Schwäbische Spezialität: Leckere Ofenschlupfer

Ofenschlupfer sind eine typisch schwäbische Spezialität, die Sie sowohl süß als auch herzhaft zubereiten können. Süße Ofenschlupfer werden mit Weißbrot, Milch, Eiern sowie Zimt, Zucker und nach Belieben Rosinen oder Mandeln zubereitet. Bei der herzhaften Variante können Sie statt süßem Toastbrot auch gut Graubrot oder Laugengebäck verwenden und dann verschiedene Gemüse, Speck oder Kartoffelwürfel zufügen.

Süß ist Ofenschlupfer übrigens wahlweise eine süße Hauptspeise oder ein sättigender Nachtisch. Herzhaft ist er eine tolle Vorspeise, insbesondere, wenn Sie ihn wie im Video in kleinen Souffléförmchen backen.

Biokoch Simon Tress verrät in unserem Video sein liebstes Rezept für Ofenschlupfer. Er bereitet gern eine vegetarische Variante zu, für die er Räuchertofu verwendet. Der schmeckt wunderbar würzig und erinnert sogar ein bisschen an Speck, sodass auch echte Fleischesser von diesem Ofenschlupfer ganz begeistert sein werden.

Zutaten für 4 Souffléförmchen
100-150 g Räuchertofu, gewürfelt
100 g Knollensellerie, gewürfelt
1-2 Scheiben Toastbrot, gewürfelt
1 Ei
200-250 ml Sahne
Salz
Butter
3 Stängel Blattpetersilie, gehackt
Pfeffer

Zubereitung
Für die Ofenschlupfer etwas Butter erhitzen und darin den Räuchertofu, den Sellerie und das Toastbrot anbraten. Die gehackte Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Sahne mit dem Ei verrühren, dann die Tofumasse zugeben, verrühren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

In gut gefettete Souffléförmchen füllen und bei 160 °C Umluft ca. 18 Minuten backen.


Veröffentlicht am 17/10/2012

Was gibt’s Neues? 30/09/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Torten selber backen: Die Tortenständer von Caketales sorgen für staunende Blicke!
Alles außer gewöhnlich: 3 Rezepte für süße Kuchen mit Gemüse
O'zapft is! 4 herzhafte und süße Wiesn-Schmankerl für dahoam
Leichte Küche: 3 leckere Low carb Thermomix Rezepte zum Genießen
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Mit Biss: Der gruselige Halloween-Snack aus nur 3 Zutaten!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil