Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schlank in den Sommer
Eine Top Figur für den Sommer!
Überblick in Bildern


Die Prinzipien einer guten Entschlackung

 
Die Prinzipien einer guten Entschlackung

Um Ihren Organismus zu entwässern und die Energiezufuhr zu reduzieren ohne Ihrer Gesundheit zu schaden sollten Sie die folgenden Tipps genauestens befolgen:
- Nehmen Sie Proteine zu sich. Die Proteine, die unsere Muskeln und Gewebe nähren, ermöglichen es uns die Fettreserven anzugreifen ohne dabei an der Muskelmasse zu zehren. Zudem besitzen die Proteine einen weiteren positiven Nebeneffekt: Sie sättigen! Planen Sie daher bei jeder Mahlzeit mindestens 150g Fleisch, Fisch oder Eier mit ein.
- Setzen Sie auf Gemüse. Es führt dem Organismus die für ihn unersetzlichen Mineralien zu und unterstützt den Gewichtsverlust, vor allem wenn es sich um Gemüse mit diuretischer (d.h. Wasser treibender) Wirkung handelt (Lauch, grüner Salat, Spinat). Nehmen Sie täglich mindestens 400g (roh oder gekocht) zu sich!
- Lassen Sie den Zucker weg. Zucker führt zu Insulinproduktion und unterstützt die Fettspeicherung, auch wenn er aus Früchten oder bestimmten Gemüsesorten (Kürbis, Karotte, Rübe) stammt.
- Keine stärkehaltigen Produkte. Beschränken Sie sich auf 1 Scheibe Vollkornbrot pro Tag (nehmen Sie diese beim Frühstück
zu sich).
- Trinken Sie. Aber übertreiben Sie es nicht: 1,5 Liter pro Tag genügen. Wasser, grüner Tee, Kräutertee, etc. unterstützen die Entschlackung.
- Denken Sie auch an die Suppen. Sie sind kalorienarm, versorgen den Körper mit Flüssigkeit, entwässern den Organismus, führen dem Körper Mineralien und Oligo-Elemente zu, sättigen und erleichtern die Verdauung.




  
  

Video: Unglaubliche Bilder! Die Top 10 Vorher-Nachher-Abnehm-Storys: SO haben sie es geschafft!

  • Unglaubliche Bilder! Die Top 10 Vorher-Nachher-Abnehm-Storys: SO haben sie es geschafft!
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 30/04/2007
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 24/03/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
10 geniale Yoga-Accessoires, die alle Yoginis zu Hause haben sollten!
Brustmuskeln trainieren & Dekolleté straffen: Die 5 besten Übungen für einen schönen Busen
OMG! Das passiert mit deinem Po, wenn du den ganzen Tag sitzt
Fit-Food für abends: 8 leckere Gute-Nacht-Snacks, die beim Abnehmen helfen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Ausdauertraining: Cardio Hip Hop Moves für Anfänger
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de