Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Ein Single-Mann packt aus: 6 Dinge, die Männer beim 1. Date in die Flucht schlagen

© iStock
Liebe & Psychologie

Ein Single-Mann packt aus: 6 Dinge, die Männer beim 1. Date in die Flucht schlagen

Sünje Nicolaysen
von Sünje Nicolaysen Veröffentlicht am 14. Februar 2015
96 mal geteilt

Perfektes Make-up, ein bisschen Dekolleté oder lieber ganz natürlich und leger zur ersten Verabredung? Ist Kichern eigentlich verboten? Und darf man sich eigentlich einladen lassen? Bei uns spricht (endlich) ein Single-Mann und sorgt für Klarheit!

Wo lernt man am schnellsten und einfachsten neue Leute kennen? Klar, online! Doch irgendwann heißt es dann: Genug gechattet, jetzt wird sich endlich getroffen! Aber was zieht man nur an, wo trifft man sich am besten und was sind absolute No-Gos? Das sind Fragen, die einen vor dem ersten Date ganz schön verunsichern können. Als wäre die Aufregung nicht schon genug .. Grund genug mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Und wer kann die Geheimnisse besser lüften als ein erfahrener Single-Mann?

Wir lassen deshalb einen Mann zu Wort kommen! Dating-Experte und Single Henny Marty erklärt uns, was wir Frauen uns beim ersten Date lieber verkneifen sollten:

Eines vorweg: Ja, wir schauen euch, wenn wir euch das erste Mal live und offline treffen, als Erstes in den Ausschnitt und auf den Hintern! Wenn uns das verwehrt wird, sind wir schon mal skeptisch. Deswegen sehen schlaue Jungs zu, dass sie euch die Tür aufhalten, wenn es in das Restaurant eurer Wahl geht, und idealerweise rücken wir auch noch den Stuhl zurecht - Danke Knigge!

Doch wie geht es weiter? Wie verlieren wir garantiert das Interesse an der Frau beim ersten Date?

1. Auf Tuchfühlung

Bitte, bitte, gib mir die Chance, dich zu riechen, zu spüren und deine Nähe zu erfahren. Das ist der magische Moment! Hier kann sich schon alles entscheiden. Kann ich dich riechen, mag ich deine Wärme, bist du gehemmt oder offen? Gibst du mir die Hand, finde ich das distanziert, kühl und einfach unpassend. Es sei denn, wir bahnen eine geschäftliche und keine Liebesbeziehung an.

2. Die Notlüge

Mit dieser schafft ihr es, dass uns garantiert der erste Happen Vorspeise im Halse stecken bleibt. "Ach übrigens, auch wenn ich in meinem Profil geschrieben habe, dass ich 38 bin. Eigentlich bin ich 42, aber wenn ich das reinschreibe, antworten mir nur alte Männer …" oder "Ich habe eigentlich nicht nur eine Katze, sondern on top auch drei bezaubernde Kinder, die ich abgöttisch liebe." Geht’s noch? Ich finde beide Tatsachen überhaupt nicht schlimm oder sehe diese gar als Dating No-Gos. Statt zu lügen: Steht zu eurem Leben, das macht euch authentisch und attraktiv.

3. Du erinnerst mich an ...

Mein Date-Trauma-Erlebnis: Beim wirklich gut startenden ersten Date im Café bei leckerem Cheesecake und Milchkaffee haben wir uns von Anfang an super verstanden und rumgealbert, bis sie sagte: "Du bist irgendwie total süss! Kennst du noch die niedlichen Monchichis von früher?" Ladies - alles unter Schweighöfer oder Brad Pitt geht gar nicht. Ihr zerstört unser Selbstbewusstsein und riskiert nicht nur das Schweigen des Grauens (siehe nächster Punkt), sondern auch das sofortige Date-Ende.

4. Das Schweigen des Grauens

Man sitzt sich gegenüber und spürt die Stille förmlich körperlich. Will er dir die Chance geben, das Gespräch zu führen und etwas von dir zu erzählen, dann gib Gas! Komm aber nicht mit Wetter, Sex and the City oder Ugg Boots. Dann ist er raus. Überlege dir vorher schon ein paar Themen für solche Momente des Stockens. Schau dir sein Profil vorher an, was mag er, was sorgt für Gesprächsstoff? Vorbereitung ist alles!

5. Der Look of Lost

Bitte kein strenges Business-Outfit mit zurückgebundenen Haaren. Ich will deine Haare offen oder zumindest mit Pferdeschwanz sehen, das zeigt mir deine Natürlichkeit. Und trage nie und niemals diese lustig lockeren Blümchenschlabberbündchenhosen, die gerade wieder angesagt sind. Wir Männer bekommen das Gefühl, dass ihr direkt aus dem Bett aufgestanden und kurz die Haare gekämmt habt. Außerdem greift hier auch das Thema vom Anfang - wir wollen euch ein wenig abchecken. Das geht nicht mit den Hosen.

6. Das Wichtigste zum Schluss

Ich zahle und basta! Gleichberechtigung ist toll und ich bewundere starke Frauen. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die sind heute noch Männersache und da gehört definitiv das Zahlen der Rechnung beim ersten Date dazu. Nein, du zahlst nicht und wir teilen auch nicht die Rechnung! Das kann man dann ausdiskutieren, wenn aus dem ersten Date eine Beziehung wird. Lasst uns bitte diese letzte Männerdomäne! Es gibt uns das Gefühl, das Essen gejagt, erlegt und am Lagerfeuer gegrillt zu haben, um euch zu beeindrucken und für uns zu gewinnen.

P.S. Und wenn ein Mann drauf besteht, dass ihr die Rechnung teilt, ist er kein moderner Mensch, sondern geizig und somit kein zweites Date wert. Oder wie seht ihr das? Ich freue mich auf eure Gedanken zu dem Thema!

Und das ist unser Experte:

Henny Marty ist Online-Dater der ersten Stunde, mit einem reichen Erfahrungsschatz an tollen, schlimmen, lustigen, skurrilen Dates und Beziehungen. Sucht selber auch wieder nach der großen Liebe, glaubt fest daran, diese im Netz zu finden und hat deswegen eine eigene Verkupplungs-App entwickelt, damit seine Freunde ihm befreundete Single-Frauen vorstellen können – gniddle könnt ihr hier als iOS App herunterladen und selber ausprobieren

von Sünje Nicolaysen 96 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen