Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Test: Haben Sie einen Schuhtick?
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Schnell abnehmen mit einfachen Psychotricks
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?

Kosmetikerin: Was kann die Spezialistin für schöne Haut?

  

Masken sind häufig Teil der kosmetischen Behandlung © Getty Images - Kosmetikerin: Was kann die Spezialistin für schöne Haut?
Masken sind häufig Teil der kosmetischen Behandlung © Getty Images
Während der Friseurbesuch für die meisten Frauen zur Routine gehört, ist ein Termin bei der Kosmetikerin für viele noch etwas Besonderes. Dabei kann unsere Schönheit von einer professionellen Hautbehandlung mindestens genauso profitieren wie von einem guten Haarschnitt. Doch was genau bringt der Besuch bei einer Kosmetikerin? Beauty-Redakteurin Heike Elisabeth Schmidt hat den Selbstversuch gemacht.

"Wir geben allen Kunden diese drei Ratschläge: In Sachen Pflege ist weniger mehr. Alles was man essen kann, darf auch auf die Haut. Und: Hände aus dem Gesicht!" Ups, ich fühle mich ertappt und nehme schnell die Hand von der Backe. Ich sitze in einem gemütlich eingerichteten Behandlungsraum in einem Kölner Kosmetik-Studio. Weiße Wände, weiße Deko, rote Sessel mit Sitzflächen in Blütenform. Mir gegenüber sitzt Studio-Inhaberin und Kosmetikerin Kerstin Sonntag.

Bei ihrer Arbeit am Kunden verfolgt sie einen ganzheitlichen Ansatz: Nicht nur der äußerlich sichtbare Zustand der Haut spielt eine Rolle, sondern auch innere Faktoren wie Ernährung oder Psyche. Die Hautexpertin erkundigt sich darum nicht nur nach meinen Pflegegewohnheiten ("Welche Creme verwenden Sie?"), sondern auch nach Unverträglichkeiten („Auf welche Produkte reagiert Ihre Haut gereizt?") und meinem Lebensstil ("Haben Sie viel Stress?"). Diese Informationen bilden die Grundlage für ihre Beratung in Sachen Hautpflege.

Kosmetische Behandlung als Hilfe zur Selbsthilfe
Kerstin Sonntag bietet auch Anti-Aging-Anwendungen an, hat sich aber auf die Behandlung von Hautproblemen wie zum Beispiel Akne spezialisiert. Ihre Kunden sind dennoch nicht überwiegend Teenager, sondern Frauen und Männer zwischen 25 und 35 Jahren. Ich gehöre also zur Kernzielgruppe! "Der 30. Geburtstag ist so ein Punkt, an dem alle denken 'Jetzt werd' ich alt!'. Viele kommen dann zum ersten Mal zur Kosmetikerin", so Sonntag. Gleichzeitig ist dieses Alter häufig eine Phase, in der bewährte Kosmetik auf einmal nicht mehr vertragen wird, weil Hormone oder Stress den Stoffwechsel der Haut ins Ungleichgewicht bringen.

Die Expertin leistet dann Hilfe zur Selbsthilfe: "Ich möchte, dass die Kunden zu mir kommen, ihre Haut in Ordnung kommt, und dass sie dann mit dem Wissen, wie gute Hautpflege funktioniert, wieder gehen." Dazu gehört auch Aufklärungsarbeit über die Bedürfnisse der Haut: "Oft ist das, was die Kundin sich wünscht, nicht unbedingt das, was ihre Haut sich wünscht."

Kosmetikerin Kerstin Sonntag © Kerstin Sonntag
Kosmetikerin Kerstin Sonntag © Kerstin Sonntag
Ein Muss: Die Hautanalyse

Weniger Hautglanz, kleinere Poren, keine Unreinheiten - das wünsche ich mir. Eine genaue Hautanalyse soll Aufschluss geben, wie ich diesem Ziel näher komme. Statt auf elektronische Messgeräte setzt Kerstin Sonntag dabei auf ihre Hände: „Während der Behandlung drücke, zupfe und taste ich - und erfühle damit den Zustand der Haut." Genauer: den Feuchtigkeitsgehalt, die Elastizität, Dicke und Durchblutung der Haut. Bei jeder kosmetischen Erstbehandlung, die über den Wohlfühlfaktor hinausgeht, ist so eine Analyse ein Muss. "Wenn eine Kosmetikerin das nicht macht, sollte man als Kundin nicht wieder hingehen“, so Sonntag.

Für die eigentliche Behandlung nehme ich auf einer beheizten Liege Platz. Eine kurze Atemübung soll zunächst die Entspannung fördern - tut sie auch! Ich schließe die Augen und konzentriere mich darauf, bloß nicht einzuschlafen.

Weiter geht es mit der Reinigung meiner Haut in zwei Durchgängen - erst mit Reinigungsmilch, dann mit einem Waschgel. Danach wird mein Gesicht mit einem alkoholhaltigen Gesichtswasser desinfiziert. "Das ist wie ein Stresstest für die Haut“, erklärt mir Sonntag. "Wie Ihre Haut während der Behandlung reagiert, sagt mir, was sie braucht und was sie nicht will." Tatsächlich: Das Tonic brennt und ich erfahre: Meine vermeintlich robuste Haut ist in Wahrheit ziemlich empfindlich!

> Das Pflegeprogramm bei der Kosmetikerin: So geht's weiter




hes

 
  

Video: Schön mit Snukieful: BB, CC & Foundation - was benutze ich wofür?

  • Schön mit Snukieful: BB, CC & Foundation - was benutze ich wofür?
  • Wetten, ihr auch? Diese 8 Kleider-Probleme kennen echt ALLE Frauen!

Veröffentlicht von
am 20/05/2013
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fashion & Beauty
Praktische Tipps
Video
Make-up-Tutorial: Smokey Eyes - Schritt für Schritt erklärt!
Beschenk dich selbst: Unsere Fashion-Lieblinge im Dezember (und sie sind gerade im SALE!)
Der Weihnachtsfeier-Dresscode: DIESEN Styling-Fehler solltet ihr unbedingt vermeiden!
Oh no! 9 Situationen, die alle Frauen mit empfindlicher Haut kennen
Alle Fashion & Beauty News sehen
Styling-Tipps für Mollige und Mode, die schlank macht: So sehen eure Kurven umwerfend aus!
Welches Kleid für welche Figur? Das große Kleider 1x1
Haare glätten leicht gemacht: So werden deine Haare schonend glatt und seidig
Wie bekomme ich kräftige und gesunde Haare? Wir verraten euch die 6 besten Pflegetipps
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fashion & Beauty sehen
Streetstyle Köln: Kira im trendigen Vokuhila-Rock
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de