Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Von wegen Winterspeck
10 Tricks gegen Kälte-Kilos
Überblick in Bildern

Schlankmacher Suppe

 
Schlankmacher Suppe

Winterzeit ist Suppenzeit. Das kann man nicht nur an der überraschenden Rezeptvielfalt in den Kochbüchern erkennen, sondern auch an den vielen Fertigsuppen in den Supermarkt-Regalen. Der neue alte Suppentrend hat viele gute Gründe:

> Suppe ist ein natürlicher Hungerstiller: Suppe enthält viel Wasser und wertvolle Ballaststoffe. Fazit: Sie füllt den Magen ohne übermäßige Kalorienbelastung. Als Vorspeise sorgt die Suppe dafür, dass die restliche Mahlzeit aus kalorienärmeren Lebensmitteln zusammengesetzt werden kann.
Unser Tipp: Bereiten Sie die Suppe mit Kürbis statt mit Kartoffeln zu, das sorgt für Abwechslung! Die Zutaten nicht mixen, denn die Stücke erhöhen den Sättigungseffekt.

> Der Organismus wird entschlackt: Die Suppe besteht zum Großteil aus Wasser
(85-90%). Dieses trägt, gemeinsam mit den Gemüsefasern, dazu bei, Giftstoffe auszuscheiden, Abfallstoffe abzutransportieren und den Körper von Innen heraus zu reinigen.
Unser Tipp: Um die entschlackende Wirkung zu verstärken sollten Sie harntreibende Zutaten verwenden: Zwiebeln, Lauch, Tomaten, Fenchel, Zucchini, Kohl. Nur wenig salzen!

> Eine wichtige Quelle für Mikro-Nährstoffe:
Das leckere Gemüse steckt voller Vitamine, Mineralstoffe, Oligoelemente... Das ist unverzichtbar um viel Vitalkraft zu tanken!
Unser Tipp: Um die Lebensmittel möglichst abwechslungsreich miteinander zu kombinieren, gibt es ein zwei einfache Grundregeln:
1) Verwenden Sie Gemüsesorten mit unterschiedlichen Farben.
2) Mischen Sie Blattgemüse (Salate, Spinat), Wurzelgemüse (Karotten), Stangengemüse (Lauch, Spargel) und Fruchtgemüse (Zucchini, grüne Bohnen).

Ganz wichtig: Kochen Sie sich Ihr eigenes Süppchen! Mit anderen Worten: Vermeiden Sie Fertigprodukte so gut es geht, denn diese Gerichte sind um einiges fett- und salzhaltiger als "Hausmannskost"! Stellen Sie sich also so oft wie möglich selbst an den Herd und zaubern Sie Ihre Lieblingssuppe. Lieber einmal mehr kochen und den Rest portionsgerecht einfrieren.




  
  

Video: Fit-Tipp von Kevin: Mit Burpees gegen den Heißhunger!

  • Fit-Tipp von Kevin: Mit Burpees gegen den Heißhunger!
  • Video-Workout Teil 2: Sag der Cellulite den Kampf an!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 19/02/2009
Die Lesernote:4.1/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Abnehmtricks: Schnell abnehmen mit einfachen Psychotipps - einfach genial!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Da haben Problemzonen keine Chance: Schnelles Fatburner Workout
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de