Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Für immer rosarot: Das Geheimnis glücklicher Paare
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Ab in den Tanzkurs!
Schwingen Sie das Tanzbein...
Überblick in Bildern





Die Eleganz des klassischen Balletts

 
Die Eleganz des klassischen Balletts

Sie haben schon immer davon geträumt einen der Schwäne in Tschaikowskys Schwanensee zu tanzen, haben sich aber nie getraut in die Spitzenschuhe zu schlüpfen? Dann warten Sie nicht länger und wagen Sie sich an die Ballettstange! Der klassische Tanz beein-
druckt durch Bewegungen, die dem Zuschauer unheimlich schwierig und unmöglich nachahmbar erscheinen. Zugegeben:
Um eine Primaballerina zu werden hätten Sie etwas früher beginnen müssen. Aber im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung kann man sich in jedem Alter ans Ballett wagen!

Die Meinung der Ballettlehrer: Danielle Rajchman
Für Daniella Rajchman, die in der Tanzschule Centre de Danse du Marais klassisches Ballett unterrichtet, ist es kein Problem auch in fortgeschrittenem Alter noch mit dem Ballett zu beginnen – wenn man nur den richtigen Tanzkurs wählt.
„Wichtig ist lediglich, dass man einen Kurs mit dem angebrachten Niveau wählt und geduldig Schritt für Schritt vorgeht: Man darf nicht erwarten gleich mit dem Spitzentanz zu beginnen...“

Vorteile
Der klassische Tanz verleiht den „Tänzern“ (egal ob professionell oder nicht) eine unbestreitbare Eleganz. „Der Rücken ist gerader, der Körper streckt sich, man wird einige Millimeter größer, man verliert seltener das Gleichgewicht...“, zählt Daniella Rajchman auf. Das alles zusammen verleiht den Tänzern Selbstsicherheit und ein außergewöhnlich vornehmes Erscheinungsbild.

Die Ausrüstung
Für das Training ist es absolut unnötig in ein Tütü zu investieren. Eine Strumpfhose, ein T-Shirt oder ein Trikot sowie ein Paar Ballettschuhe genügen.




  
  

Video: Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!

  • Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!
  • Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 11/10/2006
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 09/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Teil 1: Verbessern Sie Ihre Kondition beim Cardio-Workout!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de