona Rohde Veröffentlicht von Fiona Rohde
Veröffentlicht am 26. Juni 2016

​Schade, dass Flirten kein Morsealphabet ist, bei dem jeder glasklar weiß, was welches Zeichen bedeutet. Das macht die ganze Sache zwar spannend - aber auch echt kompliziert.

Später, wenn man ein Paar ist, wundert man sich immer, wie kompliziert der Anfang war. Warum nur hat man sich so missverstanden? Hatte so ein Brett vorm Kopf? Fakt ist: Frauen und Männer machen beim Flirten so einiges falsch.

Da beide Geschlechter einfach unterschiedlich ticken, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Der Grund: Viele Flirtsignale sind anfangs nonverbal. Wir versuchen dem anderen Interesse zu signalisieren - ganz ohne Worte. Leider leider kann der Empfänger diese Signale nicht immer fehlerfrei zuordnen. Und schon wird es kompliziert.

Signale deuten - so geht's daneben

Frauen - klingt jetzt unemanzipiert, ist es aber nicht - flirten meist recht passiv. Sie schauen rüber, streichen sich durch die Haare, schauen noch mal rüber, lächeln vielleicht verschmitzt, und denken sich dann: "So, die Angel ist ausgeworfen. Der kann jetzt mal rüberkommen." Das Problem ist nur: Ein Teil der Männer fühlt sich entmutigt, weil sie ja eigentlich nur geguckt hat ("Meinte sie überhaupt mich?") und sucht frustriert das Weite.

​Andere Männer wiederum glauben, die Frau sei direkt bereit für alles, sobald sie mal einen Blick rüberwirft. Und sind dann verwundert, wenn sie auf ihre eindeutig sexuelle Anmache eine Abfuhr bekommen. Beide Male ist der Flirt gehörig daneben gegangen.

Wohin bloß mit Händen, Armen und Beinen?

Oft liest man auch in Flirtartikeln: "Wende dich deinem Flirtpartner möglichst frontal zu. Das signalisiert Interesse". Aber wer setzt sich schon frontal vor sein Date und guckt ihm wie hypnotisiert in die Augen? Dazu kommt die eigene Unsicherheit. Man rutscht auf seinem Stühlchen rum und weiß gar nicht wohin mit seinen Händen. Wie da bitte souverän wirken, interessiert, intellektuell, interessant und offen? Einfach ist anders.

Die eigene Unsicherheit sorgt auch gerne mal dafür, dass wir beim Flirten total aufdrehen, lauter und ruppiger als sonst sind und ohne Punkt und Komma quasseln. Wir sind nicht mehr wir selbst, fallen in eine Rolle, benehmen uns wie eine Filmdiva aus Speed. Das kann abschrecken, bevor man sich auch nur ansatzweise kennengelernt hat.

Der beste Tipp, den man bei all diesen Missverständnissen geben kann: Versetz dich immer in die Lage des anderen. Wenn du an seiner Stelle wärst: Würdest du dich animiert fühlen, ein Gespräch zu beginnen? Versuche deshalb möglichst klare Signale zu senden und zeig dich so, wie du bist. Entspann dich. Dass er hier vor dir steht, zeigt ja schon, dass er dich interessant findet. Also atmen.

Raus aus der Komfortzone

​Flirten bedeutet letztlich immer - und das sollte nicht nur für den Mann so sein - dass man seine Schutzhaltung aufgibt, und sich dem anderen öffnet. Wie weit und auf welche Weise ist natürlich eine Typfrage. Dennoch heißt das für beide: raus aus der Komfortzone. Einfach nur wie Superwoman persönlich dasitzen und toll aussehen, reicht nämlich nicht.

Auch wenn Männer gerne erobern, heißt das nicht, dass sie grundlos losstürmen (klar, gibt es das auch manchmal). Sie brauchen einen Krümel Hoffnung am Horizont, um sich ein Herz zu fassen und die Dame ihrer Gunst anzusprechen. Und wer sagt, dass man als Frau nicht auch den ersten Schritt machen kann? Eine Abfuhr bekommen letztlich weder Männer noch Frauen gerne. Mutig müssen also beide sein.

Das könnte Dir auch gefallen

Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben! Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt! 'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

Kommentare