Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Tipps und Hilfe

Scheidung: Unterhaltsrecht, Gütertrennung und Co.

  

Trennung: Frau zerreist gemeinsames Foto - Scheidung: Unterhaltsrecht, Gütertrennung und Co.
Trennung: Frau zerreist gemeinsames Foto
Bei Ihrer Hochzeit haben Sie sicherlich nicht daran gedacht, dass irgendwann eine Trennung folgt. Jetzt ist dieser Fall aber eingetreten - und eine Scheidung steht an. Was Sie beim Trennungsjahr beachten müssen, worauf es bei einer einvernehmlichen Scheidung ankommt, wie das Unterhaltsrecht aussieht und wie viel Geld Ihnen bei einer Scheidung zusteht erfahren Sie hier

Ein Anwalt?
Ein Antrag auf Scheidung kann nur von einem Anwalt gestellt werden. Sind Sie diejenige in der Beziehung, die die Scheidung will, brauchen Sie also zwingend anwaltschaftlichen Beistand. Will der andere Ehepartner keine eigenen Anträge vor Gericht stellen, braucht er keinen eigenen Anwalt, insbesondere bei einer einvernehmlichen Scheidung können so Kosten gespart werden. Allerdings muss beachtet werden, dass ein Anwalt immer nur seinen Mandaten vertritt - wer also Sorge hat, bei der Scheidung über den Tisch gezogen zu werden, sollte sich einen eigenen Rechtsvertreter leisten. Soll ein Vergleich über den Versorgungsausgleich geschlossen werden, sind ebenfalls zwei Anwälte nötig, da dieser Vergleich nur von Anwälten geschlossen werden kann.

Trennungsjahr
Das Trennungsjahr dient dazu, eine übereilte Scheidung auszuschließen. Daher müssen die Ehepartner bis zur Scheidung mindestens ein Jahr getrennt leben (Ausnahmen sind z. B. schwere Gewalt, sexueller Missbrauch). Sie müssen jedoch nicht zwingend ausziehen - ein Getrenntsein ist auch innerhalb der gemeinsamen Wohnung möglich. Nötig sind dabei Trennung von Bett und Tisch - jeder „wohnt“ getrennt, macht seine eigene Wäsche, kauft für sich selbst ein etc. Kurzzeitige Versöhnungsversuche ändern übrigens nichts am Trennungsjahr, selbst wenn es z. B. zu Sex kommt.

Weiter: Was passiert mit den Kinder? Wer ist wem zu wielviel Unterhalt verpflichtet?





cs

 
  

Video: 5 ultimative Regeln: Was du nach einer Trennung auf KEINEN Fall tun solltest

  • 5 ultimative Regeln: Was du nach einer Trennung auf KEINEN Fall tun solltest
  • 'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 10/05/2009
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Scheidung: Das müssen Sie wissen

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Mach den Test: Wie viel "Girlboss" steckt wirklich in dir?
Ziemlich fies: Hier kommen 13 gemeine Ideen für die Rache an deinem Ex
Die Bedeutung der Kosenamen: DAS sagt es über dich aus, wenn du ihn "Schatz" nennst
Test: Bin ich wirklich bisexuell oder einfach nur neugierig?
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!
Erogene Zonen beim Mann: So bringt ihr ihn um den Verstand
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Die 8 peinlichsten Anmachsprüche und wie ihr am besten kontert
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de