Liebeskummer: Weit mehr als nur ein Teenie-Problem

Raus aus dem Kummer

   

Abhaken, neu starten, sich selbst neu finden - das hilft langfristig gegen Liebeskummer. - Raus aus dem Kummer
Abhaken, neu starten, sich selbst neu finden - das hilft langfristig gegen Liebeskummer.
Im Idealfall trennen sich Paare einvernehmlich und bleiben Freunde. Doch das ist leider nur selten der Fall. Am härtesten trifft es einen der Partner, wenn ein Seitensprung der Grund für die Trennung ist. Dann leidet er sozusagen doppelt. „Wenn ein Partner dem anderen ehrlich sagt, dass er sich in jemand anderen verliebt hat, dann ist das menschlich okay. Wenn aber Lügen ins Spiel kommen, führt das zusätzlich zu Selbstzweifeln“, sagt Liebeskummerexpertin Silvia Fauck. Der Zurückgewiesene wird sich unweigerlich Vorwürfe machen: 'Wie blind war ich, dass ich nichts gemerkt habe? Welche Zeichen hätte ich sehen können?'

Liebe als Droge
Und warum leiden wir so, wenn wir eine Trennung durchmachen? Dietrich Klusmann, Evolutionspsychologe am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, sagt: „Die menschliche Liebesbeziehung ähnelt einer Sucht. Es sind ähnliche Bereiche im Gehirn aktiv. Der geliebte Partner ist das Signal, das dieses System aktiviert und das Glücksgefühl auslöst. Und dieses Signal möchte man immer wieder haben.“ Und wie bei einer Droge leiden wir unter Entzugserscheinungen. Was hilft, ist in beiden Fällen gleich: Kalter Entzug. Das heißt: Den Kontakt zur geliebten Person komplett abbrechen, Dinge, die einen an den Partner erinnern, wie Liebesbriefe und Urlaubsfotos, wegräumen. Die Devise: Ablenken, bis der Kummer und die Sehnsucht nach und nach schwächer werden.

Wichtig ist es, sich der Realität zu stellen. Wer sich permanent die schönen Momente vor Augen führt und dazu die gemeinsamen Lieblingssongs spielt, wird länger leiden, als jemand, der versucht, den Teufelskreis der Gedanken zu durchbrechen. „Abhaken, neu starten, auf sich selbst vertrauen, gute Eigenschaften an sich entdecken und pflegen und lernen, sich zunächst selbst genug zu sein“, rät Dr. Frauke Höllering.

Regeln und Fristen setzen
„Sich selbst verwöhnen, mit Freunden ausgehen, sich etwas Schönes gönnen und die Zuneigung des Freundeskreises und der Familie genießen, als Beweis, dass man wertvoll ist und geschätzt wird. Der Kummer wird jeden Tag etwas nachlassen, bis man nicht mehr versteht, was man an diesem Mann mal so toll fand", sagt Expertin Dr. Frauke Höllering. Betroffene sollten sich Fristen setzen, bis wann sie trauern wollen und sich fragen: Was fehlt mir im Leben, und wie kann ich dafür sorgen, dass es mir wieder gut geht?

In den meisten Fällen können Betroffene ihren Liebeskummer alleine überwinden. „Wer nach Monaten immer noch Schwierigkeiten hat, seinen Alltag zu bewältigen, sollte jedoch ärztlichen Rat suchen und eventuell eine Gesprächstherapie beantragen“, so Frauke Höllering. Die gute Nachricht ist: Egal, wie sehr wir unter dem Liebeskummer leiden: Irgendwann lässt der Schmerz nach. Früher oder später.

Lesen Sie auch auf gofeminin.de: 
>
Gnadenlos eifersüchtig - woher kommen die quälenden Gedanken?
> Beziehungsprobleme in der Partnerschaft: Die Krux mit Nähe & Distanz




  
 

Video: Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte!

  • Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte!
  • 'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

Veröffentlicht von
am 08/11/2011
Die Lesernote:2.5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Liebeskummer

Was gibt’s Neues? 18/10/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Endlich zufriedener sein: Die 5 besten Tipps gegen Perfektionismus
Mach den Test: Bist du bereit für die gemeinsame Wohnung?
Psycho-Test: Streitsüchtig oder konfliktscheu - welcher Streittyp bist du?
8 Zeichen, dass du deine Beziehung unwissentlich sabotierst!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Solltest du kennen: 10 Fakten über den Menstruationszyklus und die Periode
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Auf den Punkt gebracht: Alles, was du über den G-Punkt wissen musst!
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Muss man unbedingt "Ich liebe dich" sagen?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de