Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Geheime Signale & gute Körpersprache: SO wird dein Flirt zum Erfolg!

© iStock
Liebe & Psychologie

Geheime Signale & gute Körpersprache: SO wird dein Flirt zum Erfolg!

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 23. März 2016
123 mal geteilt

Lernt man jemanden kennen, ist es manchmal schwer zu deuten, was er genau für einen empfindet. Findet er mich nett oder mehr? Ist er nur höflich oder wirklich interessiert? Wer hier komplett im Dunkeln tappt, sollte auf die Körpersprache beim Flirt-Partner achten. Wer die deuten kann, ist klar im Vorteil.

Zugegeben: Erste Dates sind echt nervenaufreibend. Zwischen Unsicherheit und Flirtfieber hangelt man sich durch die ersten Minuten - und weiß: Er macht sich ein Bild von mir. Hoffentlich wirke ich locker und entspannt. Schnell ist einem klar: Jetzt, wo man das (potenzielle) Objekt der Begierde vor sich hat, ist ein bisschen Taktik gefragt.

​Manche Frauen mögen wahre Flirtprofis sein, denen die tollsten Kerle zufliegen. Doch die meisten von uns können sicherlich noch den ein oder anderen Tipp gebrauchen. Denn es ist definitiv von Vorteil, die Körpersprache seines Gegenübers beim gemeinsamen Flirt deuten zu können. Das gilt für euch beide. Du kannst ihm sozusagen Zeichen senden und gleichzeitig sein Verhalten dir gegenüber deuten. Los geht's!

Körpersprache & Flirt 1: Deine Signale an ihn

Du willst ihm signalisieren, dass du dich für ihn interessierst - oder eben nicht? Dann hast du ein paar Möglichkeiten, ihm das ganz ohne Worte zu zeigen.

  • Die meisten wissen: Verschränkte Arme signalisieren Desinteresse. Doch leider verschränken viele Frauen die Arme aus Gewohnheit, weil es bequem ist oder sie unsicher sind. Nicht einfach für den Mann. Also achte darauf, wie "verschlossen" du dasitzt.

  • Wer mit seinem Flirtpartner auf einer Wellenlänge liegt, der synchronisiert, bewusst oder unbewusst, die eigenen Bewegungen mit denen des Gegenübers. Zum Beispiel, wenn beide gleichzeitig nach dem Glas greifen oder sich gleichzeitig mit der Hand durchs Haar fahren. Diesen Trick kannst du nutzen! Du solltest allerdings nicht dein Date nachäffen, sondern dich einfach ein wenig ähnlich verhalten. Das schafft gerade am Anfang eine gute Vertrauensbasis und sorgt dafür, dass er sich in deiner Gesellschaft wohlfühlt. Pass dich zum Beispiel dezent seiner Körperhaltung und Gestik an. Lehnt er sich generös zurück, dann zeig auch Stärke und lehn dich selbstbewusst zurück. Beugt er sich nah zu dir herüber, geh darauf ein.

  • Lass deine Augen sprechen. Männer stehen manchmal auf der Leitung. Wenn du ihm tief und minimal länger als normal in die Augen schaust, dürfte ihm klar sein, dass du dich für ihn interessierst.

  • Wer es direkter mag, macht seinem Gegenüber Komplimente und sucht den Körperkontakt zu ihm - natürlich total unauffällig, zum Beispiel indem du beim Reden die Hand auf seinen Arm legst.

  • Wenn du ihn näher kennenlernen willst, dann flirte mit ihm. Das ganze Programm: Das Heben der Augenbrauen, das Spiel mit den Fingern in den Haaren, tiefe Blicke und ein vielversprechendes Lächeln - das alles zeigt ihm, dass du interessiert bist.

  • Bist du hingegen desinteressiert oder wird er dir zu aufdringlich, solltest du das ebenfalls signalisieren. Zum Beispiel indem du dich leicht mit dem Oberkörper wegdrehst, die Arme verschränkst, mit deiner Hand eine Art Barriere zwischen euch schaffst oder öfters deinen Blick durch den Raum schweifen lässt, statt ihn anzusehen.

Lerne seine Körpersprache beim Flirt zu deuten - mit FlirtcoachTatjana Strobel:

Körpersprache & Flirt 2: Seine Signale an dich

Du denkst, er mag dich nicht wirklich? Du bist verunsichert von seinem Verhalten? Dann achte verstärkt auf seine Körpersignale.

  • ​Steht er mit verschränkten Armen leicht abgewandt oder zeigt er sich offen und wendet sich dir zu? Seine Körperhaltung spricht Bände über das, was in ihm vorgeht.

  • Spiegelt er deine Bewegungen und deine Körperhaltungen, zeigt das sein Interesse.

  • Plustert er sich vor dir ein wenig auf, also macht er sich groß, steht er aufrecht und breitbeinig, zeigt auch das sein Interesse. Er will dich sozusagen mit seiner Stärke und Souveränität beeindrucken. Manche Männer rücken auch ihr Shirt zurecht, fahren sich mit den Händen durch die Haare oder entfernen Fussel vom Ärmel. Das alles zeigt: Er putzt sich raus für dich.

  • Sieht er dich offen und gerade an und hebt bei eurem Gespräch öfters mal die Augenbrauen? Klingt komisch, ist aber ein gutes Zeichen.

  • Schaut er dir in die Augen? Oder in den Ausschnitt? Und ist sein Blick sanft oder eher starr? Sein Blick sagt mehr als tausend Worte. Achte darauf.

  • Beugt er sich häufig zu dir hinüber und verringert die Distanz zwischen euch? Berührt er dich wie zufällig während eures Gesprächs, indem er zum Beispiel deine Hand streift oder seine Hand beim Reden kurz auf deinen Arm legt? Auch das zeigt sein Interesse recht deutlich.

  • Viele Menschen lachen häufiger als sonst, wenn sie flirten. Manchmal ist das Lachen aber auch ein Zeichen von Unsicherheit, Nervosität oder Gereiztheit. Das macht die Deutung natürlich schwierig. Man kann jedoch ein echtes von einem gekünstelten Lachen unterscheiden, wenn man auf die Augen achtet. Lachen die mit, ist es ein echtes Lachen.

Die dümmsten Sprüche zum Fremdschämen:

Auch auf gofeminin: "Alles klärchen?" Die dümmsten Sprüche zum Fremdschämen

von Fiona Rohde 123 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen