Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Wasserballett hoch zwei
Synchronschwimmen: Mehr als ein Sport!
Überblick in Bildern

Interview mit Virginie Dedieu

 
Interview mit Virginie Dedieu
© Vincent Curutchet/DPPI et Adidas

Virginie, herzlichen Glückwunsch zu diesem Bravourstück! Wir würden gerne Ihr Erfolgsgeheimnis kennen...
Sein Ziel festsetzen und bis zum Schluss durchhalten. Eiserner Wille also...  

Wie kamen Sie zum Schwimmsport?
Ich war schon Babyschwimmerin. Ich kann also sagen, dass ich schon immer geschwommen bin!  

Ihre Disziplin ist recht unbekannt...
Ja, ich bedaure wirklich, dass der Schwimmsport im Allgemeinen
und das Synchronschwimmen im Besonderen nicht genug gefördert werden.  

Es ist ein sehr umfassender Sport...
Ich empfehle Synchronschwimmen allen, vor allem Frauen, da es eine Mischung aus Schwimmen und Tanz ist. Es ist ein körperlich anstrengender Sport, aber es ist auch sehr stimulierend, da es darum geht sich im Wasser auszudrücken. Man empfindet dasselbe Vergnügen wie beim Tanzen: sich zu einem Rhythmus bewegen, sich ausdrücken.... Hinzu kommt dieses angenehme, leichte Gefühl, das man im Wasser hat.  

Was für eine Ausstattung ist zum Synchronschwimmen notwendig?
Ein Badeanzug und eine Schwimmbrille. Das ist alles. Daher ist es für jeden zugänglich.

Kann jeder diesen Sport praktizieren?
Ja, denn er kann auf allen möglichen Niveaus betrieben werden. Das ist wie beim Tanz. Man kann Spaß am Tanzen haben auch wenn man keine Primaballerina ist. Beim Synchronschwimmen ist es genauso: Man kann problemlos eine Choreo-graphie mit technisch einfachen Bewegungsabfolgen schwimmen.

Gibt es dafür Kurse?
Ja. Das fängt in Clubs an, aber es müsste spezielle Uhrzeiten dafür geben, denn natürlich kann man kein Synchronschwimmen praktizieren während andere normal schwimmen. Um den Liebhabern das Training zu erleichtern müsste man für sie spezielle Bereiche in den Becken organisieren oder ihnen längere Zeitspannen fürs Training zugestehen.




  
  

Video: Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll
  • Fit mit Kevin: Der Klassiker 'Bauch-Beine-Po' reloaded!

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 29/05/2007
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Entspannungs­übungen für die Schwangerschaft: Video-­Workshop Atmung
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de