Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Raus aus der Beziehungs-Routine: So verführst du deinen Partner

© unsplash.com / austin-call
Liebe & Psychologie

Raus aus der Beziehungs-Routine: So verführst du deinen Partner

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 22. August 2017
70 mal geteilt

Steckt eure Beziehung in der Alltags-Falle? Hier kommen Anti-Routine-Tipps für eure Beziehung und die besten Tipps, wie du deinen Mann nach Strich und Faden verführst!

In den ersten paar Wochen einer Beziehung ist das Leben voller rosa Wolken und Schmetterlinge. Alles ist neu und aufregend. Doch mit der Zeit ändert sich die Beziehung: Alles wird vertrauter und selbstverständlicher, und nicht selten schleicht sich die böse Routine ein.

Das heißt nicht, dass keine Anziehung mehr besteht, aber das anfängliche Feuer wandelt sich in eine tiefere Liebe. Weniger Aufregung, dafür tiefere Gefühle. Das ändert natürlich auch mitunter das Sexleben. Gemeinsame Unternehmungen sind ebenfalls nicht mehr so aufregend wie die ersten Dates. Ganz klar.

Noch einmal wie früher

Dennoch sollte man nicht den Fehler machen und jetzt Romantik gegen Routine eintauschen und sich dem Schicksal ergeben. Denn auch eine Langzeitbeziehung kann noch viel vom Flair der Anfangszeit behalten. Man muss sich nur etwas Mühe geben. Deshalb: Allerhöchste Zeit, der Routine die Rote Karte zu zeigen und etwas zu ändern!

So holt ihr euch die Schmetterlinge zurück

Wir haben die Beziehungstherapeutin Ali Campbell gefragt, wie man wieder frischen Wind in die Beziehung bringen kann. Hier sind ein paar einfache, aber wirkungsvolle Tipps, wie ihr euren Partner noch einmal ganz neu verführen und happy machen könnt:

Wie verführe ich meinen Mann? Ändere etwas!

"Sehr viele Menschen stecken in der Routine fest, wenn sie Dinge über einen längeren Zeitraum auf die immer gleiche Weise tun. Das gilt nicht nur für Beziehungen, sondern auch für alles andere im Leben", sagt Ali Campbell. Wer sich der Routine-Falle bewusst wird, hat den ersten Schritt bereits getan.

Schritt zwei: Frag dich, was genau du in deiner Partnerschaft vermisst. Vielleicht sind es fehlende gemeinsame Unternehmungen, Komplimente, Aufmerksamkeiten, Zärtlichkeiten. Vielleicht ist das Sexleben zu routiniert geworden oder gar ganz eingeschlafen? Wenn du die Schwachstelle in deiner Beziehung kennst, weißt du konkret, wo du ansetzen kannst. Und dann ran ans Werk!

Wie verführe ich meinen Mann? Datet euch!

"Führt das klassisch Dating wieder ein, wenn du deine Beziehung beleben willst. Sich wie früher zu verabreden ist ein ebenso simpler wie wirkungsvoller Trick, um den Partner im neuen, alten Licht zu sehen", sagt die Expertin. "Mit einem Date ist nicht gemeint, einfach nur miteinander essen zu gehen. Es geht darum, sich auch so zu verhalten, als sei es ein erstes, zweites oder drittes Date."

Letztlich geht es darum, sich Mühe zu geben und den anderen nicht für selbstverständlich zu nehmen. Wer schon lange mit seinem Partner zusammen ist, vergisst oft, wie viel aufmerksamer er früher war. Wie viel bemühter er war, dem anderen zu gefallen und ihm eine Freude zu bereiten.

Wie verführe ich meinen Mann? Ab ins Bett!

Wenn die Leidenschaft eingeschlafen ist, dann dürfte das daran liegen, dass wenigstens einem der Partner irgendetwas fehlt. Sonst würde man ja nicht darauf verzichten wollen. Auf Dauer gibt es nichts Schlimmeres als langweiligen, zur Routine gewordenen Sex. Deshalb: Überrasch ihn! Wenn du das nächste Mal Lust auf Sex hast, dann mach es anders als sonst. Und: Genieß die Zeit mit deinem Partner bewusst.

"Gibt es etwas, das er besonders mag? Gibt es etwas, das du extrem erregend findest?", fragt Ali Campbell. "Nun, dann überrasch deinen Partner genau damit. Du musst nicht gleich alle neuen Trends nachahmen, nur um etwas Abwechslung ins Bett zu bringen. Letztlich kennst du deinen Partner am besten, also weißt du auch, wie weit du gehen kannst. Aber hab Mut, die Grenzen auszuloten!"

Wie verführe ich meinen Mann? Redet!

Neues ausprobieren, sich Mühe geben - ja. Aber veränder und verbieg dich nicht, nur um deiner Beziehung neuen Schwung zu geben! Niemand sollte sich verstellen. Wenn du plötzlich in wüsten Aktionismus verfällst, könnte dein Partner eher misstrauisch reagieren. Die beste Lösung, wie so oft: Reden.

Ali Campbell erklärt: "Der Schlüssel für eine gute Beziehung ist Kommunikation. Der Trick ist es, ihn zu überraschen, aber ihn nicht zu verunsichern. Rede über das, was du tun willst, aber nicht über das 'wann' und 'wie'. Redet miteinander über eure sexuellen Phantasien, um zu wissen, was der andere sich wünscht, aber belasst es erstmal dabei. So liegt es in deiner Hand, wann und wie du seine und deine Wünsche wahrmachst."

Wie verführe ich meinen Mann? Macht Pläne​!

Wenn ihr das Feuer neu entfacht habt, achtet darauf, dass es nicht wieder erlischt. Passt auf, dass alles in eurer Beziehung bewusst und aus vollem Herzen passiert und nicht aus Routine und einer Erwartungshaltung heraus. "Um die Partnerschaft frisch und aufregend zu gestalten, reicht es nicht, sich nur ab und zu aufzuraffen. Sei immer aufmerksam und wach. Eine lebendige Beziehung ist Arbeit - aber die zahlt sich aus!"

Achtung! 12 kleine Angewohnheiten, die deine Beziehung zerstören können

Mach den Test: Welcher Typ Freundin bist du in einer Beziehung?

Viele weitere Beziehungsthemen findet ihr hier.

von Fiona Rohde 70 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen