Die Aufwärmphase

 
Die Aufwärmphase

Bei steifen, kalten Muskeln ist das Verletzungs- und Muskelkaterrisiko höher. Daher ist ein gutes Aufwärmtraining unverzichtbar. Wenige Minuten genügen schon um den Körper auf das eigentliche Training vorzubereiten. Das Ziel der Aufwärmübungen: jede beim Jogging in Anspruch genommene Muskelgruppe auflockern und aufwärmen, Herz-Kreislauf- und Atemsystem aufwecken und die Körpertemperatur progressiv ansteigen lassen.

Das relativ kurze Aufwärmprogramm (10-15 Min.) sollte aus einigen Minuten schnellem Gehen und ein paar Laufübungen im Trotttempo (Hacken an den Po, Knie zum
Kinn, ein paar Luftsprünge, Scherenschritt…) sowie Arm-, und Halskreisen bestehen.




  
  


Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 23/05/2007
Die Lesernote:4/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Joggen: Tipps und Ausstattung
Was gibt’s Neues? 24/06/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
DIESE 10 Fehler solltest du beim Joggen unbedingt vermeiden!
Pasta ohne Kohlenhydrate: Sind Low Carb Nudeln das Schlank-Geheimnis?
Unfassbare Bilder: Simone hat sich mehr als halbiert!
Achtung, Abnehm-Falle: Die 7 größten Diät-Fehler beim Frühstück
Alle Fit & Gesund News sehen
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Bootylicious! Tipps für einen festen, knackigen Po
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Bleib gesund: Diese Nahrungsmittel stärken dein Immunsystem!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de