Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken

Die Auslaufphase

 
Die Auslaufphase

Auch nach dem eigentlichen Training (der Joggingtour) ist es unverzichtbar den Körper auf die Rückkehr zur Ruhephase vorzubereiten um eventuelle unangenehme, für Nicht-Sportler typische Folgeerscheinungen (Muskelkater, Krämpfe, Müdigkeit, Entzündungen,…) zu vermeiden und den Körper auf die nächste Sportsession vorzubereiten.

Die erste Grundregel lautet: Halten Sie am Ende der Joggingtour nicht plötzlich an! Die Rückkehr zur Ruhephase muss progressiv vor sich gehen: Gehen Sie vom Joggen in einen lockeren Trottschritt über. Lassen Sie dabei Schultern und Arme locker hängen. Gehen Sie anschließend in einen normalen Gehschritt über. Diese Phase sollte, je nach Intensität des Joggingtrainings, ca. 5 bis 10 Minuten dauern.

Ziehen Sie sich anschließend etwas über damit der Körper nicht zu schnell abkühlt und suchen Sie sich eine ruhige Stelle um sanfte, gezielte Dehnübungen (Beine, Rücken, Bizeps) durchzuführen. Atmen Sie dabei tief durch.
Beispielübungen für die Quadrizeps: Winkeln Sie das rechte Bein an und erfassen Sie den Fußknöchel mit beiden Händen um die Ferse an den Po zu ziehen. Halten Sie den Fuß einige Augenblicke fest um die vorderen Oberschenkelmuskeln zu dehnen. Wechseln Sie anschließend das Bein. Achtung: Gehen Sie dabei nicht mit Gewalt vor! Die Beinmuskeln sollen nur sanft gedehnt werden!

Um dem Körper dabei zu helfen sich von den Giftstoffen zu befreien, die sich während der physischen Anstrengung angesammelt haben, müssen Sie nach dem Joggen ausreichen trinken (1 bis 2 Liter in den dem Training folgenden Stunden). Greifen Sie dabei zu möglichst mineralreichem Wasser.

Damit sich der Körper von der sportlichen Aktivität erholen kann müssen Sie natürlich auch ausreichend schlafen: 8 Stunden sind ideal um die körpereigenen Batterien wieder aufzuladen!




  
  


Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 23/05/2007
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Joggen: Tipps und Ausstattung
Was gibt’s Neues? 09/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Ganz entspannt durch Meditation!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de