Stille Nacht?
Mein erstes Weihnachten zu zweit: Paare berichten
Überblick in Bildern

Weihnachten als Paar : die Meinung des Psychologen

   

 - Weihnachten als Paar : die Meinung des Psychologen
Laurent Kandaroun, Psychotehrapeut und Paarberater, entschlüsselt für uns die unterschwellige Bedeutung des ersten Weihnachtens zu zweit.

Ist das erste Weihnachten zu zweit wirklich so wichtig?
Manchen Menschen bedeutet Weihnachten überhaupt nichts.
Für sie besteht kein Grund, warum sich das ändern sollte, sobald sie in einer Beziehung leben. Für andere - und das ist die Mehrheit - ist Weihnachten jedoch sehr wichtig. Und für diese Menschen ist das erste Weihnachtsfest mit dem Partner entscheidend. Sowohl für das Paar als "Einheit", als auch für die beiden Individuen, die dieses bilden.


Warum? Was steht in diesem Moment auf dem Spiel?
Zunächst einmal akzeptiert man, indem man mit dem Partner feiert, dass man kein Kind mehr ist. Man offizialisiert unbewusst das Ende der Kindheit und den Übergang ins Erwachsenenalter. Das ist wie wenn man beschließt, zusammenzuziehen oder zu heiraten. Das ist eine Signal-Nachricht an die Anderen. Es bedeutet, dass man als Paar Stellung bezieht.

Indem wir den Partner zu diesem Familienfest einladen, bieten wir ihm damit an, unsere Kindheit mit ihm zu teilen: das Intimste und Wertvollste, das wir besitzen. Denn oft ist das die Gelegenheit, um von unseren Weihnachtserinnerungen zu sprechen und in die Vergangenheit zurückzureisen. Dabei kommt oft eine gewisse Nostalgie auf. Und diese mit dem Partner zu teilen bedeutet, ihm einen Teil von uns zu schenken. Da ist also zwangsläufig auch ein Risiko mit dabei.


Was kann man tun, um dieses Risiko zu minimisieren, damit alles möglichst gut verläuft?
Man darf nichts überstürzen. Bevor man mit jemandem Weihnachten verbringt, muss man sie oder ihn gut kennenlernen. Die Beziehung muss solide genug sein. Denn wenn das Weihnachtsfest schlecht verläuft kann das eine Beziehung stark ins Wanken bringen wenn man sich ihrer noch nicht wirklich sicher ist. Das will gut vorbereitet sein.

Das erste gemeinsame Weihnachten ist auch keine gute Gelegenheit, um zum ersten Mal die Schwiegereltern zu treffen. Der Druck ist einfach zu groß. Aber wenn das "Risiko" gut kalkuliert ist, kann es für das Paar auch eine Chance sein, seine Beziehung durch schöne gemeinsame Erfahrungen und Erinnerungen zu festigen. Und das ist die Basis jeder Beziehung.




  
 

Video: Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.

  • Statt Lust nur Frust? Das sind die möglichen Gründe, weshalb ER keinen Sex will.
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 10/12/2009
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Weihnachten zu zweit, Paare berichten

Was gibt’s Neues? 24/11/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Wie groß ist dein Hipster-Potential?
Alter Mann, junge Frau: Warum ist das so und wer sucht hier eigentlich wen?
Test: Crazy oder klassisch - welche Art Sex bevorzugst du?
10 wahnsinnige Küsse, die jede Frau UNBEDINGT erlebt haben muss!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Tod und die Angst vorm Fall: So könnt ihr eure Albträume deuten
Solltest du kennen: 10 Fakten über den Menstruationszyklus und die Periode
Natürliche Verhütung: So sicher sind die verschiedenen Methoden!
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Ist Sex in der Schwangerschaft ein Problem?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de