Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Am Bauch abnehmen? Mit diesem Erfolgsrezept klappt's!
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!

Dauerhafte Haarentfernung: Diese Methoden gibt es

  

Glatte Beine für immer sind der Wunsch vieler Frauen - Dauerhafte Haarentfernung: Diese Methoden gibt es
Glatte Beine für immer sind der Wunsch vieler Frauen
Rasierer, Wachs oder Zuckerpaste: Mittel und Methoden, lästiges Körperhaar loszuwerden, gibt es viele. Doch die meisten davon halten nicht lange vor - maximal mehrere Wochen bleiben Beine oder Bikini-Zone haarfrei. Kein Wunder, dass viele Frauen diesem Kreislauf durch Methoden der dauerhaften Haarentfernung entkommen wollen. Wir stellen Ihnen die drei gängigsten Verfahren vor - inklusive Erfolgsaussichten und Risiken.

Endgültiges Aus für die Haarwurzel
Die drei gängigsten Methoden, die unerwünschtes Körperhaar sprichwörtlich an der 'Wurzel' bekämpfen, sind Laser, IPL ('Intense Pulsed Light') und Elektro-Epilation. Das Wirkprinzip ist bei allen drei Verfahren gleich: Ein Reiz von außen soll die Wachstumszellen in der Haarwurzel zerstören.

Laser: gebündelte Lichtenergie gegen störende Härchen
Mit Laser-Strahlen wird unerwünschter Haarwuchs schon lange erfolgreich bekämpft. Die Methode beruht auf einem physikalischen Trick: Der auf die Haut gesendete Lichtimpuls des Lasers gelangt über das Haar an die Haarwurzel. Dort wird seine Energie in Wärme umgewandelt. Was dann passiert, ist noch nicht genau erforscht. Man geht jedoch davon aus, dass die Hitze die Haar-produzierenden Zellen zerstört. Das Entscheidende dabei: Die Laserenergie wird vom Haarfarbstoff, dem Melanin, aufgenommen. Je dunkler das Haar und seine Wurzel, desto besser. Und: Ein Laser braucht Kontraste. Ideal für eine Laserbehandlung ist darum dunkles Haar auf heller Haut.

So läuft die Behandlung ab:
Zentimeter für Zentimeter wird der Laser über die rasierte Haut geführt und gibt dabei genau dosiert Lichtimpulse ab. Energiestärke und Impulsdauer wurden vorher an den Haar- und Hauttyp des Patienten angepasst. Während der Behandlung "verglüht" das Haar an der Wurzel (das sollte man auch riechen) und ein leichtes Zwacken wird spürbar. Nach der Behandlung können dort, wo die Haarwurzeln sitzen, kleine 'Hubbelchen' zu erkennen sein. Klingt alles sehr unangenehm, ist aber, so Dr. Michael Oeser, ein Indiz dafür, dass die Behandlung erfolgreich durchgeführt wurde. Der Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in Köln führt in seiner Praxis Behandlungen per IPL und Laser durch.

IPL: Lichtimpulse für glatte Haut

Das IPL-Verfahren wurde in den vergangenen Jahren als Weiterentwicklung der Laser-Epilation gefeiert. Weniger Risiken, höhere Effektivität - so wird die Methode gern beworben. Der Eindruck einer 'harmloseren' Variante der dauerhaften Haarentfernung entsteht auch dadurch, dass es seit einiger Zeit IPL-Geräte für den Hausgebrauch gibt. Grundsätzlich wirken IPL und Laser zunächst ganz ähnlich: Lichtenergie wird zu den Haarwurzel gesendet und dort in Wärme umgewandelt.

Der Unterschied: IPL-Geräte senden ein großes Spektrum von Wellenlängen aus. "Das entspricht einer Xenon-Lampe, wie man sie von Autos kennt", weiß Dr. Oeser. Für den Experten liegt hier das Problem: Das große Strahlenspektrum hat zur Folge, dass z.B. nicht nur Haarwurzeln, sondern auch Hautgefäße oder Tattoos der hohen Lichtenergie ausgesetzt sein können. "Grundsätzlich sollte aber nichts belichtet werden, was nicht Ziel der Behandlung ist“, so Dr. Oeser.

> Haarentfernung mit Licht: Wie lange bleiben die Beine wirklich glatt?




hes

 
  

Video: Schön mit Snukieful: Tschüss, Augenringe und Rötungen! So wird der Teint perfekt

  • Schön mit Snukieful: Tschüss, Augenringe und Rötungen! So wird der Teint perfekt
  • Schön mit Snukieful: Make-up Tools, die jede Frau haben sollte

Veröffentlicht von
am 24/04/2013
Die Lesernote:1/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 27/07/2016
News Fashion & Beauty
Praktische Tipps
Video
6 Profi-Tricks für eine Wow-Figur: In dieser Kleidung wirkt eure Taille schmaler!
Das Geheimnis um die Hautelastizität: DAS hält die Haut lange glatt und straff!
Welches Kleid passt zu mir? So findest du den perfekten Style für deine Figur!
#hairGoals: 4 Instagram-Frisuren, die wir SOFORT nachstylen wollen!
Alle Fashion & Beauty News sehen
Styling-Tipps für Mollige: Diese Sommermode macht schlank!
Haare glätten leicht gemacht: So werden deine Haare schonend glatt und seidig
Wie bekomme ich kräftige und gesunde Haare? Wir verraten euch die 6 besten Pflegetipps
Leggings kombinieren: Die größten Styling-No-Gos und wie man Leggings jetzt trägt
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fashion & Beauty sehen
Haarstyling mit Trendfaktor: Moderner Bauernzopf
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de