Fernbeziehung

Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Die Liebe & ich 
  • Psychologie-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Tricksen wie die Stars: So zaubern Sie eine schmale Taille!
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Willkommen, Baby! Spannende Fragen rund ums Neugeborene
Die 1000 Euro-Mutprobe: Wie weit würden Sie gehen?
Wenn die Liebe pendeln muss

Fernbeziehung

Überblick in Bildern


Ihre Freunde sind auf gofeminin.de, entdecken Sie, was sie hier lesen
  

Gemeinsamer Alltag: In einer Fernbeziehung oft nur ein schöner Traum - Fernbeziehung
Gemeinsamer Alltag: In einer Fernbeziehung oft nur ein schöner Traum
Er studiert in Kiel, sie arbeitet in Stuttgart. Sie wohnt in Berlin, sein neuer Job ist in München... Während die Fernbeziehung vor kaum zwanzig Jahren noch eine bedauernswerte Ausnahme war, ist sie heute längst Alltagsrealität. Schließlich leben wir in modernen Zeiten. Und die erfordern eben nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, sondern eben auch in der Liebe Flexibilität.

Nicht, dass so eine Fernbeziehung heute ein ernsthaftes Problem darstellen würde. Schließlich sind wir ja mobil: Von Hamburg nach München gehts im Flug, von Berlin nach Köln dank ICE in wenigen Stunden. Und genau dort, am Freitagabend im überfüllten Zugabteil, wird jeder Wochenendpendler darin bestätigt, dass seine Form der Beziehung nur den Zeitgeist trifft und völlig normal ist. Gemeinschaftliches Pendeln beseitigt eben auch die letzten Zweifel, dass läppische 600 Kilometer wahrer Liebe etwas anhaben könnten.

Nähe und Geborgenheit sind in einer Fernbeziehung ein kostbares Gut
Nähe und Geborgenheit sind in einer Fernbeziehung ein kostbares Gut
Und doch - Zeitgeist hin oder her, wer einmal eine Fernbeziehung geführt hat, der weiß, wie sehr das an die Substanz gehen kann. Gefühle der Sehnsucht wechseln sich ab mit den immer wiederkehrenden Fragen: Halten wir das durch? Wie lange schaffen wir das? Leben wir uns womöglich auseinander? Im Namen der Liebe sind wir für Sie der Frage nachgegangen, welche Risiken in einer Fernbeziehung liegen und wie Sie Hindernisse erfolgreich überwinden.

Wenn die Liebe pendeln muss
Auch wenn sich die Partner in einer Fernbeziehung bemühen, den anderen möglichst intensiv am eigenen Leben teilhaben zu lassen: Man befindet sich in verschiedenen Alltagswelten. Die Beziehung wird allenfalls am Wochenende gelebt, und selbst dann haben Fernbeziehungs-Paare mit weit mehr Stress zu kämpfen als Menschen in einer „normalen“ Beziehung.

Wenn die Erwartungen an den Partner zu hoch sind, wird aus der Wiedersehensfreude Frust
Wenn die Erwartungen an den Partner zu hoch sind, wird aus der Wiedersehensfreude Frust
Dr. Peter Wendl von der Universität Eichstätt-Ingolstadt, Paartherapeut und Experte in Sachen Fernbeziehung: „Die typische Wochenendbeziehung beschränkt sich auf das Wiedersehen am Freitagabend, den Samstag und den halben Sonntag. Am Sonntag sind wir schon wieder mit Fahrplänen und den Herausforderungen der kommenden Woche beschäftigt - parallel zur Beklemmung des nahenden Abschieds." Dass in dieser kurzen Zeit nicht all das nachgeholt werden kann, was unter der Woche auf der Strecke geblieben ist, liegt auf der Hand. Nähe, Geborgenheit, Zärtlichkeit, aber auch Kommunikation, Teilen von Alltagsproblemen, Ängsten und Hoffnungen - was für zusammenlebende Paare eine gute Beziehung erst ausmacht, muss sich in einer Fernbeziehung immer wieder aufs Neue erarbeitet werden.

Hinzu kommen die oft übermenschlichen Erwartungen, die die Partner an die gemeinsame Zeit haben. "Jetzt soll sich beweisen, wie perfekt die Beziehung ist. Doch dann gibt es statt purer Harmonie nur Streit. Daraus entsteht die Angst, sich aueinandergelebt zu haben", so Paartherapeut Wendl. "Dabei sind Auseinandersetzungen ganz natürlich, wenn die Partner aus ihrer jeweiligen Alltagswelt herausfinden und sich in der Mitte treffen müssen."




es

 
  

Video: Umfrage: Ab wann sollte man "Ich liebe dich" sagen?

  • Umfrage: Ab wann sollte man "Ich liebe dich" sagen?
  • Christine bloggt: Die Sache mit der Eifersucht
Veröffentlicht von
am 15/03/2010
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 24/04/2014
News Psychologie
Praktische Tipps
Video
Was wir Frauen WIRKLICH wollen
Was Männer wirklich wollen: Diese Eigenschaften braucht eine Traumfrau
Glücklich wie ein Kind: Diese 7 Glücksfresser verbannen wir ab heute aus unserem Leben!
Gekonnt glücklich: Diese Kompromisse sollten wir auf gar keinen Fall in einer Beziehung eingehen
Alle Psychologie News sehen
Jogging fürs Gehirn: 8 Konzentrations­übungen für den Alltag
Kleiner Aufwand, große Freude: Gute Taten zu Weihnachten
Wie schreibt man Liebesbriefe?
Trennen oder nicht trennen - das ist die Frage
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Psychologie sehen
Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel, Teil 1: Was macht mich einzigartig?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de
Weitere Links:

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -