Home / Fashion & Beauty / Luxus / Interview mit Jo Malone London: Unter vier Augen mit dem Meister-Parfümeur Pierre Négrin

© Jo Malone
Fashion & Beauty

Interview mit Jo Malone London: Unter vier Augen mit dem Meister-Parfümeur Pierre Négrin

Ga-Young Park
von Ga-Young Park Veröffentlicht am 1. Januar 2016

Das Warten hat ein Ende: Endlich hat die britische Luxus-Marke Jo Malone London ein neues Parfum rausgebracht! Orris & Sandalwood Cologne Intense ist ein unwiderstehlicher Duft aus Veilchen, Iriswurzel und Sandelholz. Wir haben den Meister-Parfümeur Pierre Négrin im Jo Malone-Townhouse getroffen ...

Der Weg zum passenden Duft ist mindestens genauso steinig wie der zur perfekten Jeans. Tipps, wie man den richtigen Duft findet?

Ein Duft sagt viel über uns aus und welchen Duft wir wählen, hängt stark von unserer Persönlichkeit ab. Daher ist der einzige Weg den richtigen Duft für sich zu entdecken: ausprobieren, ausprobieren und nochmal ausprobieren! Vielleicht aber als kleiner Tipp: Düfte werden klassisch in vier Duftfamilien eingeteilt: blumig, orientalisch, Chypre (Zitrus) und Fougére (Lavendel, Eichenmoos und Cumarin).

Was kann man sich unter dem Beruf eines Parfümeurs vorstellen?

Im Grunde genommen ist mein Beruf als Parfümeur nicht so viel anders als der eines Kochs. Wenn der Koch eine Soße zubereitet und Basilikum hinzugibt, schmeckt und riecht die Soße natürlich nach Basilikum. Fügt er aber mehr Zutaten hinzu, wie z.B. Rosmarin, Thymian, etwas Butter und Olivenöl, dann erreicht er eine ganz andere Geschmacks-Dimension. Genau denselben Prozess durchlaufe ich beim Kreieren von Parfums.

Wie war die Zusammenarbeit mit Jo Malone London?

Ich habe mich schon immer für die Jo Malone Cologne Intense Kollektion interessiert. Es ist super, dass diese Düfte historische und edle Parfümzutaten neu interpretieren. Als Jo Malone mir mitteilte, dass wir mit Iriswurzeln arbeiten werden, war ich Feuer und Flamme etwas Neues mit dieser klassischen Zutat zu kreieren.


Was war deine Inspiration für den Duft von Orris & Sandalwood Cologne Intense?

Ich arbeite sehr gerne mit Iriswurzeln. Es ist faszinierend, dass der Duft von der Wurzel stammt und nicht von der Blume. Der Geruch ist warm, sinnlich, feminin und gleichzeitig sehr androgyn - ein sehr komplexer und interessanter Duft. Hinzukommt, dass die Iriswurzel eine seltene Zutat für Parfums ist, da sie sehr rar ist. Sie zu kultivieren und den Duft zu extrahieren, erfordert Geduld und viel Zeit.

Die Jo Malone Parfums sind bekannt für ihr Konzept, durch das Mischen der unterschiedlichen Düfte ein ganz individuelles Parfum kreieren zu können. Welche Kombination empfiehlst du uns zu Orris & Sandalwood?

Meine persönliche Empfehlung ist Blackberry & Bay - kombiniert zu Orris & Sandalwood entsteht ein tiefer und sinnlicher Duft. Wer einen eher femininen Duft bevorzugt, wird seine Freude an Orris & Sandalwood in Kombination mit Mimosa & Cardamon finden.

Ich glaube jeder kennt das Problem, dass der Lieblingsduft sehr schnell verfliegt. Hast du einen Tipp?

Die Handgelenke und die Seiten des Halses werden oft einparfümiert. Diese Körperpartien werden aber besonders gut durchblutet und gehören deshalb zu den wärmsten Stellen am Körper. Düfte verfliegen schnell auf warmen Stellen. Daher mein Tipp: Lieber auf kalte Stellen - wie z.B. die Ohrläppchen - etwas Parfum geben. Damit der Duft noch länger hält: eincremen! So hält er den ganzen Tag.

von Ga-Young Park

Das könnte dir auch gefallen