Home / Living / Videos

Unser aktuelles Lieblingsdessert: Fruchtiges Erdbeer-Tiramisu

Tiramisu ist ein echt italienischer Dessert-Klassiker, der auch bei uns ausgesprochen beliebt ist. Die Kombi aus Mascarpone, Löffelbiskuits und Kaffee zergeht auf der Zunge! Wer im Frühling und Sommer eine fruchtige Abwechslung sucht, sollte unbedingt einmal unser Erdbeer-Tiramisu probieren.

Profi-Koch Oliver Pudimat verrät im Video sein Lieblingsrezept für Erdbeer-Tiramisu. Das beste: Es gelingt kinderleicht! Wir benötigen nur ein bisschen Zeit, in der das Erdbeer-Tiramisu schön durchziehen kann – aber kompliziert ist das Dessert nicht.

Wer Freunde oder Familie mit diesem Nachtisch überraschen möchte, sollte lediglich auf richtig frische Erdbeeren achten. Sie sollten schön reif sein und noch keine Druckstellen haben. Am besten, sie werden morgens frisch besorgt.

Ja, auch ein Erdbeer-Tiramisu ist in seiner klassischen Form dank Mascarpone und Sahne ein kleiner Dickmacher. Wer da wirklich nicht drüber hinwegsehen möchte, kann den Mascarpone durch Magerquark ersetzen. Den Original-Geschmack hat das Erdbeer-Tiramisu dann aber nicht mehr.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Löffelbiskuits
  • 350 g Erdbeeren
  • 120 g Zucker
  • 1 Orange
  • 3 cl Rum oder Grand Marnier
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g geschlagene Sahne
  • Schokoladensplitter

Zubereitung:
Für das Erdbeer-Tiramisu als erstes die Löffelbiskuits halbieren und jeweils die beiden Hälften nebeneinander in einer Dessertglas legen.

Nun werden die Erdbeeren mariniert. Dafür werden sie erst gewaschen, geputzt und in kleine Stücke geschnitten. Die Erdbeeren in eine Schale füllen, ein bisschen  Zucker darüber streuen, etwas Orangenabrieb dazugeben und ein wenig Rum darübergießen. Die Erdbeeren eine halbe Stunde ziehen lassen.

Dann werden die Erdbeeren auf dem Löffelbiskuit verteilt.

Für die feine Creme den Mascarpone mit dem restlichen Zucker und dem restlichen Rum glatt rühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben und die Creme auf den Erdbeeren verteilen. Mit den Schokosplittern bestreuen und für ca. zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.