Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Diät nach Maß
Abnehmen je nach Körperbau
Überblick in Bildern



Ihre 5 Fitness-Gebote

 
Ihre 5 Fitness-Gebote

- Entspannen Sie sich. Das Fett am Bauch ist unter anderem durch eine Blockierung des Blutkreislaufs zwischen den unteren und den oberen Körpergliedern bedingt. Die Ursache: Stress.
Um die überflüssigen Fettpölsterchen am Bauch loszuwerden sollten Sie daher Yoga, Meditation oder jegliche andere Aktivität betreiben, bei der Sie Ihren inneren Stress abbauen und Ihre Emotionen bewältigen können.
- Machen Sie Atemübungen. Machen Sie täglich die folgende Übung um den Blutkreislauf anzukurbeln: Legen Sie eine Hand auf Ihre untere Bauchpartie. Atmen Sie durch die Nase ein und pumpen Sie dabei Ihr Zwerchfell mit Luft voll. Stoßen Sie dann alle Luft wieder aus, indem Sie kräftig ausatmen.
- Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln. Nur ein muskulöser und durchtrainierter Bauch ist schön flach und führt zu berühmten Wespentailleneffekt. Planen Sie daher jeden Morgen eine Reihe verschiedener Übungen ein, die sie wöchentlich wechseln.
- Machen Sie die Knet-Roll-Massage. Egal ob allein oder von einem Spezialisten durchgeführt: Dank dieser Technik können Sie sich endgültig von der unästhetischen Cellulite an Ihrem Bauch trennen. Nehmen Sie Ihre Fettröllchen am Bauch in die Hände und rollen Sie sie zwischen den Fingern. Streicheln Sie dann zwischendurch im Uhrzeigersinn über den Bauch und wiederholen Sie die Knet-Roll-Massage...
- Gehen Sie schwimmen. Schwimmen. Das ist der effizienteste Sport um für eine schlanke Linie zu sorgen. Wenn Sie sich nicht gerne im Wasser tummeln, dann ist vielleicht der Tanz etwas für Sie? Oder Rudern? Oder Radfahren? Oder vielleicht Golf…?




  
  

Video: Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch
  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 17/11/2007
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Abnehmen je nach Körperbau
Was gibt’s Neues? 23/03/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
10 geniale Yoga-Accessoires, die alle Yoginis zu Hause haben sollten!
Brustmuskeln trainieren & Dekolleté straffen: Die 5 besten Übungen für einen schönen Busen
OMG! Das passiert mit deinem Po, wenn du den ganzen Tag sitzt
Fit-Food für abends: 8 leckere Gute-Nacht-Snacks, die beim Abnehmen helfen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Power-Pilates für Bauch & Po, Teil 2
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de