Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Stille Nacht?
Mein erstes Weihnachten zu zweit: Paare berichten
Überblick in Bildern

Weihnachten als Paar : die Meinung des Psychologen

   

 - Weihnachten als Paar : die Meinung des Psychologen
Laurent Kandaroun, Psychotehrapeut und Paarberater, entschlüsselt für uns die unterschwellige Bedeutung des ersten Weihnachtens zu zweit.

Ist das erste Weihnachten zu zweit wirklich so wichtig?
Manchen Menschen bedeutet Weihnachten überhaupt nichts.
Für sie besteht kein Grund, warum sich das ändern sollte, sobald sie in einer Beziehung leben. Für andere - und das ist die Mehrheit - ist Weihnachten jedoch sehr wichtig. Und für diese Menschen ist das erste Weihnachtsfest mit dem Partner entscheidend. Sowohl für das Paar als "Einheit", als auch für die beiden Individuen, die dieses bilden.


Warum? Was steht in diesem Moment auf dem Spiel?
Zunächst einmal akzeptiert man, indem man mit dem Partner feiert, dass man kein Kind mehr ist. Man offizialisiert unbewusst das Ende der Kindheit und den Übergang ins Erwachsenenalter. Das ist wie wenn man beschließt, zusammenzuziehen oder zu heiraten. Das ist eine Signal-Nachricht an die Anderen. Es bedeutet, dass man als Paar Stellung bezieht.

Indem wir den Partner zu diesem Familienfest einladen, bieten wir ihm damit an, unsere Kindheit mit ihm zu teilen: das Intimste und Wertvollste, das wir besitzen. Denn oft ist das die Gelegenheit, um von unseren Weihnachtserinnerungen zu sprechen und in die Vergangenheit zurückzureisen. Dabei kommt oft eine gewisse Nostalgie auf. Und diese mit dem Partner zu teilen bedeutet, ihm einen Teil von uns zu schenken. Da ist also zwangsläufig auch ein Risiko mit dabei.


Was kann man tun, um dieses Risiko zu minimisieren, damit alles möglichst gut verläuft?
Man darf nichts überstürzen. Bevor man mit jemandem Weihnachten verbringt, muss man sie oder ihn gut kennenlernen. Die Beziehung muss solide genug sein. Denn wenn das Weihnachtsfest schlecht verläuft kann das eine Beziehung stark ins Wanken bringen wenn man sich ihrer noch nicht wirklich sicher ist. Das will gut vorbereitet sein.

Das erste gemeinsame Weihnachten ist auch keine gute Gelegenheit, um zum ersten Mal die Schwiegereltern zu treffen. Der Druck ist einfach zu groß. Aber wenn das "Risiko" gut kalkuliert ist, kann es für das Paar auch eine Chance sein, seine Beziehung durch schöne gemeinsame Erfahrungen und Erinnerungen zu festigen. Und das ist die Basis jeder Beziehung.




  
 

Video: Die Top 10 Kamasutra Stellungen unterm Weihnachtsbaum

  • Die Top 10 Kamasutra Stellungen unterm Weihnachtsbaum
  • Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 10/12/2009
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Weihnachten zu zweit, Paare berichten

Was gibt’s Neues? 26/04/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Entrümpel dein Leben in 7 Schritten - du wirst überrascht sein, was es bewirkt!
Achtung! 6 Warnzeichen, die du am Anfang einer Beziehung nicht ignorieren solltest
Ein EINZIGES Wort verrät sofort, ob du den perfekten Partner gefunden hast!
Kannst du den Emoji Sexcode entschlüsseln? Mach jetzt den Test!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Sex an öffentlichen Orten: Nicht erlaubt, aber trotzdem hot!
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Ertappt! 9 Dinge, mit denen Mädels ihren Freund auf die Palme bringen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de