Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
10 typische Dinge, die bei einer Hochzeit schiefgehen können
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Von wegen Winterspeck
10 Tricks gegen Kälte-Kilos
Überblick in Bildern

Leichte Wintergerichte

 
Leichte Wintergerichte

OK - Es wäre schon ziemlich deprimierend, bei diesen ungemütlichen Temperaturen ganz auf eine heiße Lasagne oder ein leckeres Raclette zu verzichten. Unsere Schlemm-Tipps schaffen Abhilfe: Bereiten Sie eine Light-Version der klassischen Wintergerichte zu. Das reduziert die Kalorienzufuhr, liegt nicht so schwer im Magen und schmeckt genauso gut. Sie werden den Unterschied kaum bemerken!

> Sauerkraut: Lassen Sie das Kraut in der Marinade (die sehr viele gesundheitsfördernde Nährstoffe enthält). Als Beilage empfehlen wir entweder ein mageres Stück Schinken oder geräucherten Fisch (Sauerkraut mit Fisch ist eine beliebte Spezialität aus dem Elsass).

> Hachis Parmentier mit Kürbis: Für die untere Schicht mageres Rinderhackfleisch (5% Fett) mit klein geschnittenem Gemüse (Karotten, Tomaten) vermischen. Darüber kommt eine Schicht selbst gemachter Kürbisbrei (statt Kartoffelbrei). Das Püree wird mit Milch angerührt (nicht mit Sahne) damit das Gericht leichter verdaulich ist. Mmm... lecker!

> Lasagne: Verwenden Sie auch hier mageres Rinderhackfleisch (5% Fett), bereiten Sie eine leichte Bechamelsoße zu (keine Butter, nur Milch + Maismehl) und nehmen Sie ganz viele frische Tomaten und Zwiebeln. Das Resultat ist verblüffend!

> Quiche Lorraine: Der übliche Mürbeteig wird durch einen Brotteig vom Bäcker ersetzt + Schinkenwürfel (statt Speck) + Eier + Milch (Halbfettstufe) + geriebener Light-Käse. Einfach köstlich!

> Raclette: Hartwurst, Salami und geräucherter Schinken sind out. Greifen Sie stattdessen zu rohem Schinken, Bacon und Bündnerfleisch!




  
  

Video: Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!

  • Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!
  • Fit-Tipp von Kevin: Mit Burpees gegen den Heißhunger!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 19/02/2009
Die Lesernote:4/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/03/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
10 geniale Yoga-Accessoires, die alle Yoginis zu Hause haben sollten!
Brustmuskeln trainieren & Dekolleté straffen: Die 5 besten Übungen für einen schönen Busen
OMG! Das passiert mit deinem Po, wenn du den ganzen Tag sitzt
Fit-Food für abends: 8 leckere Gute-Nacht-Snacks, die beim Abnehmen helfen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Kohlenhydrate: Wo sie drin stecken und welche Alternativen es gibt!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de