Biokoch Simon Tress macht Rehrücken im Heu für Sie!

 Für Simon Tress' aromatischen Rehrücken im Heu brauchen Sie:
  • Heu, ca. ein Schälchen
  • Rehrücken, ca. 180 g pro Person
  • frische Kräuter-Zweige, z.B. Rosmarin, Thymian, Lorbeer 
  • Knoblauch, 1 Zehe
  • Butter, 1 EL,
  • Salz & Pfeffer
  • Warmes Wasser, 1 Karaffe
  • Alufolie
Und so geht's:
1. Ein Sieb in eine Schüssel stellen, das Heu hineinlegen und mit dem warmen Wasser übergießen. Das Heu kurz wenden, ausdrücken und auf ein Stück Alufolie legen.

2. Den Rehrücken mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen.

3. 1 EL Butter in eine Pfanne geben. Den Herd anmachen und zur noch kalten Butter die Kräuter hineinzupfen.

4. Den Knoblauch schälen, halbieren und mit zur kalten Butter in die Pfanne geben.

5. Wenn die Butter-Kräuter-Mischung warm ist, den Rehrücken in die Pfanne legen und von beiden Seiten kurz anbraten. Die Butter-Kräuter-Mischung dabei auf den Rehrücken geben.

6. Den Rehrücken aus der Pfanne nehmen und auf der Alufolie platzieren. Die Knoblauch-Kräuter-Butter-Soße dazu geben.

7. Die Alufolie einklappen und verschließen.

8. Den Rehrücken im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad 25 Minuten garen.

9. Den Rehrücken aus dem Ofen nehmen, die Alufolie öffnen und das Fleisch in Scheiben schneiden.

10. Zusammen mit den Kräutern auf dem Heubett anrichten.

Guten Appetit!


Veröffentlicht am 05/12/2012

Was gibt’s Neues? 29/05/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Kochen & backen wie Einhörner: Wir ♥ den aktuellen Regenbogen-Foodtrend
Der perfekte Mix aus Kultur & Badeurlaub: Insider-Tipps für eine Kurzreise nach Sizilien!
Dieses Trend-Getränk müsst ihr probieren: 3 geniale Wein-Slushie Rezepte für den Sommer!
Ruckzuck ein neuer Look: 7 geniale Hacks mit Deko-Tape, die ihr garantiert noch nicht kennt!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Rüblikuchen mal anders: Bei dieser Variante isst das Auge mit!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil