Gnadenlos eifersüchtig

  

Eifersüchtig zu sein ist für beide eine Qual: Für den Partner und für einen selbst.  - Gnadenlos eifersüchtig
Eifersüchtig zu sein ist für beide eine Qual: Für den Partner und für einen selbst.
Wenn der eigene Partner ein bisschen eifersüchtig ist, ist das eigentlich ganz schmeichelhaft. Wir schmunzeln, wenn er böse auf einen vermeintlichen Nebenbuhler reagiert, und freuen uns insgeheim über dieses klare Zeichen der Wertschätzung.

Dabei kennen wir selbst das leicht stechende Gefühl nur zu gut, das sich einstellt, wenn der eigene Partner einer anderen Frau hinterhersieht oder begeistert von einer Frau spricht, deren Attraktivität uns selbst nicht entgeht.

Eifersucht kommt in den besten Beziehungen vor. Laut Psychologen sind wir eifersüchtig, weil wir Angst haben, vom geliebten Partner verlassen zu werden. Und diese Angst gehört in Maßen dazu, wenn wir eine Beziehung ernst nehmen. Doch wenn wir krankhaft eifersüchtig sind, kann das schnell zu einer echten Belastungsprobe für die Beziehung werden!

Krankhaft eifersüchtig oder alles ganz normal?
Was eben noch schmeichelhaft war, kann schnell ins Gegenteil umschlagen. Etwa dann, wenn plötzlich jede Frau im näheren Umfeld zur potenziellen Rivalin wird, die uns den Partner wegnehmen möchte. Wir tun Dinge, die wir uns selbst nie zugetraut hätten: Wir spionieren unserem Partner hinterher, machen ihm Szenen und werden manchmal sogar handgreiflich. Dabei erkennen wir uns selbst kaum wieder. Eine entspannte Beziehung ist so kaum mehr möglich. Und das Fatale: Je eifersüchtiger wir werden, desto mehr wird unser Gegenüber die Freiheit suchen. Ein klassischer Teufelskreis.

Grundlos eifersüchtig?
Egal wie verbreitet Eifersucht ist - unlogisch ist und bleibt sie meistens. Wie kommt es, dass wir selbst dann eifersüchtig reagieren, wenn unser Partner stets liebevoll zu uns ist und gar keine andere Frau will? Und wie kommt es, dass es krankhaft eifersüchtige Partner gibt und solche, die mit Eifersucht beneidenswert gelassen umgehen? Müssen wir in unserer Kindheit nach der Wurzel der Verlustängste suchen, oder sind wir eifersüchtig, weil wir stärker lieben als unser Partner? Oder ist er am Ende tatsächlich ein potenzieller Fremdgänger? Experten sagen, dass es von allem ein bisschen ist. Doch einig sind auch sie sich nicht.

Ich oder er: Selbstzweifel oder handfeste Affäre?
Wenn der Partner tatsächlich schon einmal fremdgegangen ist, ist der Fall klar: Wir sind eifersüchtig, weil es einen konkreten Grund gibt. Doch häufig sind Zweifel und Eifersucht viel diffuser und die Gründe dafür unserer blühenden Fantasie geschuldet. Wir selbst sind es, die uns dann zu einem unsicheren, zermarternden Häufchen Elend machen. Nicht selten hat Eifersucht vor allem etwas mit Selbstzweifeln zu tun.

In diesem Fall liegt die krankhafte Eifersucht nicht in einem konkreten Vorfall begründet, sondern im Wesen des Leidenden selbst. Wer sich ständig sagt, dass der Partner andere Frauen viel attraktiver finden muss, wer sich selbst als langweilig und wenig liebenswert einschätzt, der wird verstärkt Verlustängste aufbauen. Und er wird dazu neigen, auch ohne konkreten Anlass eifersüchtig zu sein.


> Grenzenlos eifersüchtig: Alles nur Biologie?




fr

 
  

Video: Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"

  • Nachgefragt: Eifersucht in der Beziehung - "Das Haustier oder ich!"
  • Oh Mann! 8 Dinge, mit denen Jungs ihre Freundin in den Wahnsinn treiben

Veröffentlicht von
am 25/09/2011
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 24/06/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Pendeln für die Liebe: So gelingt die Fernbeziehung
Tückische Gefahr HP-Viren: Das solltet ihr darüber wissen
Warum wir aufhören sollten, andere ständig nach dem Kinderwunsch zu fragen
Mach den Test: Bist du ein Hypochonder?
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Sexuelle Probleme der Frau: Was dahinter stecken kann und was hilft
Mini, Midi, Maxi: DAS müsst ihr wirklich über Penisgrößen wissen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Wenn ER nach dem Sex sofort einschläft ...
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de