Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel

Das Säure-Base-Abnehmprogramm

 
Das Säure-Base-Abnehmprogramm

> Der PH-Wert, was war das noch mal?
Keine Angst: Sie müssen kein Chemie-Profi sein um zu verstehen, worum es hier geht.

Der pH-Wert misst den Säuregehalt einer Flüssigkeit. Ein pH-Wert über 7 entspricht einem basischen (alkalischen) Milieu. Alle Werte unter 7 entsprechen einem sauren Milieu. Wenn der pH-Wert genau 7 beträgt ist
er neutral, weil sich Säure und Base im Gleichgewicht befinden.

Auch der menschliche Organismus funktioniert nach diesem System: Die Balance zwischen Säuren und Basen in unserem Körper wird durch Puffersysteme im Blut sowie durch die Regulationsfunktionen von Lunge und Nieren aufrecht erhalten. Ein gesunder Körper ist tendenziell basisch (mit einem pH-Wert zwischen 7,5 und 9).

> Die Auswirkungen auf den Körper
Die tägliche Ernährung ist leider häufig zu sauer (Gerichte mit viel Fleisch, Getreide- und Milchprodukten). Das moderne Lebenswandel (Stress, Bewegungsmangel, Umweltverschmutzung) trägt zusätzlich dazu bei, den pH-Wert auf der falschen Seite zu erhöhen. Und wenn der pH-Wert nicht mehr stimmt gerät alles außer Kontrolle: Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Müdigkeit, Verdauungsstörungen...

> Die Lösung
Um den richtigen pH-Wert herzustellen und wieder schlank, fit und gesund zu sein, braucht man keine magische Zauberformel. Es genügt die Ernährung wieder ins Gleichgewicht zu bringen, indem die sauren Lebensmittel durch basische Produkte ersetzt werden. Dieses Prinzip bildet die Grundlage der amerikanischen Säure-Base-Diät, die bereits von zahlreichen Stars angewendet wird.




  
  

Video: Das war's mit den Dellen: Super effektives Anti-Cellulite-Workout

  • Das war's mit den Dellen: Super effektives Anti-Cellulite-Workout
  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 02/10/2008
Die Lesernote:4.5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Fit mit Kevin: Das ultimative Sixpack-Workout
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de